Jetzt kostenlos testen

  • Die Schlafwandler

  • Wie Europa in den Ersten Weltkrieg zog
  • Geschrieben von: Christopher Clark
  • Gesprochen von: Frank Arnold
  • Spieldauer: 29 Std. und 17 Min.
  • Ungekürztes Hörbuch
  • Kategorien: Geschichte, Europa
  • 4,6 out of 5 stars (1.216 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Beschreibung von Audible

    Die Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts

    Nur wenigen Historikern gelingt es, mit Sachbüchern zu Bestsellerautoren zu werden. Christopher Clark hingegen schafft dies mit seinem Monumentalwerk „Die Schlafwandler. Wie Europa in den Ersten Weltkrieg zog“. Sprecher Frank Arnold gelingt es darüber hinaus noch, ein packendes Hörbuch zu inszenieren, das dich von Anfang an in seinen Bann zieht.

    Die Geschichte beleuchtet die Schuldfrage, wie es zum Ersten Weltkrieg kommen konnte, völlig neu. Kenntnisreich und informativ werden die Interessen und Motive der Großmächte betrachtet und die politischen Akteure mit all ihrem Misstrauen, ihrer Überheblichkeit und ihren nationalistischen Bestrebungen dargestellt.

    Frank Arnold glückt es, das umfangreiche Historienwerk spannend zu lesen und das Thema somit anschaulich zu vermitteln. Bei dir kommt garantiert keine Langeweile auf und das Gehörte bleibt im Kopf. So macht Geschichtsunterricht Spaß!

    Audible wünscht gute Unterhaltung!

    Inhaltsangabe

    Lange Zeit galt es als ausgemacht, dass das deutsche Kaiserreich wegen seiner Großmachtträume die Hauptverantwortung am Ausbruch des Ersten Weltkriegs trug. In seinem bahnbrechenden neuen Werk kommt der renommierte Historiker und Bestsellerautor Christopher Clark (Preußen) zu einer anderen Einschätzung.

    Clark beschreibt minutiös die Interessen und Motivationen der wichtigsten politischen Akteure in den europäischen Metropolen und zeichnet das Bild einer Welt, in der gegenseitiges Misstrauen, Fehleinschätzungen, Überheblichkeit, Expansionspläne und nationalistische Bestrebungen zu einer Situation führten, in der ein Funke genügte, den Krieg auszulösen, dessen verheerende Folgen kaum jemand abzuschätzen vermochte.

    Schon jetzt zeigt sich, dass "Die Schlafwandler" eine der wichtigsten Neuerscheinungen zum 100. Jahrestag des Ausbruchs des Ersten Weltkriegs sein wird.



    In deiner Audible-Bibliothek findest du für dieses Hörerlebnis eine PDF-Datei mit zusätzlichem Material.
    ©2013 Deutsche Verlags-Anstalt (P)2013 Random House Audio, Deutschland

    Kritikerstimmen

    Eine Wucht.
    -- Süddeutsche Zeitung

    Das sagen andere Hörer zu Die Schlafwandler

    Bewertung
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      900
    • 4 Sterne
      215
    • 3 Sterne
      67
    • 2 Sterne
      12
    • 1 Stern
      22
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      867
    • 4 Sterne
      166
    • 3 Sterne
      44
    • 2 Sterne
      11
    • 1 Stern
      9
    Geschichte
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      835
    • 4 Sterne
      183
    • 3 Sterne
      49
    • 2 Sterne
      13
    • 1 Stern
      13

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Lohnt!

    30 Stunden die sich lohnen. Das Buch ist ja schon in aller Munde, das Hörbuch ist sehr gut umgesetzt. Sehr detailgetreu, was unsere deutschen Ohren vielleicht etwas anstrengt, wenn z.B. die serbischen Organisationen (wie z.B. die Schwarze Hand) häufig im Original ausgesprochen werden, aber man gewöhnt sich dran - vielleicht nicht das beste Buch um nebenbei mit 200 Sachen über die Autobahn zu kacheln, da reichen dann auch 160:)
    Der Stoff ist nunmal ein fesselndes Stück Geschichte, was sich ja noch bis heute auswirkt.
    Werde sicher nochmal zum Buch greifen.
    Zu meiner Schulzeit (Abi 94) haben wir die Gründe die zum Krieg führten zwar schon recht ausführlich behandelt - dachte ich bis ich das Buch gehört habe. Also durchhalten ,es lohnt sich.

