Kostenlos im Probemonat

  • Die goldenen Zwanziger Jahre

  • Von: Thilo Koch
  • Gesprochen von: Thilo Koch
  • Spieldauer: 4 Std. und 18 Min.
  • 4,4 out of 5 stars (44 Bewertungen)

Streame eine vielfältige Auswahl an Hörbüchern, Kinderhörspielen und Original Podcasts.
Wähle monatlich einen Titel aus dem Gesamtkatalog und behalte ihn.
9,95 € pro Monat nach 30 Tagen. Flexibel pausieren oder jederzeit kündigen.
Die goldenen Zwanziger Jahre Titelbild

Die goldenen Zwanziger Jahre

Von: Thilo Koch
Gesprochen von: Thilo Koch
0,00 € - kostenlos hören

9,95 € pro Monat nach 30 Tagen. Jederzeit kündbar.

Für 3,95 € kaufen

Für 3,95 € kaufen

Kauf durchführen mit: Zahlungsmittel endet auf
Bei Abschluss deiner Bestellung erklärst du dich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lese auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.
Amazon Prime und Audible Logo

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    In diesem Hörbuch gelingt es dem Autor ein faszinierendes und kontrastreiches Porträt, welches die legendären Goldenen Zwanziger Jahre darstellt. Er zeigt, wie diese ereignisreichen Jahre auf der einen Seite durch die großen Katastrophen der Inflation und Wirtschaftskrise, aber auf der anderen Seite auch durch einen enormen Aufschwung in dem künstlerischen, gesellschaftlichen und wirtschaftlich-technischen Gebiet gekennzeichnet waren. Das Ganze stellt er in Zusammenhang mit der politischen Situation jener Jahre und erstellt ein spannendes Bild der damaligen Zeit.

    Thilo Koch wurde am 20. September 1920 in Kanena geboren. Nachdem er sein Abitur 1939 als Jahrgangsbester abgelegt hatte, studierte er Philosophie, Geschichte und Germanistik. Thilo Koch wollte zunächst Autor und Dichter werden, aber nach der Veröffentlichung einiger Bücher schlug er jedoch den Laufweg zum Fernsehjournalismus ein. Er bewarb sich erfolgreich beim NWDR und arbeitete später beim NDR. Für viele Jahre war er auch Korrespondent in Washington und schrieb für DIE ZEIT. Neben dieser Tätigkeit arbeitete er jedoch während seines gesamten Lebens regelmäßig als Sachbuchautor und Herausgeber. Am 12. September 2006 verstarb er in Hausen ob Verena.
    ©2017 SAGA Egmont (P)2017 SAGA Egmont

    Das könnte dir auch gefallen

    Das sagen andere Hörer zu Die goldenen Zwanziger Jahre

    Nur Nutzer, die den Titel gehört haben, können Rezensionen abgeben.
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      25
    • 4 Sterne
      14
    • 3 Sterne
      2
    • 2 Sterne
      2
    • 1 Stern
      1
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      24
    • 4 Sterne
      5
    • 3 Sterne
      2
    • 2 Sterne
      2
    • 1 Stern
      2
    Geschichte
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      23
    • 4 Sterne
      7
    • 3 Sterne
      3
    • 2 Sterne
      0
    • 1 Stern
      2

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Unterhaltsame Pflichtlektüre!

    Für jeden Kultur -, Geschichts- und Politikinteressierten ein absolutes Muss ; vom Autor , dem in den 60ern bis 80ern allseitsbekannten Funk- und Fernsehjournalisten Thilo Bode auch unterhaltsam vorgetragen .

    4 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Schöne Zusammenfassung des Themas

    Nach dem Titel "1913" wurde mir dieser Titel als Empfehlung angezeigt. Und in der Tat war das ein schöner Abschluss bzw. eine Ergänzung. Das Buch wurde bereits in den 1970er Jahren von Thilo Koch geschrieben und in den 1980er Jahren vom Autor selbst gelesen. Das Buch ist also nochmals so alt, wie der Zeitraum zwischen Thema und Veröffentlichung. Möglicherweise gibt es heute neue, weiterreichende Erkenntnisse zu dieser Epoche. Aber die Fakten, die Thilo Koch hier als "Collage" zusammenträgt dürften sich nicht groß verändert haben. Er erzählt objektiv von allen Bereichen, die diese Zeit geprägt haben: Malerei, Literatur, Kabarett, Verlage, Presse, Wirtschaft, Emanzipation, Politik, Technik, Familie usw. Bestens recherchiert, einiges zitiert und mit Quellenangaben belegt. Alles zusammen formt ein Bild der "Weimarer Republik" und man bekommt eine Ahnung davon, warum die Dinge so verliefen, wie sie verlaufen sind.

    Thilo Koch liest seine eigenen Texte sehr gut. Das ist nicht selbstverständlich und selten gut. Aber als Rundfunkjournalist der alten Schule und mit angenehmer Stimme in diesem Fall genau richtig. Die 40 Jahre alte Aufnahme klingt ein wenig dumpf, ist aber akzeptabel.

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Sehr kurzweilig

    Ein sehr interessantes Hörbuch, welches gern hätte länger sein dürfen. Ausgezeichnet auch der Vortrag. Ein Hörgenuss in jeder Beziehung. Für Menschen mit Interesse für Geschichte ein wunderbares Bonbon.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      2 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    emotionale Epoche kühl wie Geschichtsuntericht

    Puh, es gibt deutlich bessere Hörbücher zu dem Thema.

    Die Erzähler-Stimme (der Autor selbst, was mich hoffen ließ) verbreitet in diesem Hörbuch-Format leider unerwarteterweise den Charme eines Geschichtslehrers, das Hörbuch wirkt manchmal wie eine Lesung von Zitaten aus Zeitungsartikeln, es fehlt in der gefühlten Aneinanderreihung von Themen ein roter Faden subjektiv und insgesamt springt bei mir der Funke der Begeisterung trotz hohem Interesse an diesem Thema nicht über, wobei inhaltlich das Potenzial gewesen wäre und die Fakten natürlich korrekt vermittelt werden. Und das ist das Problem: ein HörbuchFormat soll Begeisterung wecken und an den Lautsprecher fesseln und nicht nur eine Folge von Themen sein, die vorgetragen werden.

    Insgesamt geht es thematisch auch grossteilig nur um Berlin und wie wichtig diese Stadt war (Ja, war sie, aber das muss nicht in jedem 2. Satz benannt werden, denn der geneigte Hörer weiss es oder hat es bei Unkenntnis nach der 3. Wiederholung abgespeichert).
    Besserer Titel wäre gewesen 'Berlin irgendwann irgendwie in den 1920ern'. Die Stimmung der Zeit kommt nicht durch den Lautsprecher, obwohl der Autor selbst spricht und auch eigene Eindrücke aus der Zeit hat. Schade. Wahrscheinlich ist das Buch auch besser zu lesen als zu hören.

    Eine nette Historienzusammenfassung/Übersicht über die Themen der Zeit, die jedoch aufgrund von Themen- und Zeitsprüngen und der Erzählstimme als Hörbuch nicht oft greifbar wird. Wem '1913' gefällt, der sollte hiervon die Finger lassen. Ich hätte fast 30 Minuten vor Ende aufgegeben... aber habe durchgehalten aus Prinzip...

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Die Goldenen 20er

    Ein vielseitiger und solider Überblick zur Kulturgeschichte der Weimarer Republik. Sehr angenehm vorgetragen und verständlich formuliert.