Kostenlos im Probemonat

  • Barbarotti und der schwermütige Busfahrer

  • Gunnar Barbarotti 6
  • Von: Håkan Nesser
  • Gesprochen von: Dietmar Bär
  • Spieldauer: 10 Std. und 6 Min.
  • Ungekürztes Hörbuch
  • Kategorien: Krimis & Thriller, Krimis
  • 4,4 out of 5 stars (674 Bewertungen)

Kostenlos im Probemonat

Streame eine vielfältige Auswahl an Hörbüchern, Kinderhörspielen und Original Podcasts.
Wähle monatlich einen Titel aus dem Gesamtkatalog und behalte ihn.
9,95 € pro Monat nach 30 Tagen. Flexibel pausieren oder jederzeit kündigen.
Für 21,95 € kaufen

Für 21,95 € kaufen

Kauf durchführen mit: Zahlungsmittel endet auf
Bei Abschluss deiner Bestellung erklärst du dich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lese auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.
Amazon Prime und Audible Logo

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Dietmar Bär begibt sich mit Gunnar Barbarotti auf die Spur eines rätselhaften Todesfalls.

    Gegen Inspektor Barbarotti wird in Stockholm polizeilich ermittelt. Er und seine Kollegin Eva Backman gerieten in eine Situation, die für einen Jugendlichen tödlich endete. Um Abstand von den Ereignissen zu bekommen, beschließen Barbarotti und Backman, sich in die herbstliche Abgeschiedenheit Gotlands zurückzuziehen. Doch auch dort findet Barbarotti nicht die ersehnte Ruhe, denn er glaubt in einem Fahrradfahrer jenen unglückseligen Busfahrer zu erkennen, der für den Tod einer Schulklasse verantwortlich war, und vor sechs Jahren spurlos von einer Fähre verschwand...

    ©2020 btb Verlag. Übersetzung von Paul Berf (P)2020 der Hörverlag

    Das könnte dir auch gefallen

    Das sagen andere Hörer zu Barbarotti und der schwermütige Busfahrer

    Nur Nutzer, die den Titel gehört haben, können Rezensionen abgeben.
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      414
    • 4 Sterne
      180
    • 3 Sterne
      58
    • 2 Sterne
      11
    • 1 Stern
      11
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      506
    • 4 Sterne
      76
    • 3 Sterne
      29
    • 2 Sterne
      9
    • 1 Stern
      3
    Geschichte
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      355
    • 4 Sterne
      154
    • 3 Sterne
      74
    • 2 Sterne
      22
    • 1 Stern
      15

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Angenehme Entschleunigung

    Ich sitze schon seit einer geraumen Zeit da, habe Stöpsel in den Ohren und höre einfach nur zu. Es ist mein erstes Barbarotti Hörbuch. Ich kannte bisher lediglich eine Verfilmung mit Silvester Groth, die ich im Vergleich zu anderen Krimis als charmant anders empfunden und aus der ich besonders Barbarottis Gespräche mit Gott in Erinnerung habe, weil sie mich zum Schmunzeln brachten.

    Dieses Hörbuch ist zu schade um nebenbei gehört zu werden, während man staubsaugt oder genervt im Stau steht. Könnte man machen, aber es würde viel verloren gehen von dieser langsamen Erzählart in der sich Tod, Schuld, Verlust, Trauer erst allmählich in ihrer Ganzheit entfalten. Es ist kein Pageturner, man wird nicht von einer adrenalingepeitschten Szene zur nächsten katapultiert. Kein Gemetzel, keine Psychopathen. Wer danach sucht, sollte das Hörbuch nicht kaufen.
    Darauf führe ich auch die vielen, zum Teil völlig gegensätzlichen Rezensionen zurück, die mich – zugegeben – lange davon abgehalten haben, einen Barbarotti zu kaufen.
    Auch der Sprecher ist angenehm. Seine Stimme passt zum entschleunigten Schreibstil. Lediglich die stimmliche Interpretation von Barbarotti finde ich etwas irritierend. Wenn ich richtig aufgepasst habe, ist er um die 50. Der Sprecher verleiht ihm aber eine Stimme, die eher zu einem Van Veeteren passt, der kurz vor der Rente steht. Insgesamt tut das der Geschichte aber keinen Abbruch.
    Ich bin gerade erst bei der Hälfte angelangt. Normalerweise schreibe ich keine Rezension, bevor ich ein Hörbuch ganz gehört habe. Diesmal wage ich es.

    Heute ist es draußen grau, 1. Advent. Ich finde, das Hörbuch passt genau zur herbstlichen Stimmung. Also, stellen Sie den Staubsauger weg, machen Sie eine Kerze an und hören Sie einfach zu.