    31 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Herausragend informativ aber versändlich

    In den anderen Rezensionen wurde eigentlich schon alles gesagt......

    Für Menschen, die sich für diesen Teil der Geschichte interessieren, ist das Buch meiner Meinung nach ein "Muss". Ich habe vorher noch nie etwas ähnlich umfassendes und gleichzeitig erhellendes zu diesem Thema gelesen/gehört. Hier werden entscheidende Aspekte im Vorfeld des WK I beleuchtet, die mir bisher nicht bekannt waren. Und obwohl der Inhalt sehr detailreich ist, ist der Schreibstil sehr "verdaulich", was eine wunderbare Kombination ist.

    Besonders beeindruckt mit Frank Arnold als Sprecher. Er bringt diese komplexen Inhalt auf eine Art ins Ohr, die mich über Stunden fesselt und aufmerksam bleiben lässt. Ganz große Sprecherkunst!

    Sound und Produktion sind sehr gut.

    12 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Was gibt es Spannenderes als die Geschichte

    Umfassend recherchiert mit Massen von Tatsachen.
    Ich habe das Buch jetzt zum vierten Mal gehört

    14 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Informativ und Unterhaltsam zugleich.

    Im Schulunterricht wird der 1. Weltkrieg und seine Ursachen meist damit erklärt, das die Deutschen ausgesprochene Militaristen waren. Das sie eine Flottenpolitik betrieben die für andere Großmächte eine Provokation war, dann noch agressiv Kolonien erwarben. Und das der Tot des österreichischen Thronfolgers lediglich der Zünder für den Krieg war.

    Dieses Buch zeigt ziemlich eindeutig auf, das es eben nicht so einfach zu erklären ist. Die Motive und Handlungen der Entscheidungsträger werden sehr differenziert dargestellt. Es stimmt sicher das Deutschland hoch gerüstet war und der Kaiser mitunter gerne verbal mit dem Säbel rasselte. Aber der Autor zeigt sehr deutlich auf, das insbesondere Wilhelm II. immer schnell zurück ruderte wenn es nach richtigem Konflikt roch. Der Militarismus war in der damaligen Epoche ein allgemeines Übel von dem nahezu alle Nationen befallen waren, gepaart mit Nationalismus und eine Hochrüstung allerorts.

    Mir hat das Buch geholfen zu verstehen warum unsere Urgroßeltern den Friedensvertrag und die Kriegsreparationen nach dem Krieg als Schande betrachteten. Denn die Schuld am Elend dieses Krieges trugen mit Sicherheit nicht die Deutschen alleine. Ganz besonders die französische Regierung, die später für die besonders harten Reparationen Deutschlands eintrat, hat bei weitem mehr Schuld auf sich geladen.

    Ich kann dieses Hörbuch nur wärmstens jedem empfehlen der sich für die Geschichte des 20. Jahrhunderts interessiert.

    13 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Alte Schule

    Erstmal vielen Dank an den Verlag und den großartigen Frank Arnold dafür, dass ich dies Buch hören durfte und nicht lesen musste! Ich finde, es gibt viel zu wenig fundierte Sachbücher ungekürzt zu hören! Meist ist es dieser modische Ratgebermist.
    Ich habe mich nun durch viele Stunden Geschichte gehört - und hab zwar viel neues erfahren, aber im Grunde bin ich etwas enttäuscht. nicht so sehr darüber, dass Clark eine neue Perspektive wagt - Deutschland kommt gut weg, Serbien nicht - kann man ja alles machen. Deprimierend an dem Buch ist, dass es eigentlich - hinter dem Protzen mit neuen Fakten und Quellen - wieder die alte Schule ist, die das 19. Jahrhundert beherrscht hat. Clark unterscheidet sich von den öden Geschichtslehrern unserer Schulzeit nur duch größere Eolquenz, nicht in der Geisteshaltung. Für ihn ist Geschichte eine Art Clubnachmittag der Diplomaten. Geschichte steht und fällt für ihn mit einer Handvoll neurotischer Typen, die in Ämtern herumhängen. Wir erfahren alles über eine Handvoll Männer um 1913, die versucht haben ihren Job zu machen. Sonst nichts. Nichts über die Zeit, die Situation in den einzelnen Ländern, die Ideen und eben die "Luft", die Atmosphäre der Epoche (wenn, dann nur ganz am Rande, so alks sei das Nebensache.) Also ist man hinterher ein bißchen reicher an Wissen, hat aber nichts gelernt. Da sind Repräsentanten - aber wie wurden sie gewählt? Was dachten die Millionen, die nicht zufällig Außenminister waren? Es ist, als ob die Eurokrise sich darauf berschränkte, was die Merkel dachte und wo Westerwelle 2009 gegessen hat.
    Ein gut recherchiertes Buch - aber auch ein langweiliges Buch. Das wirklich aufregende Werk über die Krise 1914 fehlt weiter.

    47 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Krieg als Mittel d. Politik oder Jeder gegen Jeden

    Was hat Ihnen das Hörerlebnis von Die Schlafwandler besonders unterhaltsam gemacht?

    Das meisterliche Vorlesen läßt Motive und Denken der Politikmachenden zu Beginn des 1. Weltkriegs transparent werden.
    Wie kam es zum 1. Weltkrieg ... die Kriegsursachen ... ein weites Feld ... und manche Buch-Passagen wurden mir nun beim Hören sehr viel begreiflicher als beim Lesen des Buches, denn der Sprecher macht durch die Art seines Lesens Sinn und Hintergrund des Textes verständlich, die ganze geschilderte Szenerie, die Zusammenhänge zum bisher Gehörten werden klar und lebendig. Wie ein guter Schauspieler, der Inhalte zum Leben erweckt ohne sich selbst in den Vordergrund zu spielen. Art des Betonens, Lautstärke, Pausen, nachdenklicher oder fragender Unterton - die Stimme trägt zum Verstehen des Buches, der Geschehnisse, Verwicklungen, Denkweisen, Machenschaften bei - brillant.

    Dagegen liegt der Wert der Druckausgabe natürlich auch in den zahlreichen wissenschaftlichen Belegen, die der Historiker Christopher Clark in diesem Werk anführt, außerdem hat man den Text vor sich, kann alle Stellen schnell auffinden, eigene Anmerkungen machen. So ergänzen sich Hörbuch und Printausgabe, ich besitze beides.

    Zum Inhalt: Wie kam es zum Krieg?

    Hintergründe dieses Dramas werden aufgeblättert, entscheidende Zusammenhänge laufen keineswegs trocken, sondern mitnehmend spannend und transparent gemacht vor dem Hörer ab. Es gibt nichts Schlimmeres als langweilige Bücher, Filme oder Theaterstücke, kein Mensch liest, sieht oder hört sie. Hier aber haben es Autor und Sprecher geschafft, ein wichtiges Thema, dessen Auswirkungen bis zum heutigen Tage zu spüren sind, packend nahezubringen.

    Hier nur einige Punkte, Akteure, Mächte, die eine Rolle spielten:

    Da war die Habsburger Vielvölker-Monarchie Österreichs, die - dem Denken der damaligen Zeit entsprechend - weit entfernt war vom Selbstbestimmungsrecht der Völker und weit weg davon, ihren Minderheiten mehr Freiheit zu geben - statt multikulturellen Daseins in einem riesigen autoritären Zentralstaat, der mit aller Macht erhalten werden sollte.
    Daraus folgend: die in einem Ultimatum gipfelnde politische Anklage Österreichs gegen Serbien, den Mordanschlag serbischer Nationalisten gegen das österreichische Thronfolgerpaar (als Repräsentant des Habsburgerreiches) unterstützt zu haben.

    Da gab es Rußlands und Serbiens Leugnen der Verwicklungen der serbischen Regierung in Planung und Ausführung des kriegsauslösenden Attentats von Sarajewo. Und weitere politische Intrigen innerhalb der Regierungen. Inklusive Rußlands Parteinahme für sein Einflußgebiet Serbien - als willkommener Vorwand russische Interessen durchzusetzen,
    Rußlands provozierende militärische Mobilmachung (!) wegen seiner geopoltischen Interessen, vor allem sein Wunsch nach Kontrolle über die Bosporus-Meerenge (von Rußland gewünschter Meeres-Zugang), sowie sein Bestreben den russischen Einfluß auf dem politisch gärenden Balkan zu vergrößern,

    dazu das Streben des eng mit Rußland verbündeten Serbien, ein nationalistisches groß-serbisches Reich aller Serben - auch unter Einschluß nichtserbischer Gebiete - zu errichten,
    dann das nicht erneuerte Neutralitäts-Abkommen zwischen Deutschland und Rußland. Und panslawistische Kreise, dies für ihre Zwecke nutzend,

    weiter war da die deutsche Regierung mit ihren Bündnisverpflichtungen gegenüber Österreich - die Regierungen beider Länder glaubten sich im "Zugzwang" und dachten nicht länger zuwarten zu können bis Rußland noch weiter aufgerüstet hätte,

    und nicht zu vergessen das Streit-Thema Elsaß-Lothringen, das durch Frankreichs Sonnenkönig entrissene alte deutsche Reichsland, seit 1871 wieder zum Deutschen Reich gehörend, als ein ewiger Zankapfel zwischen Deutschland und Frankreich, der Frankreich klar gegen Deutschland und weiter in die Arme seines russischen Verbündeten trieb,

    klar involviert und ebenfalls an der Seite Rußlands: das von der deutschen wirtschaftlichen Konkurrenz nicht begeisterte England, das gleichzeitig überzeugt war, die Gewogenheit der Russen wegen der britischen Kolonien zu benötigen.

    Zu der Katastrophe Erster Weltkrieg führte vor allem aber die Einstufung von Krieg als damals tragischerweise allerseits noch legitim angesehenes Mittel der Politik, der Wille zum Durchsetzen nationalistischer Interessen eben nicht nur auf dem Verhandlungswege, sondern auch mit kriegerischen Mitteln, und zwar seitens aller an der zum Weltkrieg führenden Krise beteiligten Staaten.
    All dies setzte den Wahnsinn der furchtbaren Weltkriege des letzten Jahrhunderts in Gang, und Politiker aller (!) verwickelten Nationen hatten ihre Finger in dem mörderischen Spiel, das Millionen den Tod brachte.

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Großartiger Wurf

    Es gibt viele Darstellungen zum Thema, diese hier besticht durch einen umfassenden Ansatz und der gefälligen Art der Darstellung. Wissenschaftlich fundiert, ohne die Probleme der wissenschaftlichen Lesart mitzubringen. Als Hörbuch auch hörenswert und interessant, ich selbst habe das schriftliche Buch noch zusätzlich.
    Clark wird zu Recht gelobt und bringt eine sehr differenzierte Sichtweise auf die Gründe des Ersten Weltkrieges. Arnold liest wunderbar; seine Kunst offenbart sich an der fehlerlosen, leichten Art wie er in den ersten Kapiteln problemlos die serbischen Namen vorträgt! Respekt!
    Sehr schön, dass das Buch als ungekürzte Lesung vorliegt!

    6 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Perfekt. Tolles Buch, klasse gelesen

    Ich schaue ja immer ein wenig neidisch auf die englischsprachigen Veröffentlichungen, aber zumindest dieses Mal hat man uns auch mal berücksichtigt. Tolles Buch, sehr gut gelesen. Besser geht es nicht. Wenn man wissen will, wie man nach zig Jahren Frieden in einen Krieg schlittert, dann sollte man das Buch sich unbedingt anhören.

    9 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Meisterhaft

    Ein unfassbar umfangreiches Meisterwerk zum Themenkomplex Erster Weltkrieg. Ein Muss fur jeden der sich diesem Thema ernsthaft widmen möchte.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Eines der besten Bücher

    Eines der besten Bücher, die ich je gelesen habe. Und ein außergewöhnliches Hörbuch. Jedem, der auch nur ein wenig historisch interessiert ist, zu empfehlen!

    2 Leute fanden das hilfreich