Jetzt kostenlos testen

Ich bin viele

Bobiverse 1
Sprecher: Simon Jäger
Serie: Bobiverse, Titel 1
Spieldauer: 11 Std. und 14 Min.
4.5 out of 5 stars (7.087 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

Inhaltsangabe

Bob kann es nicht fassen. Eben hat er noch seine Software-Firma verkauft und einen Vertrag über das Einfrieren seines Körpers nach seinem Tod unterschrieben, da ist es auch schon vorbei mit ihm. Er wird beim Überqueren der Straße überfahren. Hundert Jahre später wacht Bob wieder auf, allerdings nicht als Mensch, sondern als Künstliche Intelligenz, die noch dazu Staatseigentum ist. Prompt bekommt er auch gleich seinen ersten Auftrag: Er soll neue bewohnbare Planeten finden. Versagt er, wird er abgeschaltet. Für Bob beginnt ein grandioses Abenteuer zwischen den Sternen - und ein gnadenloser Wettlauf gegen die Zeit...
 

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

©2018 Dennis E. Taylor / Heyne. Übersetzung von Urban Hofstetter (P)2018 Random House Audio

Das könnte Ihnen auch gefallen

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    5.044
  • 4 Sterne
    1.410
  • 3 Sterne
    404
  • 2 Sterne
    149
  • 1 Stern
    80

Sprecher

  • 5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    5.804
  • 4 Sterne
    777
  • 3 Sterne
    131
  • 2 Sterne
    39
  • 1 Stern
    28

Geschichte

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    4.548
  • 4 Sterne
    1.429
  • 3 Sterne
    502
  • 2 Sterne
    171
  • 1 Stern
    118
Sortieren nach:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Wir sind alle Bob

Mal etwas anderes. Die Idee ist zwar nicht neu aber die Umsetzung schon. Mir gefällt vorallem das Tempo wirklich gut, viele kurze Abschnitte die nicht zu überladen sind. Die Selbstironie der Bobs ist auch sehr erfrischend.
Was mir auch recht gut gefällt ist die Einstellung zur Politik die hier vom Autor vertreten wird, man stelle sich vor, 90% der Menschheit tot und der Rest verhält sich wie Geier die nur auf ihr eigenes Wohl aus sind, anstatt zu kooperieren und gemeinsam etwas zu schaffen was größer ist als die Vorstellung des Einzelnen. Erinnert mich sehr stark an die heutige Geopolitik.
Leider endet das Buch sehr abrupt und sehr unbefriedigend. Ich hoffe das die Wartezeit auf den nächsten Band erträglich bleibt.

38 von 40 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Ein schwungvolles Abenteuer zu den Sternen.

Als erstes möchte ich Simon Jäger loben. Sein „Bob“ ist einfach grandios auf den Punkt gesprochen und schafft es gleich mehreren Charakteren eine gleich erkennbare Stimme zu verleihen. Auch gibt er dem Buch genau den leichten Schwung, der zu ihm passt.

Die Geschichte selbst ist sehr Leicht, was aber nicht bedeutet, sie sei nicht komplex. Eher das Gegenteil ist der Fall und verlangt besonders im letzten Drittel viel Konzentration. Die habe ich aber sehr gerne aufgebracht, nicht nur weil Bob, der Protagonist, so sympathisch geschrieben ist, sondern weil seine vielen Abenteuer so faszinierend sind. So ist jede Entdeckung anders und spannend. SciFi Nerds könnten bemängeln, dass es zwar realistisch wirkende technologische Entwicklung gibt, aber kaum Aufklärung geboten wird wie sie funktioniert. Ein Umstand, der mich aber kaum stört. „Schlimmer“ ist eher, dass das Buch sehr viele Storyfäden nicht zu Ende erzählt, während es immer mehr eröffnet. Ich hätte es begrüßt, wenn zumindest ein Paar der kleineren Episoden noch in diesem Buch ein Ende gefunden hätten. So zB die des Australiers, oder Andromeda Storyline. So bekommt eher das Gefühl Staffel 1 einer TV Serie beendet zu haben. Das muss jedoch nicht grundlegend negativ sein, denn die Geschichte ist so gut, dass ich mich sehr auf Staffel 2 freue. ^^

21 von 22 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Erfrischend genial

Du hast als Kind Star Trek geschaut? Du arbeitest als ITler. - Dann ist das für Dich geschrieben. Ich gehöre zu diesen Leuten und kotze normalerweise, wenn es in Filmen und Büchern um Computerkram geht. - Das hier lies sich verdammt gut ertragen. - Es war sogar großartig, denn der Autor leistet sich den Luxus zu sagen: "In Filmen haben die Aliens dann diese neue Technik gebracht und die ist einfach da. Wie das geht... Egal" - Und 2 Sätze weiter macht er selbst genau das. Er versucht nicht zu erklären, wieso das geht, sondern erzählt einfach eine tolle Geschichte. Diese Neugier und Erzählart treffen meinen Geschmack perfekt. Teil 2 und 3 nehme ich sofort. Fazit: Nerd-Humor für Menschen, die als jugendliche zu viel ferngesehen haben. - Riker - Ende

241 von 264 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars
  • Sunsy
  • Deutschland
  • 29.12.2018

Der Beginn war vielversprechend

Simon Jäger ist ein großartiger Sprecher und auf jeden Fall die beste Wahl für dieses Hörbuch. Ich habe etwas übrig für Science Fiction und Humor und deshalb auch gleich Buch 2 der Reihe vorgemerkt (und wieder gelöscht). Denn es gibt ein großes ABER.

Die erste Hälfte des Buches empfand ich denn auch als interessant, spannend und durchaus humorvoll. Als Kurzgeschichte bis dahin wären es auch mehr Punkte geworden. Die Idee, sich einfrieren und erst dann wieder auftauen zu lassen, wenn der medizinische Fortschritt große Hürden übersprungen hat, ist originell. Dass der Betreffende kurz nach Unterschreiben des Vertrages auch schon ums Leben kommt, ein makabrer Witz des Schicksals. Auch der Gedanke, ohne Körper, nur als KI zu erwachen, einen Auftrag zu erhalten und ins All geschossen zu werden, stelle ich mir interessant vor. Was Politik und Machtgier auf der Erde in über 100 Jahren angeht, nun, da lag für mich schon der erste Minuspunkt. Ich möchte mir gern eine bessere Zukunft vorstellen, und nicht das da.

Was das Zuhören für mich aber dann zu einem Akt des Durchhaltens werden ließ ist die weiterführende Story ohne Tiefgang, mit jeder Menge Zitate gespickt und der Tatsache, dass der Ich-Erzähler ständig wechselte, so dass ich nicht mehr mitkam, welcher Bob bzw. Kopie denn jetzt erzählte. Gott zu spielen ist ja ganz gut und schön, aber das ganze Szenario war nicht mehr wirklich interessant und spannend, sondern gähnend langweilig.

Darum gibt es für die erste Hälfte 8 und die zweite Hälfte 3 Punkte. Macht 11/20 Punkten, also aufgerundete 06/10 Punkte.

6 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars
  • Nülz
  • Deutschland
  • 10.07.2018

Neuer Science-Fiction! Wie gut!

Ich mag Science-Fiction und Fantasy schon immer und habe hier sehr viel Material verschlungen. Darum ist es auch nicht verwunderlich, daß man irgendwann das Gefühl hat, in jeder neuen Geschichte auf die gleichen Grundideen zu stoßen und selten etwas wirklich Neues zu entdecken.

Ohne zu viel von der Geschichte verraten zu wollen: Auch hier gibt es natürlich wieder viele Parallelen zu den üblichen Geschichten, aber die Grundidee in ihrer Ausführung war mir neu und hat mich gleich gefesselt.
Leider ist es kein 20-Stunden-Hörbuch und der nächste Teil ist noch nicht im Deutschen erschienen, aber ich will wissen, wie es weiter geht... Die Ideen und einzelnen Handlungsstränge haben so viel Potential, daß man durchaus jeweils eigene Bücher darauf aufbauen könnte.

