Entdecke mehr mit dem kostenlosen Probemonat

Mit Angebot hören

  • Der lange Weg zu einem kleinen zornigen Planeten

  • Wayfarer 1
  • Von: Becky Chambers
  • Gesprochen von: Martha Kindermann
  • Spieldauer: 17 Std. und 9 Min.
  • 4,3 out of 5 stars (181 Bewertungen)

Aktiviere das kostenlose Probeabo mit der Option, jederzeit flexibel zu pausieren oder zu kündigen.
Nach dem Probemonat bekommst du eine vielfältige Auswahl an Hörbüchern, Kinderhörspielen und Original Podcasts für 9,95 € pro Monat.
Wähle monatlich einen Titel aus dem Gesamtkatalog und behalte ihn.
Der lange Weg zu einem kleinen zornigen Planeten Titelbild

Der lange Weg zu einem kleinen zornigen Planeten

Von: Becky Chambers
Gesprochen von: Martha Kindermann
0,00 € - kostenlos hören

9,95 € pro Monat nach 30 Tagen. Jederzeit kündbar.

Für 29,95 € kaufen

Für 29,95 € kaufen

Kauf durchführen mit: Zahlungsmittel endet auf
Bei Abschluss deiner Bestellung erklärst du dich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lese auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Diese Titel könnten dich auch interessieren

Kalte Augen Titelbild
Die linke Hand der Dunkelheit Titelbild
Tagebuch eines Killerbots Titelbild
Rendezvous mit Rama Titelbild
Die Kinder der Zeit Titelbild
Die Waffe Titelbild
Grenzwelten Titelbild
Im Herzen des Imperiums Titelbild
Außerirdisch Titelbild
Die Starfarer-Verschwörung Titelbild
Die Scherben der Erde Titelbild
Die Berechnung der Sterne Titelbild
Das Licht ungewöhnlicher Sterne Titelbild
Infinitia Titelbild
Termination Shock Titelbild
Mutation: Alte Freunde und profitable Kriege Titelbild

Inhaltsangabe

Willkommen an Bord der Wayfarer!

Becky Chambers hat mit Der lange Weg zu einem kleinen zornigen Planeten eine zutiefst optimistische Space Opera geschrieben, die uns den Glauben an die Science Fiction (im Besonderen) und an die Menschheit (im Allgemeinen) zurückgibt.

Als die junge Marsianerin Rosemary Harper auf der Wayfarer anheuert, wird sie von äußerst gemischten Gefühlen heimgesucht – der ramponierte Raumkreuzer hat schon bessere Zeiten gesehen, und der Job scheint reine Routine: Wurmlöcher durchs Weltall zu bohren, um Verbindungswege zwischen weit entfernten Galaxien anzulegen, ist auf den ersten Blick alles andere als glamourös.

Die Crewmitglieder, mit denen sie nun auf engstem Raum zusammenlebt, gehören den unterschiedlichsten galaktischen Spezies an. Da gibt es die Pilotin Sissix, ein freundliches und polyamoröses reptilienähnliches Wesen, den Mechaniker Jenks, der in die KI des Raumschiffs verliebt ist, und den weisen und gütigen Dr. Chef, der einer aussterbenden Spezies angehört.

Doch dann nimmt Kapitän Ashby den ebenso profitablen wie riskanten Auftrag an, einen Raumtunnel zu einem weit entfernten Planeten anzulegen, auf dem die kriegerische Rasse der Toremi lebt. Für Rosemary verwandelt sich die Flucht vor der eigenen Vergangenheit in das größte Abenteuer ihres Lebens.

©2016 S. Fischer Verlag GmbH, Frankfurt am Main (P)2022 Argon Verlag AVE GmbH, Berlin

Das sagen andere Hörer zu Der lange Weg zu einem kleinen zornigen Planeten

Nur Nutzer, die den Titel gehört haben, können Rezensionen abgeben.
Gesamt
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    114
  • 4 Sterne
    29
  • 3 Sterne
    22
  • 2 Sterne
    8
  • 1 Stern
    8
Sprecher
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    106
  • 4 Sterne
    26
  • 3 Sterne
    12
  • 2 Sterne
    6
  • 1 Stern
    8
Geschichte
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    94
  • 4 Sterne
    33
  • 3 Sterne
    16
  • 2 Sterne
    11
  • 1 Stern
    5

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Sehr originell

Sehr interesant dargeboten
Sprecherin war sehr gut
Die Charaktere waren gut herausgearbeitet
Ganz gute Sience Fiction

Ein Fehler ist aufgetreten. Bitte versuche es in ein paar Minuten noch einmal.

Sie haben diese Rezension bewertet.

Wir haben Ihre Meldung erhalten und werden die Rezension prüfen.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Spritzig, humorvoll, ernst und etwas schräg

Wer einmal eine andere Art des des Scifi höhren möchte, ist hier richtig. Eine spritzige, humorvolle und ernste, manchmal auch etwas schräge Story über ein Schiff, seine Besatzung, ihre Sorgen und Freuden.
Wenn man sich drauf einlässt, eine leichte Kost für das Gemüt und gut gelesen.

