Regulärer Preis: 9,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Uwe Timms Bestseller über die Liebe in Zeiten des Krieges und über die Nachkriegszeit, als Erfindungsreichtum das Überleben sicherte!

In Erinnerung an seine Kindheit macht sich der Erzähler auf die Suche nach der ehemaligen Besitzerin einer Imbissbude am Hamburger Großneumarkt. Er findet die hochbetagte Lena Brücker in einem Altersheim und erfährt die Geschichte ihrer "schönsten Jahre" und wie es zur Entdeckung der Currywurst kam. Der Bogen spannt sich weit zurück in die letzten Apriltage des Jahres 1945...
©1993 Kiepenheuer & Witsch (P)2015 Random House Audio

Das könnte Ihnen auch gefallen

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    50
  • 4 Sterne
    11
  • 3 Sterne
    4
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    2

Sprecher

  • 5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    55
  • 4 Sterne
    7
  • 3 Sterne
    1
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Geschichte

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    47
  • 4 Sterne
    12
  • 3 Sterne
    3
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    1
Sortieren nach:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars
  • Udolix
  • Berlin, Deutschland
  • 15.07.2017

Geschichts-Empathie

Irgendwie hat mich die Geschichte ein wenig an Falladas „Kleiner Mann was nun“ erinnert. Warum?
Weil es die Geschichte einfacher Menschen ist, die zwischen Grundversorgung und nackter Existenz hangeln. In diesem Fall in den letzten Kriegstagen 1945 in Hamburg. Es ist wieder die geschichtliche Empathie die im Mittelpunkt steht, keine großen Schlachten und Ereignisse, sondern der kleine Mann/Frau und seine Probleme werden hautnah eingefangen und beleuchtet. So wie ein steuerloses Boot auf dem Meer. Das macht die deutsche Nachkriegszeit so anschaulich. Und ob Lena Brückner nun die Currywurst erfunden hat oder die Berlinerin Herta Heuwer (laut Wikipedia) ist doch piep-egal, es könnte so gewesen sein, nicht die Person ist die Mutter der Currywurst sondern das Motiv.
Mir hat das Buch sehr gut gefallen, eine gut durchdachte Story hervorragend gelesen. Vielen Dank dafür!!

5 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

So könnte es gewesen sein

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

ja, so könnte es gewesen sein, oder ein bisschen anders. Jedenfalls wird die Zeit zum Kriegsende farben- und facettenreich in eine witzige und spannende Geschichte eingebettet. Die Charakteren sind durchgehend treffsicher und nie langweilig skizziert.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Hinreißende Geschichte brillant gelesen

Devid Striesow macht seine Sache hervorragend und liest die Entdeckungsreise der Currywurst mit Charme und Herz. Ich habe Frau Brücker ins Herz geschlossen, die - wie es alte Leute nunmal gerne tun - von der eigentlichen Geschichte abzuweichen scheint. Doch am Ende hat, wie so oft im Leben, alles seinen Sinn gehabt. Tolle Geschichte.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

wunderbare Erzählung

Leichtfüßiger kann man Alltagsgeschichte aus dem Krieg und der Nachkriegszeit nicht erzählen. Ein Curry fürs Ohr

1 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Wohlfühlhörbuch

"Die Entdeckung der Currywurst" ist ein Hörbuch, das einfach Freude macht. Selten habe ich mich während dem Hören so wohl gefühlt. Die Geschichte und der Sprecher harmonieren so wunderbar miteinander, dass es mir schwer fiel nachts auszumachen. In Rekordzeit durchgehört und am Ende froh und traurig, dass es vorüber war. Alles in allem chapot.

0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich