Kostenlos im Probemonat

Kostenlos im Probemonat

Streame eine vielfältige Auswahl an Hörbüchern, Kinderhörspielen und Original Podcasts.
Wähle monatlich einen Titel aus dem Gesamtkatalog und behalte ihn.
9,95 € pro Monat nach 30 Tagen. Flexibel pausieren oder jederzeit kündigen.
Für 20,95 € kaufen

Für 20,95 € kaufen

Kauf durchführen mit: Zahlungsmittel endet auf
Bei Abschluss deiner Bestellung erklärst du dich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lese auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.
Amazon Prime und Audible Logo

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    "Die Kapuzinergruft" schließt unmittelbar an den "Radetzkymarsch" an: Franz-Ferdinand Trotta gehört zur Wiener "jeunesse dorée", man pflegt die gelangweilte Dekadenz - "In dieser Atmosphäre hatten Gefühle kaum einen Platz, Leidenschaften gar waren verpönt" - bis zum Ausbruch des Ersten Weltkriegs. In den Kaffeehäusern des Wiens zwischen den Kriegen findet die Saga der von Trottas ihr Ende.
    (c)+(p) 2009 Diogenes Verlag

    Kritikerstimmen

    Weltliteratur in einer Interpretation, wie sie nicht stimmiger denkbar ist. "Die Kapuzinergruft" gelesen von Peter Matic - herb und klar.
    --Die Presse, Wien

    Das könnte dir auch gefallen

    Das sagen andere Hörer zu Die Kapuzinergruft

    Nur Nutzer, die den Titel gehört haben, können Rezensionen abgeben.
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      136
    • 4 Sterne
      43
    • 3 Sterne
      14
    • 2 Sterne
      4
    • 1 Stern
      2
    Sprecher
    • 5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      136
    • 4 Sterne
      17
    • 3 Sterne
      7
    • 2 Sterne
      1
    • 1 Stern
      1
    Geschichte
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      107
    • 4 Sterne
      37
    • 3 Sterne
      12
    • 2 Sterne
      3
    • 1 Stern
      2

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars
    • A.
    • 05.11.2015

    ich will nur

    ich möchte nur bewerten und mir nicht ewig irgendwelche Attribute und Urteile heraus saugen. Joseph Roth ist der Beste!

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Ansprechende Geschichte

    Natürlich habe ich zuerst den Radetzkymarsch gehört und ich war begeistert. Es war die logische Folge, dass ich auch die Kapuzinergruft hören musste. Ich wurde nicht enttäuscht, weil ich mir nicht die Fortsetzung erwartet habe. Die Kapuzinergruft ist ein eigenständiges Werk, welches lediglich über lose Berührungspunkte weniger Protagonisten Verbindungen zum Radetzkymarsch hat. Die Kenntnis dieser ist jedoch für das Verstehen des Werkes nicht erforderlich. Leider ist die Kapuzinergruft wesentlich kürzer als der Radetzkymarsch, was ich schade finde. Ich hätte mir gewünscht, wenn Joseph Roth vor allem mit den Ereignissen gegen Ende der Geschichte etwas detaillierter geworden wäre.

    4 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Typisch Joseph Roth, schließt an Radetzkymarsch an

    Grandiose Sprache, toller Erzähler, zwar nicht die beste Erzählung von Joseph Roth, dennoch unbedingt hören.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    In jeder Hinsicht umwerfend

    Roth war der vollkommenster Autor deutscher Sprache. Kein einziges überflüssiges oder schlecht platziertes Wort. Meisterhaft.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars

    Suboptimaler Sprecher

    An und für sich ein gutes Hörbuch ich hätte mir aber als Sprecher den Sprecher des Radezkymarsches gewünscht und nicht Peter Matic. Herr Matic, kann das abgründige und die Fräbung der Stimmlage einfach nicht so darstellen wie der Sprecher des Radezkymarsches, inhaltlich über jeden Zweifel erhaben...

    5 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars

    Radetzkymarsch reloaded?

    Vielleicht ein Fehler meinerseits, zu denken, "Die Kapuzinergruft" sei eine direkte Fortsetzung des Romans "Radetzkymarsch", dessen Hörbuch mir sehr zugesagt hat. Der Ich-Erzähler Franz Ferdinand Trotta ist zwar ein Großneffe des "Helden von Soferino", aber ansonsten handelt es sich - bis auf ein paar Überschneidungen bei Nebenfiguren - um ein eigenständiges Werk; das leider wirkt wie ein zweiter Aufguss: der Untergang der k.u.k.-Monarchie noch einmal aus anderer Perspektive erzählt. Allerdings ist das Roth im "Radetzkymarsch" schon nahezu vollkommen gelungen. Und vor allem im zweiten Teil, der die Zwischenkriegsjahre erzählt, hetzt die Geschichte recht oberflächlich dahin.
    Deshalb nur drei Sterne für den Roman - ein Zusatzstern für den ausgezeichneten Sprecher.

    7 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Hervorragend!

    Vorleser sehr gut, Geschichte auch noch besser, J. Roth halt. Mehr gibt's eigentlich nicht zu sagen. Empfehlenswert!

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Sehr düster, ...

    Der „Radetzkymarsch“ war für mich der Einstieg in die Welt von Joseph Roth. „Die Kapuzinergruft“ ist keineswegs die Fortsetzung davon, auch wenn audible hier schreibt, dieser Titel schließt daran an. Sicher, es gibt einige Verbindungen, aber dies auch nur dem Namen nach.

    Den „Radetzkymarsch“ empfand ich als große Literatur. „Die Kapuzinergruft“ hinterläßt bei mir diesen Eindruck nicht. Ich habe mich die ganze Zeit irgendwie gefragt, was will denn eigentlich erzählt werden? Alles war sehr düster und irgendwie immer nur angeschnitten. Es kam kein richtiger Erzählfluß auf, und damit auch kein Hörgenuß.

    Joseph Roth scheint den Untergang der alten k.u.k.-Monarchie nie, wirklich nie verwunden zu haben. Es war das Thema seines Lebens, nahezu immer wiederkehrend in all seinen Werken. Dies eGeschichte gehört für mich aber nicht zu seinen besten. Und trotzdem werde ich mich weiter an ihm versuchen.

    Peter Matic als Sprecher wurde, meiner Meinung nach, absolut passend ausgewählt. Seine eigener Dialekt ist absolut stimmig zur Thematik. Und schon bei den ersten Sätzen merkt man .... ja, er ist es. Matic war jahrzehntelang die deutsche Synchronstimme von Ben Kingsley. Leider ist er inzwischen verstorben.

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    ein neues Lieblingsbuch von mir!

    in dem Buch steckt so viel Weisheit! ich bin von dem Buch begeistert! mir gefällt es besser als das erste, der Radetzkymarsch; eben weil weniger Erzählung als viel mehr Gedankenanregungen sind; ein Buch für Menschen, die tiefsinniges lieben und gerne über gesagtes nachdenken! :-)