Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Beschreibung von Audible

    Mehr als ein Ratgeber: Kennst du schon die Wahrheit über die Liebe?

    "Liebe. Ein unordentliches Gefühl" nennt Richard David Precht seine Gedanken zum wohl wichtigsten unserer menschlichen Gefühle. Doch wer nur einen weiteren Ratgeber erwartet, liegt weit daneben. Denn Precht fühlt der Liebe diesmal so richtig auf den Zahn.

    Voller philosophischer Fragen, aber auch voller Antworten steckt das Hörbuch und führt die Zuhörer dabei weit zurück zu den Ursprüngen der menschlichen Liebesbeziehungen. Dabei teilt Richard David Precht selbst seine Gedanken und Erfahrungen mit dir, unterstützt von Caroline Mart. Das Ergebnis: Ein unterhaltsames Hörbuch, das versucht, dem "unordentlichen" Gefühl der Liebe etwas Ordnung zu geben und Licht in das Dunkel unserer heutigen Liebes-Mythen zu bringen.

    "Liebe. Ein unordentliches Gefühl" von Richard David Precht ist ein Hörbuch für alle Singles, Verliebte, Verheiratete und Geschiedene. Eine Lektion voller Aha-Momente und mit der Aufforderung, die Liebe in dein Leben zu lassen.

    Inhaltsangabe

    Das unordentliche Gefühl, das wir Liebe nennen, beleuchtet Richard David Precht auf bewährt kluge und anschauliche Weise. Er unternimmt einen ebenso lehrreichen wie amüsanten Streifzug durch Philosophie und Psychologie, durch Soziologie und Hirnforschung, um dem komplexen Gefüge unserer Gefühle auf die Spur zu kommen.
    (c)+(p) 2009 Random House Audio, Deutschland

    Kritikerstimmen

    Richard David Precht und seine Frau Caroline Mart lesen auf diesem Hörbuch gemeinsam vor, was der kluge Mann zum Thema Liebe zu sagen hat. Ein unordentliches Gefühl? Hört sich so an, als hätten sie die Liebe trotzdem in den Griff gekriegt. Mit großer Leichtigkeit.
    --BRIGITTE

    Das sagen andere Hörer zu Liebe. Ein unordentliches Gefühl

    Bewertung
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      481
    • 4 Sterne
      227
    • 3 Sterne
      96
    • 2 Sterne
      26
    • 1 Stern
      28
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      403
    • 4 Sterne
      127
    • 3 Sterne
      34
    • 2 Sterne
      14
    • 1 Stern
      12
    Geschichte
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      357
    • 4 Sterne
      148
    • 3 Sterne
      57
    • 2 Sterne
      12
    • 1 Stern
      12

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      5 out of 5 stars

    Beeindruckendes Buch, sympathische Vorleser

    Bei diesem Werk handelt es sich nicht um eines der meist esoterisch oder biologistisch angehauchten Ratgeberbücher in Sachen Liebe. Wer mit Hilfe dieses Buches sein Liebesleben in Ordnung bringen will, sollte die Finger bzw. Ohren davon lassen. Vielmehr fasst Richard David Precht die gängigen Lehrmeinungen von Biologen, Anthropologen, Genetikern etc. in Sachen Liebe zusammen. Er stellt deren Theorien vor und zeigt auf, wo sie ihm plausibel erscheinen und wo ihre Schwächen liegen. Das alles macht er mit dem nötigen Ernst und Sachverstand, aber zugleich mit Humor und feiner Ironie. Positiv ist, dass der Autor selbst einer der beiden Vorleser des Buches ist. Er trägt sein Werk perfekt und überaus sympathisch vor. Caroline Mart, die sich mit ihm beim Sprechen abwechselt, macht ihre Sache ebenfalls perfekt. Ihr Stimme ist nicht nur angenehm, sondern "passt" auch sehr gut zu der von Richard David Precht. Selbst die Musikeinblendungen zwischen den Kapiteln sind nicht, wie bei vielen Hörbüchern, Kaufhaus-Billigmusik, sonder "passen" zum Vorgelesenen. <p>Dieses Hörbuch hat mich so überzeugt, dass ich sicher noch weitere Bücher des Autors anhören bzw. lesen werde.

    14 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars

    Empfehlenswert

    Das war nun das zweite Buch, das ich von Richard David Precht gehört habe. Es hat mir auch wieder gut gefallen, nicht so gut wie das erste, das muss ich zugeben, aber das liegt wahrscheinlich auch im Thema an sich begründet (ich bin überzeugter und glücklicher Single).

    Das “Liebes-Haus”, das er vom Fundament bis zum letzten Stockwerk nach und nach aufgebaut hat, fand ich sehr interessant und natürlich hat er alles wieder so erklärt, dass auch Laien das verstehen können. Mir ist allerdings aufgefallen, dass ich öfter mit meinen Gedanken abschweifte, was darauf hindeutet, dass ich nicht alles so super interessant fand.

    Sehr schön fand ich die Machart mit den zwei Sprechern, deren Stimmen sehr gut zusammen passten und die schöne Musikeinspielungen nach den meisten Kapiteln.

    Absolut klasse fand ich den Spruch zur Lage der Nation: oversexed und abgefuckt! Hehe, das fand ich äußerst treffend. Klingt jetzt hier so aus dem Kontext genommen natürlich ziemlich derb, aber wenn er uns unsere heutige Welt erklärt, dann ist das gar nicht mehr nur derb sondern einfach zutreffend. Glaubst du nicht? Dann hör es dir an

    8 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars

    Absolut empfehlenswert

    Meist bereue ich es, wenn ich mir einen Nachfolger eines schon gehörten und für sehr gut befundenen Buches kaufte... dieses Buch ist die berühmte Ausnahme von der Regel. Es ist wieder sehr gut recherchiert und gibt einen schnellen, interessant-amüsanten Überblick über die Gefühls- und Sprachwelt der Liebe. Besonders schätze ich die Herleitungen aus der Geschichte bis zu den modernen Erkenntnissen der Forschung und der stets vorhandene kritische Blick auf diese 'Erkenntnisse'. Mir gefiel das Buch als 'Profi' genauso wie als Laie. Auf jeden Fall sollte es jeder lesen der es genießt und sich traut die Dinge des Lebens mal aus einer anderen Perspektive zu sehen. Ein Punkt Abzug nur für die Tatsache der Kürzung. Gerne hätte ich das ganze Buch gehört, dann könnte ich mich noch auf weitere Stunden des Bügelns freuen:)). Marginal störte mich etwas die Hörbuchfassung mit 2 Sprechern: besonders die weibliche Stimme irritierte mich im Kontext es Wissens um einen männlichen Autor. Dafür ist die Musik zwischen den Kapiteln für meinen Geschmack angenehm gewählt.

    23 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars

    brilliante Anatomie der Liebe

    Beeindruckend, wie viele Blickwinkel das Thema Liebe bietet! Ich konnte nicht aufhören zuzuhören! Sehr gut gelesen, wobei mich anfänglich der Sprecherwechsel etwas irritiert hat- später erwies sich dies als praktisch um bereits Gehörtes "wiederzufinden".

    4 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars

    naja

    Ich hatte bisher noch keines der Bücher des Autors gelesen und nach dem ganzen Hype, war ich nach hören dieses Buches recht enttäuscht. Als Naturwissenschaftlerin konnte ich einigen Argumenten nicht folgen, da mir einige zu einseitig betrachtet wurden. Man hatte das Gefühl, Herr Precht hat sich zu einigen Themen die wissenschaftlichen Erkenntnisse herausgesucht, die ihm am besten passten und andere einfach ignoriert.
    Auch die Machart des Hörbuchs fand ich langatmig und langweilig. Der Autor ist nicht der begnadetste Leser und die Musik, die unregelmäßig eingespielt wurde hat mir persönlich nicht zugesagt.

    8 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Schlecht recherchiert

    Ich hab das Hörbuch nach der ersten Stunde weggelegt.
    An vielen Stellen macht sich der Autor über den aktuellen Wissensstand ganzer Fachrichtungen lustig, ohne die Hypothesen und Modelle scheinbar verstanden zu haben. Dabei kommt er sowohl arrogant als auch überheblich rüber.
    Leider ein Griff ins Klo.
    Wer bin ich? hat mir gut gefallen. Das hier leider nicht.

    Schade.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Ich weiss nicht...

    ...sehr interessant recherchiert und aufgearbeitet, ganz bestimmt. Aber ich habe an einigen Stellen sehr gehakt; manchmal kommt mir der Autor sehr selbstverliebt vor, und seine allzu oberflächliche Kritik an Schnarch hat mich enttäuscht. Ich weiss immer noch nicht, wofür das Buch nun gut sein soll.
    Ganz bestimmt hervorragend gesprochen, fast schon suggestiv.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars

    Empfehlenswert

    Nicht schlecht, musste ich mir einfach anschaffen, nachdem ich sein Buch Wer bin ich.... als CDŽs gekauft hatte.
    Vieles war mir bekannt, trotzdem interessant es nochmals gesammelt zu hören.

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars

    ganz nett

    mir sind leider zu viele wiederholungen aus dem buch :wer sind wir...
    viele infos sind ganz spannend, aber nicht umwerfend.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Das Liebe nicht Sex heißt sollte jedem Homo Sapiens bekannt sein

    Diese Bemühung ist RDP mit seiner Co-Sprecherin gelungen!
    Etwas langatmig das Ganze, aber eine Drahtseilakt war das nicht,