Jetzt kostenlos testen

Holzfällen. Eine Erregung

Sprecher: Thomas Holtzmann
Spieldauer: 7 Std. und 51 Min.
4.5 out of 5 stars (203 Bewertungen)
Regulärer Preis: 27,95 €
Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

Inhaltsangabe

Er hatte sich geschworen, diese Leute nie wieder zu sehen. Und doch: Er läuft ihnen direkt über den Weg. Und doch: Er schafft es nicht, die Einladung zum künstlerischen Abendessen abzulehnen. Und so sitzt der Erzähler des Abends im Ohrensessel der Musikerfamilie Auersberger und steigert sich in eine Schimpftirade, in der er mit Unerbittlichkeit und Schonungslosigkeit gegen Mittelmaß und Dilettantismus wettert.

"Holzfällen" wurde zum Skandalroman der 80er Jahre. Durch einstweilige Verfügung in Österreich verboten, avancierte der Roman zum Bestseller. In Thomas Holtzmanns Lesung stellt er sich als das dar, was er ist: ein literarisches Meisterwerk.

(c)+(p) 2010 Der Hörverlag

Das könnte Ihnen auch gefallen

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    140
  • 4 Sterne
    41
  • 3 Sterne
    14
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    8

Sprecher

  • 5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    134
  • 4 Sterne
    15
  • 3 Sterne
    4
  • 2 Sterne
    3
  • 1 Stern
    1

Geschichte

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    105
  • 4 Sterne
    35
  • 3 Sterne
    12
  • 2 Sterne
    4
  • 1 Stern
    2
Sortieren nach:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Was freute ich mich in meinem Ohrensessel

Was für eine perfekte Inszenierung des Bernhardschen Wahnsinns: Eine Figur, die siche wie ein Brummkreisel um sich selbst und seine beschauliche Wiener Künstlerwelt dreht wird hier aufs Unterhaltsamste vorgetragen.

Thomas Holtzmann läßt den Text in seiner Komik über sich selbst hinauswachsen ohne die Figur ihn ihrer manischen Art in Lächerlichkeit zu versenken. Man glaubt fast Bernhard habe für den mündlichen Vortrag geschrieben. In jedem Fall bin ich durch die großartige Lesung davon überzeugt, dass dieser Text gehört noch besser wird als gelesen. Ganz große Vorlesekunst!!!

14 von 14 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Martina
  • Oberpframmern, Deutschland
  • 16.05.2010

Very Österreich

Diese Art, die gesellschaftlichen Zusammenhänge und Gewohnheiten lächerlich zu machen, finde ich höchst intelligent und unterhaltend. Man kann schon absehen, worauf die Handlungshappen hinaus laufen und fragt sich, wie er die gedankliche Kurve wohl nehmen wird. Der Ich-Erzähler macht so sehr etwas vor, dass man ihm gerne dabei zuhört, wie er sich selbst seine eigenen Gedanken plausibel macht und Entschuldigungen für sein Denken und Handeln findet.
Auch das häufige Wiederholen der schrägen Namen und Titel unterstreicht das Ansinnen des Autors - eine Gesellschaftssatire auf höchstem Niveau.

10 von 10 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Ein großes Hörvergnügen

Grandioses Buch, Holtzmann setzt durch seine Lesung das Manische des monologisierenden, sich ständig wiederholenden Ich- Erzählers in kongenialer Art und Weise um. Dies ist einer der seltenen Fälle, in denen das Hörbuch dem "echten Buch" vorzuziehen ist. Nebenbei ist häufig auch brüllend komisch.

10 von 11 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Ein Vermächtnis

Thomas Holtzmann und Thomas Bernhard: Dieses Hörbuch ist ein Vermächtnis von beiden. Ein sagenhaft guter Text sagenhaft gut gelesen.

4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • log2e
  • Krefeld, Deutschland
  • 11.06.2010

Beeindruckende Leseleistung eines über achtzigjährigen Schauspielers

Thomas Holtzmann gelingt es auf zauberhafte Weise, Bernhards gigantischen Monolog für den Hörer erlebbar zu machen. Die Klangfarbe von Holtzmanns Stimme verrät das Alter, aber dieses brüchige Timbre kommt Bernhards Prosa sehr entgegen; es wäre wahrscheinlich eine nicht zu ertragende Tortur, wenn dieser Text durchgängig in einem festen, deklamatorischen Ton vorgetragen würde. Aber auch die urkomischen Passagen des Romans, die sich den satirisch-sarkastischen Übertreibungen verdanken, werden von Holtzmann mit einem belustigten Lächeln auf den Lippen sprecherisch inszeniert. Alles in allem ist dieses Hörbuch eine beeindruckende Leistung eines - man darf es wohl sagen - betagten Schauspielers!

7 von 8 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Ein kritischer Blick...

...auf die abgehobene, sich selbst feiernde Gesellschaft und ihre Selbstdarsteller.
Grandios erzählt und herrlich gesprochen.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Kongenial

Fantastischer Roman, ebenso fantastisch und unvergleichlich gelesen von Thomas Holtzmann. Mit Verve und viel Seele macht er dieses Hörbuch zu einem Genuß erster Güte.

2 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Innenleben eines Grantlers

Eigenwilliger Stil, Amüsante Gedankengänge, sehr guter Sprecher. Reflexion über Österreichs Kulturszene und die inneren Vorgänge einer verbitterten, verletzten Hauptfigur.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Eine geniale Selbstreflexion

Man findet sich selber so oft in dem Erzähler in seinem Sessel wieder. Tolles Buch.

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Typisch Bernhard

Typisch Thomas Bernhard, eigentlich beinahe unlesbar aber trotzdem Unterhaltsam. Ausgesprochen gut gelesen, der Sprecher gibt dem ganzen eine großartige dramatische Note und fesselt einen in kürze.