    27 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Super Krimi! Hat mir gut gefallen.

    vor allem mit diesem Sprecher, dem Tatort Kommissar , ein Hörgenuss.
    Das Thema Unfall und die Konsequenzen danach waren sehr interessant beschrieben.

    4 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Schwedisches Tempo


    Manchmal etwas langatmig und die Zeitsprünge sind manchmal schwer nachvollziehbar. Insbesondere, wenn man das Buch in Etappen hört.

    Aber das Ende ist sehr spannend.

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Großartig !

    Dietmar Bär versteht es der Geschichte- auch in ihrer manchmal ausschweifenden Art über so lange Hördauer - Leben einzuhauchen!
    Die Geschichte ist klever konstruiert und gehört mit zu den besten ( ich kenne fast jeden Harkan Nesser!) Storys. Trozdem gibt es gerade im 2. Teil des Romans Momente wo ich mir ein wenig Straffung gewünscht hätte. ich verstehe die Forderung von H.N. die er in einem Interview neulich geäußert hat, dass er sich nur noch vollständige Lesungen wünscht, aber er sollte auch diejenigen Leser im Blick behalten, die nach langer Arbeit mal wieder ein Stündchen Zeit finden um weiterzuführen. Für Enthusiasten gibt es ja immer noch das Buch !

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Eins seiner besten!

    Ich bin ein großer Nesser Fan und habe mir dieses Buch seit seinem Erscheinen bereits 2x angehört! Nesser-Neulingen würde ich empfehlen, mit einem anderen Barbarotti-Krimi zu beginnen, um die Figuren besser kennen zu lernen und ihre Entwicklung mitzuerleben. Das ist zwar zum Verständnis der Handlung nicht unbedingt erforderlich, der Autor fügt die „Basisinformationen“ gelungen in die Handlung ein, doch macht es Spaß, einen längeren Weg mit ihnen mitzugehen.

    Der Sprecher ist wie immer sehr gut, er liest die Geschichte mit dem erforderlichen Ernst und der nötigen Portion Humor!

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    „Es ist nichts so wie es scheint...“

    Das könnte tatsächlich als Überschrift dieses Kriminal-Hörspiel dienen. Um den Hörspaß nicht zu verderben, vermeide ich deshalb jedes „spoilern“ und bewerte mehr Sprecher und Produktion.

    Beide sind sehr gut, fesselnd und mitreißend, aber nicht übertrieben dramatisch. Man hört durchweg gerne zu.

    Die Handlung verknüpft verschiedene Zeitebenen. Daran muss man sich am Anfang erst gewöhnen. Hat man‘s erstmal kapiert, ist es kein Problem mehr der Geschichte zu folgen.

    Die als Hauptprotagonisten auftretenden zwei Inspektoren - zudem zunächst heimlich verbandelt - sind goldig und der hierarchische Aufbau und Ablauf in einen schwedischen Kommissariat nachvollziehbar und transparent beschrieben.

    Ein klein wenig „Spoiler“ sei mir doch erlaubt: Das Böse ist immer und überall, kommt davon und es stört uns trotzdem nicht.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Leider nur ein konfuses Hin und Her!

    leider nur ein konfuses Hin und Her, dass lediglich durch den charmanten Dietmar Bär und den liebenswürdigen Kommissar sowie seine Kommissarin und Lebensgefährtin wettgemacht wird.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Geschichte langweilig. Die Polizei war echt dumm

    nicht gut geschrieben finde den Spannungsbogen auch schwach. der Vorleser ist aber sehr gut da kann man nicht Klagen

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Vorhersehbare Unterhaltung für Nebenbei

    Das ist mein erster Barbarotti, das möchte ich vorweg schicken.

    Ich fand die Story schon nach dem ersten Viertel sehr vorhersehbar. Der „Mörder“ ist nicht schwer zu erraten.

    Barbarotti ist mir als Kommissar recht langweilig und ich komme weder mit dem Glauben klar noch mit den regelmäßigen englischen Einwürfen.

    Der Sprecher, der ihm eine Schnarchnasigkeit ohnegleichen verleiht, macht den Charakter leider nicht besser.

    Habe ich zufällig zum schlechtesten Nesser gegriffen?

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Puh- Lindenstraße auf Schwedisch

    Ich fand den Sprecher relativ schwerfällig, die Handlung selbst auch ganz interessant, aber nichts, was ich empfehlen würde zu lesen, außer man mag solch einen Stil.
    Es gibt bessere Erzählungen. Eventuell hätte ein besserer Sprecher manches wett gemacht.