Und auch der Sprecher ist Top und passt von Stimme und Betonungen sehr gut zum Stil des Buches.

91 von 104 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Bitte mehr davon

Ich liebe dieses Buch. Die Geschichte ist erfrischend anders und fesselt von der ersten bis zur letzten Minute. Simon Jäger als Sprecher macht es einem wirklich schwer das Hörbuch auch nur kurz zur Seite zu legen. Ein echter Geheimtipp. Ich kann die Fortsetzung kaum erwarten. Bitte mehr davon.....

51 von 58 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars
  • Oliver
  • Mannheim, Deutschland
  • 04.12.2018

Mir fehlt der Spannungsbogen

Viele sehr positive Bewertungen führten mich zu dem Buch.... insgesamt sehr unterhaltsam und an vielen Stellen mit schönen Visionen und viel Witz garniert. Mein Aber ist: mir fehlt irgendwie die große Gesamtgeschichte. Ein tragender Handlungsstrang transportiert über wen oder was auch immer.... . Kann man mal hören, ist aber nach einigen Stunden in meinen Augen der immer gleiche Fortgang. Der eigentliche Kick dieser Buchidee ist nach dem ersten Drittel irgendwie verbraucht.

5 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Tolle Vorstellung

Mal was ganz anderes wie Star Wars oder Star Trek. Und vielleicht eher vorstellbar als das meiste andere. Simon Jäger als Stimme wieder hervorragend. Und ich hoffe die anderen Bücher der Reihe kommen schnell nach.

16 von 18 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Macht Spaß. Aber...

Vielleicht liegt es ja daran, dass ich von einem Peter-Hamilton-Buch direkt ins Bobiverse gewechselt bin, aber ich bin nicht voll überzeugt. Das Buch wird sehr, sehr schnell erzählt, die Szenen sind alles andere als episch. Die Charakterentwicklung hat was von Instant-Tee: Pulver rein, warmes Wasser drauf, kurz umrühren, runter damit. Bevor man sich fragen kann, wie es geschmeckt hat, steht auch schon die nächste Portion auf dem Tisch.

Langeweile kommt bei diesem Tempo eher nicht auf. Aber es fehlt ein bisschen Aroma. Verstärkt wird der Fast-Food-Touch noch durch die vielen Popkultur-Zitate und deren voll-auf-die-Zwölf-Darreichungsweise. Vielleicht wird das besser, wenn endgültig alle männlichen A-class-Promis der jüngeren Nerdkultur verwurstet sind. Spätestens zur Mitte des zweiten Bandes dürfte es so weit sein, schätze ich. Der Szenenaufbau erinnert mich stark an ein Videospiel - im Fall der Deltaner etwa hatte ich dauernd "Age of Empires" vor dem inneren Auge. Den ersten Teil, den mit der pixeligen Grafik.

Im Bobiverse wird mangelndem Tiefgang mit Tempo begegnet. Das funktioniert oft, aber nicht immer, was auch an der Qualität der vielen Witze liegt. Und Simon Jäger KANN Witze erzählen. Überhaupt ist er sicher die beste Wahl für so ein Buch. Jedenfalls fühlt man sich nicht um eine etwaige Ernsthaftigkeit gebracht, die vermutlich auch nie vorgesehen war.

Insgesamt hat mich das Buch trotz seiner Fast-Food-Attitüde ganz gut unterhalten. Die Geschichte erscheint mir schon deutlich mit der heißen Nadel gestrickt. Aber, immerhin, sie macht Spaß. Bin allerdings nicht sicher, ob ich mir den zweiten Teil kaufen werde, zumal diesbezüglich mit einer längeren Wartezeit zu rechnen ist.

30 von 35 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Der Sprecher und die Story sind ein Traum!

Ich mag Simon als Sprecher, hier passt aber wirklich alles. Die Idee ist spannend und ich wollte gar nicht mehr aufhören mit dem Hören :) Wann kommt endlich Teil 2 in DE?

4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich