Jetzt kostenlos testen

Beichte eines Mörders, erzählt in einer Nacht

Autor: Joseph Roth
Sprecher: Peter Matic
Spieldauer: 5 Std. und 38 Min.
4.5 out of 5 stars (49 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

Inhaltsangabe

Paris in den 1930ern: Im Restaurant "Tari-Bari" erzählt Stammgast Semjon Golubtschik, seines Zeichens ehemaliger Spitzel der zaristischen Geheimpolizei, seine turbulente Lebensgeschichte. Diese nimmt ihren Anfang mit seiner Geburt als unehelicher Sohn des Fürsten Krapotkin, dessen legitimer Nachfolger bald zu seinem größten Gegenspieler wird. Die Geschichte spinnt sich fort über seine leidenschaftliche Beziehung zum Mannequin Lutetia und mündet in der Beichte eines brutalen Doppelmordes. Ein grausiges Geständnis. Doch am Ende der Nacht ist nichts so, wie es zunächst schien. Ungekürzt gelesen von Peter Matic, entfaltet Roths Roman über die Macht des Bösen seine volle Kraft.
©2016 gemeinfrei (P)2016 DAV

Das könnte Ihnen auch gefallen

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    26
  • 4 Sterne
    17
  • 3 Sterne
    4
  • 2 Sterne
    2
  • 1 Stern
    0

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    35
  • 4 Sterne
    9
  • 3 Sterne
    2
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Geschichte

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    23
  • 4 Sterne
    12
  • 3 Sterne
    6
  • 2 Sterne
    4
  • 1 Stern
    0
Sortieren nach:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Unvergesslich

Endlich bin ich wieder einmal regelrecht versunken in einer Geschichte. Joseph Roths fantastischer Stil - eine Liebeserklärung an die deutsche Sprache - dazu Peter Matics modern sachliche, dennoch einfühlsame Stimme passen kongenial zueinander. Dazu eine langsam, aber unaufhörlich sich steigernde Spannung - ein unvergessliches Hör-Erlebnis.

0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Das Schlechteste, ...

... bzw. das einzig Schlechte, das ich je von Joseph Roth gehört / gelesen habe. Ich schätze Joseph Roth sehr, sehr, aber das ist daneben.
Ein Protagonist, dessen einziges klagsames Credo ist, er könne ja nichts dazu, was auch immer er tut, muss mit mehr Distanz gezeichnet werden, sonst wird's ärgerlich für die Hörer*innen / Leser*innen.

0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

träge Handlung

Trotz schöner Sprache und sehr gutem Vorleser, hat es eine Weile gedauert, bis ich dieses eigentlich recht kurze Hörbuch beenden konnte. Es passiert nicht viel, die Geschichte wirkt langatmig. Und das "Drama", die heftigen Reaktionen und Emotionen auf verhältnismäßig banale Auslöser konnte ich oft nicht nachvollziehen. Die Pointe am Schluss fällt dementsprechend lahm aus.

1 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich