Jetzt kostenlos testen

Nichts weniger als ein Wunder

Autor: Markus Zusak
Sprecher: Johannes Klaußner
Spieldauer: 16 Std. und 45 Min.
4 out of 5 stars (44 Bewertungen)
Regulärer Preis: 15,95 €
Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

Inhaltsangabe

Von Millionen Lesern sehnsüchtig erwartet - der große neue Roman vom preisgekrönten Autor des Weltbestsellers "Die Bücherdiebin".

Dies ist die Geschichte der fünf Dunbar-Brüder. Nach dem Tod der geliebten Mutter und dem Weggang ihres Vaters leben sie nach ihren ganz eigenen Regeln. Sie trauern, sie lieben, sie hassen, sie hoffen und sie suchen. Nach einem Weg mit ihrer Vergangenheit klarzukommen, nach der Wahrheit und nach Vergebung.

Schließlich ist es Clay - angetrieben von den Erinnerungen an ihren tragischen Verlust - der beschließt eine Brücke zu bauen. Eine Brücke, die Vergangenheit zu überwinden und so sich selbst, und seine Familie, zu retten. Dafür verlangt er sich alles ab, was er geben kann, und mehr: nichts weniger als ein Wunder.

Johannes Klaußner gibt den Dunbar-Brüdern eine Stimme.

©2018/2019 Markus Zusak / Random House Audio. Übersetzung von Alexandra Ernst (P)2018/2019 Limes / Random House Audio

Das könnte Ihnen auch gefallen

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    25
  • 4 Sterne
    10
  • 3 Sterne
    2
  • 2 Sterne
    3
  • 1 Stern
    4

Sprecher

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    27
  • 4 Sterne
    4
  • 3 Sterne
    4
  • 2 Sterne
    3
  • 1 Stern
    5

Geschichte

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    27
  • 4 Sterne
    7
  • 3 Sterne
    3
  • 2 Sterne
    2
  • 1 Stern
    4
Sortieren nach:
  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    1 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Geschichte mag ja ganz nett sein...

Aber die Art und Weise wie es vorgelesen wird ist nicht auszuhalten. Habe noch nie ein Hörbuch gehört, dass so abgehakt und unflüssig vorgelesen wurde. Zuhören tut richtig weh

7 von 8 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    2 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Passende Stimme, leider oft falsche Betonung

Die Stimme des Sprechers passt, aber die Betonung vieler Sätze gar nicht. Wenn etwas flüssiger gelesen würde wäre das Zuhören leichter. Falls die oft abgehackt wirkende Sprache ein Stilmittel seien soll hat es meiner Meinung nach der Geschichte geschadet. Ich hätte das Buch lieber selber lesen sollen anstatt es zu hören.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    1 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Audioqualität unterdurchschnittlich

Leider ist der Sprecher oft ein wenig zu bemüht, was gerade bei der besonderen(eigentlich sehr von mir geschätzten) Schreibweise von Markus Zusak oft zum Stocken führt im Verständnis und dem Hörfluss. Das kann anstrengend sein, gerade am Anfang.
Ebenso schade finde ich, dass die Audioqualität kaum dem Vergleich mit den meisten anderen Hörbüchern standhalten kann. Gerade wenn man auf hoher Lautstärke hört, liegt unter der Stimme ein deutlich wahrnehmbares blechernes Knistern und Knattern. Da es bei anderen Hörbüchern und der selben Anlage nicht hörbar ist, muss es an diesem Hörbuch liegen, für mich ebenfalls sehr störend, besonders wenn man es einmal hört und dann unterbewusst darauf achtet. Für mich so nervig, dass ich dafür beim Punkt Sprecher 1 Stern geben muss, damit vlt nochmal nachgearbeitet wird.

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    1 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Gefällt nicht

Gefällt mir gar nicht. Nicht zu vergleichen mit der „Bücherdiebin“. Geschichte zu langatmig und nicht stringent genug.

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    2 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Schade, Herr Zusak

Wer die Bücherdiebin kennt und eine ähnliche erzählerische Dichte erwartet, wird enttäuscht. Zugegeben, einige Personen entstehen vor dem geistigen Auge des Hörers, sie leben. Beispielsweise die aus dem kommunistischen Polen geflohene Mutter. Aber dennoch schleppt sich der Roman von Kapitel zu Kapitel. Schade. Denn das der Autor etwas kann, hat er mehrfach bewiesen.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Sensibles Jungenbuch für alle Großen

Nach einem verwirrenden Anfang mit viel Rauferei, Jungs und Achilles entfaltet sich eine wundersame Sprache in eine kluge, klare und gefühlvolle Geschichte. Perfekt und wunderschön!
Sie kann von keinem anderen gelesen werden als von Johannes Klaußner.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Wunderbar berührende Familiengeschichte

Geschichten wie feine Gespinnste in denen sich der Leser wunderbar einfangen lässt - einzigartig, fein und schmerzhaft

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Super Buch!

Dieses Hörbuch ist etwas ganz
Besonderes! Es braucht ein wenig Zeit, sich an die Zeitsprünge zu gewöhnen, aber dann ist es ganz toll. Dieses Buch könnte schön verfilmt werden!

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Sehr emotionales, hartes Buch.

Der Sprecher hat die junge typische, harte Sprache hervorragend umgesetzt. Ein wunderbares, trauriges Buch über fünf Jungen und deren raues Leben, deren Liebe füreinander. Poetisch und doch so einfach. Ein wunderbares Buch, ein Hut umgesetztes Hörbuch. Wer Zeitsprünge nicht schätzt, sollte allerdings die Finger davon lassen.

1 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    1 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Konfus geschrieben- schlecht gelesen

Nach zwei Stunden ist immer noch nicht klar, worum es eigentlich geht. Eine Enttäuschung nach der Bücherdiebin. Das Geschreibsel wirkt, als ob der Autor keine Idee hatte, und die Vorgaben des Verlages nicht erfüllen kann.

4 von 8 Hörern fanden diese Rezension hilfreich