Regulärer Preis: 8,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Allmen, eleganter Gentleman, Lebemann, Kunstsammler und charmanter Hochstapler, hat das Millionenerbe seines Vaters durchgebracht. Das Anwesen musste er verkaufen, er hat sich mit seinem lebenserfahrenen Faktotum Carlos aus Guatemala ins bescheidene Gewächshaus zurückgezogen. So schlecht er mit Geld umgehen kann, so virtuos beherrscht er den Umgang mit Schulden und Gläubigern. Insbesondere die diskrete Geschäftsbeziehung zu einem Antiquitätenhändler hilft ihm immer wieder aus der Bredouille.

Anfangs war Allmen guter Kunde, mittlerweile ist er guter Lieferant, erst mit Stücken aus der eigenen Sammlung, dann mit Objekten, über deren Herkunft ein Kavalier besser schweigt. Bis ihn nach einem alkoholseligen Abend Jojo, eine heißhungrige junge Frau, in die Seevilla ihres Vaters abschleppt und er dort eine Sammlung von fünf traumhaft schönen Jugendstil-Schalen entdeckt.

©2010 Diogenes Verlag AG (P)2010 Diogenes Verlag AG

Kritikerstimmen

Jeder meiner Romane ist eine Hommage an eine bestimmte literarische Gattung. Dieser hier ist eine Hommage an den Serienkrimi, Fortsetzung folgt.
-- Martin Suter

Das könnte Ihnen auch gefallen

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    352
  • 4 Sterne
    263
  • 3 Sterne
    70
  • 2 Sterne
    14
  • 1 Stern
    7

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    234
  • 4 Sterne
    47
  • 3 Sterne
    7
  • 2 Sterne
    4
  • 1 Stern
    1

Geschichte

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    164
  • 4 Sterne
    90
  • 3 Sterne
    23
  • 2 Sterne
    11
  • 1 Stern
    2
Sortieren nach:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Ein echter Martin Suter

Als Fan von Martin Suter war natürlich auch sein neuestes Werk "Pflichtlektüre" für mich. Und ich habe es wieder einmal nicht bereut. Wer hier harte Krimi-Kost erwartet, der wird vielleicht entäuscht sein. Vielmehr handelt es sich um ein augenzwinkerndes Ganovenstück, angesiedelt in der High Society der Reichen und Möchte-Gern-Reichen. Der Hochstapler und Lebemann Allmen wird als sympathischer Charakter gezeigt, dem es gelingt, seine eigene Gaunerei zu kaschieren und damit vielmehr ein lange zurückliegendes Verbrechen aufzuklären. Zwar gibt es einen Mord, auch Allmen gerät in die Schusslinie, durch wirkliche Brutalität und Blutvergießen sucht man vergeblich. Statt dessen gut gemachte Unterhaltung, anspruchsvolle Dialoge, hintergründiger Humor und alles sprecherisch wunderbar in Szene gesetzt von Gert Heidenreich. Volle Punktzahl für den neuen Suter!

22 von 22 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • stronzo9
  • Mannheim, Deutschland
  • 15.04.2011

Wie ein Betrüger betrogen wird oder wie eine zähe Geschichte spannend wird

Zu Beginn der Geschichte brauchte ich Durchhaltevermögen, denn Allmen geht mir auf die Nerven. Die Geschichte ist noch keine Geschichte und ich überlege, ob es sich lohnt weiter zu zu hören. Irgendetwas fesselt mich dann doch und ich höre weiter und stelle fest, dieser Allmen ist eigentlich irgendwie doch ein netter oder zumindest interessanter Kerl. Je länger die Geschichte dauert, desto mehr mag ich ihn, bange mit ihm um den Ausgang der Geschichte, gleichzeitig ist er mir immer noch irgendwie unsympatisch und ich denke er sollte doch sein dummes Verhalten einsehen und ändern, aber er tut/kann es nicht.Zum Schluss erwacht wieder die Hoffnung, dass er doch noch die Kurve kriegt und ich möchte gerne noch mehr von ihm erfahren. Stelle mir vor, was Allmen heute wohl macht....
Gert Heidenreich ist wie immer ein wunderbarer Erzähler (nicht Leser!) und trägt ganz sicher dazu bei, dass dieses Hörbuch eins der Hörbücher ist, was man sehr gut nochmals hören kann und sollte. Fazit: Spannung entsteht dadurch, dass der Betrüger selbst betrogen wird.

