Jetzt kostenlos testen

Nach 30 Tagen 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb
Amazon Prime und Audible Logo

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Harald Jähners große Mentalitätsgeschichte der Nachkriegszeit zeigt die Deutschen in ihrer ganzen Vielfalt: etwa den "Umerzieher" Alfred Döblin, der das Vertrauen seiner Landsleute zu gewinnen suchte, oder Beate Uhse, die mit ihrem "Versandgeschäft für Ehehygiene" alle Vorstellungen von Sittlichkeit infrage stellte; aber auch die namenlosen Schwarzmarkthändler oder die stilsicheren Hausfrauen am Nierentisch der anbrechenden Fünfziger. Das gesellschaftliche Panorama eines Jahrzehnts, das entscheidend war für die Deutschen und in vielem ganz anders, als wir oft glauben.

    ©2020 Rowohlt / Berlin Verlag, Berlin (P)2020 Argon Verlag GmbH, Berlin

    Das könnte dir auch gefallen

    Weitere Titel des Autors

    Das sagen andere Hörer zu Wolfszeit

    Bewertung
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      139
    • 4 Sterne
      36
    • 3 Sterne
      2
    • 2 Sterne
      1
    • 1 Stern
      1
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      118
    • 4 Sterne
      32
    • 3 Sterne
      6
    • 2 Sterne
      2
    • 1 Stern
      1
    Geschichte
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      117
    • 4 Sterne
      34
    • 3 Sterne
      4
    • 2 Sterne
      0
    • 1 Stern
      0

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Großartig

    Es gibt viele Bücher über den 2. Weltkrieg und die Nachkriegszeit. Allerdings ist das hier ein besonderer Ansatz: Sozialgeschichte, Kulturgeschichte, Mentalitätsgeschichte. Ein großartiger Entwurf, der viele Aspekte der Jahre 1945-1955 neu zum Nachdenken bringt. Interessant, wie der AUtor die 50er Jahre neu bewertet und einordnet. Das Buch ist umfassend, inspirierend und für micht die Entdeckung des Jahres! Toll!

    7 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Deutschland zur Stunde Null

    Die Deutschen zwischen Trümmern und Träumen, Zerstörung und Wiederaufbau, Schuld und Hoffnung, Vergangenheitsbewältigung und Verdrängung.
    Ein tolles Buch über die Zeit der Alliierten Besatzung, die meistens in Geschichtsbüchern zu kurz kommt. Mit vielen Zitaten, Zeitzeugenberichten lebendig, spannend und unterhaltsam geschrieben.
    Weitere Themen, Die Autostadt Wolfsburg, Beate Uhse und die Entnazifizierung.

    Der Sprecher trägt akzentuiert vor, liest sehr sachlich, streckenweise etwas zu emotionslos.

    Wem dieses Hörbuch gefallen hat, dem kann ich
    * Funkenflug von Hauke Friedrichs,
    * Der Krieg geht zu Ende von Walter
    Kempowski,
    * Konrad Adenauer, Deutschlands Weg aus den Trümmern 1949 - 1967 von Johannes Haneke
    empfehlen.

    5 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Anschauliche Darstellung einer unbekannten Zeit

    Ich habe zwar erst 2 Stunden des Hörbuchs gehört, gebe aber sowohl der Geschichte als auch dem Sprecher schon jetzt die volle Punktzahl. Im Geschichtsunterricht (allerdings vor über 50 Jahren) haben wir vom 3. Reich und vom Krieg erfahren. Danach kam der Aufbau. Was aber in den ersten Jahren nach dem Krieg geschah, die Aufräumarbeiten, die 40 Millionen Flüchtlinge, besonders die Displaced Persons aus ganz Europa, davon wusste ich wenig bis gar nichts. Es ist dem Autor zu danken, dass er Licht in diese Zeit bringt und dem Sprecher, der uns die geschichtlichen Forschungen des Autors mit seiner ruhigen und sachlichen Sprechweise nahe bringt.

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Von der Unfähigkeit zu trauern

    Meine Generation (Jg.1933) hat alle Aspekte, die Harald Jähner beleuchtet hat, in der Realität erfahren. Magma cum laude ! Auch Alexander Mitscherlich würde applaudieren. Auch unsere Gesellschaft ist unfähig zu trauern. Leider ! Man stecke die heutigen Dummköpfe, die auf den Straßen unseres Landes der Staatsmacht, d.h..der Polizei, große Probleme bereitet, in die Uniformen des zusammengebrochenen sog. dritten Reiches, man wird wird die Idioten wieder marschieren sehen. Es war weitgehend unerträglich, dem großartigen Alexander Garmitzer zuhören zu müssen, dennoch gilt ihm mein großer Dank für die Umsetzung des Textes von Harald Jähner. Aribertusmarohnus

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Interessant und kurzweilig

    Interessant und kurzweilig. Denken und Sein nach der Apokalypse. Ein echtes Lehrstück für Menschen, die nach dem Krieg in Deutschland geboren wurden und aufgewachsen sind und nach Erklärungen und Antworten suchen. Sehr zu empfehlen.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Aufräumen mit Mythen unserer Nachkriegsgeschichte

    Gut recherchierte vielseitige Nachkriegsgeschichte die mir als 60erJahrgang manch erzähltes und verfilmtes Halbwissen geradegerückt hat. Deshalb sehr lesens/hörenswert. Der Sprecher liest es sehr "Dokumentationslike". Manchmal kommen die Kapitel sehr übergangslos rüber . Das könnte man besser machen.. aber es lohnt sich trotzdem!!!!

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Vielschichtigkeit Aufarbeitung

    In dieser Vielschichtigkeit habe ich die Aufarbeitung der Nachkriegszeit und die Nachwehen der Nazidiktatur noch nicht gehört. Basierend auf vielen historischen Quellen ergibt das Buch ein gutes Abbild dieser Zeit. Auch wenn mir die Beschreibungen zu sehr auf das kulturelle Leben in den zerstörten Großstädten orientiert war. Es fehlt mir auch die Flucht der religiösen Landbevölkerung in eine staatsferne Religion. Die Katholiken haben sich lange auf der Position ausgeruht "Wir Katholiken wurden auch verfolgt -Punkt." Es hätte geholfen wenn jede Verfolgte Gruppe die Aufarbeitung der Anderen übernehmen hätte. Die Verfolgung der Kommunisten und anderer politisch Verfolgten wird bis heute nur den eigenen Anhängern überlassen. Danke für das Hörbuch.

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Nachgeholter und notwendiger Geschichtsunterricht

    Mir, Jahrgang 1859, wurde durch dieses Buch so manches klarer, z. B. warum diese Zeit in gymnasialen Geschichtsunterricht noch weniger vorkam wie 12 Jahre Nationalsozialismus.
    unbedingt zu empfehlen!

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Hervorragend recherchiert

    So interessant kann Geschichte sein! Eigentlich dachte ich, ich weiss viel über diese Zeit (ich bin Jhg.1952), aber so vieles war mir neu. Der Autor beleuchtet die unterschiedlichsten Themen und stellt sie sehr sachlich und absolut nachvollziehbar dar. Die Entwicklung in Ostdeutschland wird dabei genauso mit angesprochen. Seine Schlussfolgerungen waren für mich sehr erhellend.

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Fantastisch

    Inhaltlich rundum überzeugend, vielperspektivisch dargestellt, gut recherchiert- ein Autor, der sein Handwerk versteht und tief in die Materie eindringt. Auch der Sprecher macht sehr gute Arbeit. Ich bin begeistert.