Ein Fehler ist aufgetreten. Bitte versuche es in ein paar Minuten noch einmal.

Sie haben diese Rezension bewertet.

Wir haben Ihre Meldung erhalten und werden die Rezension prüfen.

1 Person fand das hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Fantastisches Feeling

Habe schon lange nicht mehr ein Buch gelesen bei dem ich so viel Spaß hatte wie bei dem hier. Die Welt die die Autorin aufgebaut hat ist wunderbar. Jede Spezies mit ihren kleinen quirks ist so detailliert und interessant beschrieben.
Alle Charaktere, egal ob Haupt oder Nebencharakter, sind einzigartig und liebevoll gecraftet. Auch wenn sich die Story ever wie mehrere short stories anstatt einer ganzen großen Story anfühlt, war es dennoch ein wunderbarer Einblick in die Wayfarer Reihe. Ich kann es kaum erwarten den nächsten Teil zu lesen!!!

Ein Fehler ist aufgetreten. Bitte versuche es in ein paar Minuten noch einmal.

Sie haben diese Rezension bewertet.

Wir haben Ihre Meldung erhalten und werden die Rezension prüfen.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Tolle Geschichte, zum Teil anstrengende Betonung

Ich bin ein großer Fan der Wayfarer und von Becky Chambers Buch.
Entsprechend habe ich mich auch sehr über das Hörbuch gefreut.
Allerdings stört mich zum Teil die Betonung und Interpretation der Sprechweisen der einzelnen Personen. Das mag zum Teil natürlich auch daran liegen, dass ich zuvor das Buch gelesen habe und man sich bestimmte Personen anders vorstellt.
Als Beispiel was ich meine: Sissix, am ehesten mit einer Echse vergleichbar, spricht mit einem fast schon russischen Akzent (an sich kein Anlass zur Beschwerde aber zum Teil mit sehr überbetonten einzelnen Worten und in wechselnder Geschwindigkeit innerhalb eines Satzes.
Das zieht sich auch bei den anderen Crewmitglieder durch, was es zum Teil anstrengend macht den Gesprächen zu folgen und vermittelt eher den Eindruck einer schlechten Radio-Werbung.

Ich bin jetzt erst am Anfang des Hörbuches und hoffe noch auf Besserung.

Ein Fehler ist aufgetreten. Bitte versuche es in ein paar Minuten noch einmal.

Sie haben diese Rezension bewertet.

Wir haben Ihre Meldung erhalten und werden die Rezension prüfen.

3 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Ein intergalaktisches Vergnügen

Ein Weltraumabenteuer, das größtenteils von seinen liebevoll ausgearbeiteten Charakteren lebt, die man (fast) alle ins Herz schließt. Spannung, düstere Geheimnisse, und politische Konflikte innerhalb der Galaktischen Union würzen den Plot, das Worldbuilding ist großartig. Den leeren Raum finde ich normalerweise eher erschreckend, aber mit der Crew der Wayfarer würde ich überall hinfliegen! Ich bin sehr gespannt, wie es weitergeht, und träume schon mal von einer Verfilmung.

Ein Fehler ist aufgetreten. Bitte versuche es in ein paar Minuten noch einmal.

Sie haben diese Rezension bewertet.

Wir haben Ihre Meldung erhalten und werden die Rezension prüfen.

3 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Vielschichtig

Die Geschichte find ich klasse. Ich mag, wie viele unterschieiche Seinsweisen drin vorkommen und was das fürs Zusammenleben bedeutet. Die philosophische Tiefe kommt auf leichten Füßen daher.
Wie gut mir der Plot gefallen hat zeigt sich daran, dass ich die für meine Ohren affektierte und übertriebene Art, die einzelnen Charaktere stimmlich darzustellen, bis zum Ende durchgehalten habe.
Vllt sollte man es mal mit mehreren Vorlesenden versuchen.

Ein Fehler ist aufgetreten. Bitte versuche es in ein paar Minuten noch einmal.

Sie haben diese Rezension bewertet.

Wir haben Ihre Meldung erhalten und werden die Rezension prüfen.

8 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Exkurs in Sachen "Menschlichkeit" und Diversität

Die letzten Wochen habe ich auf der Wayfarer verbracht. Ich war Teil der Crew, dieser wunderbar bunt gemischten Mannschaft verschiedener Spezies des Tunnelerschiffs, das den Auftrag erhält, einen Tunnel und damit eine Schnellverbindung von einem weit entfernten Teil des Raums in den galaktischen Zentralraum zu stoßen, eine Reise, die natürlich nicht ohne Komplikationen abläuft.

Kapitän Ashby, Sissix, Rosemary und die anderen sind zu meinen Freunden geworden, ich habe mit ihnen gelacht, geliebt und gelitten und oft genug sind mir Tränen in die Augen gestiegen, weil mich die Erzählung tief berührt hat.

Diese Geschichte ist schön, einfach nur schön. Sie lebt von den einzigartigen Charakteren und der abenteuerlichen Reise, die sie durchmachen, auch was ihre Entwicklung betrifft.

Das Hörbuch war ein Genuss, großartig gelesen von Martha Kindermann, deren Stärke in den Dialogen und der Interpretation der Charaktere liegt. Jede Figur hat ihre einzigartige Stimme und ist mir dadurch nur noch mehr ans Herz gewachsen.

Ich freu mich auf den nächsten Teil.

Ein Fehler ist aufgetreten. Bitte versuche es in ein paar Minuten noch einmal.

Sie haben diese Rezension bewertet.

Wir haben Ihre Meldung erhalten und werden die Rezension prüfen.

5 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Eher ein Jugendbuch

Wer den Traumzauberbaum von Reinhard Lakomy kennt, fühlt sich beim hören dieses Romans streckenweise an die Dialoge der Waldgeister, Moosmutzel und Waldwuffel erinnert: ähnlich infantil und streckenweise naiv muten die Dialoge an, nicht nur wegen des zu Grunde liegenden Romans, sondern auch wegen der Sprecherin.
Die zwar im Prinzip einen guten Job macht, aber eben genau diese Atmosphäre eines für junge Jugendliche geschriebenen Buchs verstärkt.

Inhaltlich geht es mal um dies und mal um das, denn auch wenn sich das eigentliche Thema subtil wie ein roter Faden durch die Handlung zieht, gibt es weder einen größeren Spannungsbogen, noch eine komplexere Handlung, wie man sie bei so einer Thematik doch eigentlich erwarten könnte.

Zwischendurch ist es immer mal interessant, manchmal sogar auch spannend, genug, dass man sich bemüßigt fühlt, weiter zu hören und die teilweise wirklich unerträglichen Dialoge über sich ergehen zu lassen.
Das einzige, was mir wirklich positiv in Erinnerung bleibt, ist die recht bildhafte Beschreibung und Interaktion der verschiedenen Spezies, wodurch man immer mal wieder das Gefühl erhält, man sitze mitten in einer der, vor allen Ding für die Star Wars Filme so typischen, intergalaktischen Kneipen, in denen sich die skurrilsten Gestalten, von fernen Welten stammend, zusammen auf ein Bier treffen.

Ein Fehler ist aufgetreten. Bitte versuche es in ein paar Minuten noch einmal.

Sie haben diese Rezension bewertet.

Wir haben Ihre Meldung erhalten und werden die Rezension prüfen.

2 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Schön

Finde den Kontrast zwischen Lebewesen die sich behutsam und mit Respekt und Liebe behandeln und Krieg und Gewalt super dargestellt. Auch dessen Auswirkungen und den Weg damit klar zu kommen.
Und wie bei Star Trek würde ich alles dafür geben auch so durchs Weltall fliegen zu können und dass wir Menschen unsere ekelhaften Eigenschaften schon überwunden hätten. Zum Glück gibt's Phantasie

Ein Fehler ist aufgetreten. Bitte versuche es in ein paar Minuten noch einmal.

Sie haben diese Rezension bewertet.

Wir haben Ihre Meldung erhalten und werden die Rezension prüfen.

1 Person fand das hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Philosophische Reise durchs All

Ich habe etwa 500 Hörbücher und kenne viele hundert aus Papier - lesen und hören von Geschichten, Phantasien und Ideen gehören zu meinem Tagesinhalt.

DAS HIER ist sofortig auf meine Liste der Lieblinge gelandet! WOW

Martha Kindermann hat mich schlichtweg begeistert!! SO lebendig, facettenreich und charaktergenau bringen es nur eine grobe Handvoll professioneller Sprecher fertig, ein ganzes Buch wie einen Kopfkino-Film zum leben zu erwecken. GROSSartig, ich bin sehr dankbar.

Die Story?
Keine Ahnung, tritt eher in den Hintergrund.
Dieses ist für mich eine ganz wunderbare Reise durch die Möglichkeiten der Philosophie. Die Autorin lässt ihre Protagonisten erleben, was wir in unserer Gesellschaft seit langer, langer Zeit immer wieder diskutieren und bewerten.
Ich liste mal die Themen auf, die in mir noch präsent sind:

Gewaltfreie Kommunikation (nach Rosenberg); Gewaltenteilung; Todesstrafe; Traumabehandlung; Generationsvertrag; Fremdenfeindlichkeit; Sexualität; Leben und Sterben; Erziehung; Schulwesen; Kinderlosigkeit; Bionic; KI und Seele; Cloning; Sterbehilfe und einfach nur Liebe

Eingewoben in phantasiereiche SF mit neuen Modellen von Zeit, Maschinen und Strukturen wird ganz nebenbei auch eine Geschichte erzählt. Mir ist bewußt, nicht jeder Hörer wird sich so begeistern - ich allerdings bin jetzt ein Fan! Der zweite Teil ist direkt gekauft, ich freue mich schon auf ein schönes Tagzehnt ;=)

Ein Fehler ist aufgetreten. Bitte versuche es in ein paar Minuten noch einmal.

Sie haben diese Rezension bewertet.

Wir haben Ihre Meldung erhalten und werden die Rezension prüfen.

2 Leute fanden das hilfreich