3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

hervorragend gelesen

Gert Heidenreich liest dieses Buch so fantastisch, dass die Handlung eigentlich gar keine Rolle mehr spielt - aber die ist auch gut. :)

17 von 21 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars

Allmen ist ein Ekel!

Allmen ist ein Ekel, ich möchte ihn nicht in meinem Bekanntenkreis haben! Aber es ist eine tolle Geschichte, von Martin Suter bestens beschrieben, mitreissend gelesen, ein schönes Hörbuch!

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Simone
  • Würzburg, Deutschland
  • 05.04.2011

Kriminell gute Literatur

Allmen ist ein Lebemann und gibt das Geld mit vollen Händen aus. Selbst musste er nie dafür arbeiten, sein Vater hinterließ ihm ein nicht kleines Vermögen. Da Allmen niemals lernte mit Geld umzugehen, schafft er es in finanzielle Schwierigkeiten zu geraten. Da bietet sich ihm scheinbar eine unwiderstehliche Gelegenheit, seine Schulden zu beseitigen. Ganz legal wäre es nicht, aber man muss sich ja nicht erwischen lassen. Schneller als er sich versieht, sitzt er ganz schön in der Tinte und muss um sein Leben bangen. Wird er sich aus dieser Situation wieder hinaus manövrieren können?

Martin Suter schrieb mit „Allmen und die Libellen" einen Krimi, den auch nicht Krimileser gerne lesen oder hören werden. Es ist eher ein Ganovenstück, mit einem sehr sympathischen Möchtegernkriminellen als Hauptfigur. Der Spannungsbogen ist geschickt gesetzt, die Auflösung des scheinbar so eindeutigen Anfangs hat mich sehr begeistert. Man sollte die praktische Seite von Hosenträgern nicht unterschätzen. Hatte ich anfangs noch den Kopf über Allmens großzügigen Lebensstil geschüttelt, so hatte ich ihn und auch Carlos am Ende richtig ins Herz geschlossen.

„Allmen und die Libellen" war mein erster, aber garantiert nicht mein letzter Suter. Ich hatte sehr viel Spaß beim hören, was nicht zuletzt auch an der sehr angenehmen Stimme und Lesart von Gert Heidenreich lag.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars

Wunderbar vorgetragen

An diesem Hörbuch ist bemerkenswert, dass es dem Autor gelingt, einem Gauner den Anschein von Seriosität zu verpassen. Allerdings werden die Längen im Handlungsstrang nur durch den wunderbaren Vortrag ausgeglichen. Ich bin gespannt, wie Herr Sutter die Fortführung des Plots gestaltet.

12 von 16 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Beste Unterhaltung mit Niveau

Das Hörbuch hat mich auf der Autofahrt von Frankfurt nach Zürich bestens unterhalten. Allmen ist ein wunderbarer Held oder auch Antiheld mit vielen liebenswerten Macken, die Geschichte ist so originell und dazu so gut erzählt, dass ich sehr entspannt darüber hinweg sehen konnte, dass die Story manchmal etwas konstruiert daher kommt. Martin Suter als Autor plus Gert Heidenreich als Vorleser sind das perfekte Team. Freue mich schon auf Teil 2 ...

3 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars

Ganz gut - der Schluß ist entäuschend

Eine nette Geschichte gut erzählt.
Der Schluß ist etwas unglaubwürdig und unschlüssig.
Dennoch hat es spass gemacht zu hören

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars

so lala

Nachdem ich schon mehrere Hörbücher von Herrn Suter genossen habe, hat mich dieses nicht fesseln können. Langatmige vorhersehbare Story.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Großartig

Gibt es etwas das Suter nicht kann? Nach dem genialen "Der Koch" legt Suter mit Almen und die Libellen den Beginn einer neuen Krimireihe vor. Dabei spielt Suter mit Klischees, bricht diese wieder auf und macht was er am besten kann: mit wenigen Pinselstrichen ein detailliertes Bild entstehen lassen. Zwei drei Sätze und die Welt entsteht vor dem geistigen Auge des Lesers. Großartig inszeniert macht dieses Hörbuch nur Spaß und man sehnt den zweiten Teil händeringend herbei. Weiter so.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich