Regulärer Preis: 27,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Schon längst ist er kein Geheimtipp mehr, schon längst warten seine Fans mit Hochspannung auf jeden neuen Roman von ihm: Håkan Nesser ist nicht nur in Schweden ein Superstar, auch in Deutschland hat er inzwischen Millionen von begeisterten Lesern. Für seine Kriminalromane um Kommissar Van Veeteren und seine raffinierten Psychothriller erhielt er zahllose Auszeichnungen.

In "Barins Dreieck" erzählt Nesser von drei Männern, die plötzlich und unerwartet mit drei Morden konfrontiert werden: ein verwitweter Übersetzer, ein verunsicherter Psychotherapeut und ein Lehrer kurz vor dem Nervenzusammenbruch. Was verbindet die drei? Bilden sie sich die Morde etwa nur ein? "Barins Dreieck" ist ein Buch, das einem den Schauer über den Rücken jagt. Ein ungewöhnlicher Kriminalroman, der Nervenkitzel und Spannung bietet bis zum Schluss.

(c) und (p) 2007 Random House Audio, Deutschland, übersetzt von Christel Hildebrandt

Kritikerstimmen

...ein raffinierter Psychothriller mit modernen literarischen Mitteln.
--Hamburger Morgenpost

Schwedens führender Krimiautor bestätigt, dass er auch ohne seine Hauptfigur Van Veeteren atmosphärisch dicht, einfallsreich und Furcht einflössend schreibt. Der Krimi entwickelt einen Sog des Schreckens, dem man sich nicht entziehen kann.
--Schweizer Illustrierte

Dieses Buch ist leichtfüßig und tiefgründig zugleich, man liest - und kann nicht mehr aufhören damit.
--Göteborgs-Posten

Atmosphärisch dicht und einfallsreich, faszinierend und furchteinflößend: dieses Buch entwickelt einen Sog, dem man sich nicht entziehen kann!
--Upsala Nya Tidning

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 3 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    35
  • 4 Sterne
    39
  • 3 Sterne
    47
  • 2 Sterne
    44
  • 1 Stern
    29

Sprecher

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    19
  • 4 Sterne
    12
  • 3 Sterne
    6
  • 2 Sterne
    2
  • 1 Stern
    2

Geschichte

  • 3 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    13
  • 4 Sterne
    9
  • 3 Sterne
    3
  • 2 Sterne
    10
  • 1 Stern
    8
Sortieren nach:
  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Denda
  • Deutschland
  • 26.09.2007

Philosophie und menschliche Abgründe

Ich habe fast alle Nesser-Hörbücher gehört und Dieter Moor als Sprecher ist mein absoluter Favorit. Auch in diesen drei ineinander verwobenen Geschichten macht es Spaß ihm zuzuhören. Die Geschichten insgesamt sind sehr anspruchsvoll und man muß der Story sehr genau folgen. Aber am Ende fehlte mir der umspannende Bogen, der die drei Geschichten miteinander verknüpft.

11 von 12 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars

Am Ende war es genug

Seit geraumer Zeit bin ich Hörbuch-Fan und bislang habe ich noch bei keinem der Bücher das Ende herbei gesehnt. Doch diesmal ist es mir tatsächlich so ergangen. Da ich nicht so schnell aufgebe, habe ich bis zum Ende noch darauf gehofft, den Zusammenhang der drei Geschichten zu erkennen. Es ist mir nicht gelungen. Schade!

3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars

Nein, nein

Ich fand es extrem langweilig, nur erträglich durch den Sprecher Dieter Moor, dessen Stimme mich immer wieder mitnimmt. Die Geschichte ist langatmig und langweilig. Wer wirklich auf neue Bücher dieses Autoren wartet, muss eigentlich enttäuscht gewesen sein.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars

Barins Dreieck - viel Text, weniger Qualität

Nesser schreibt 3 Geschichten: Rein, Alois und Maar. Mit "Rein" erleben wir eine verrückte Übersetzer-Geschichte, die unerwartet endet. Mord, Tote, Verschwundene - da kann man ein bisschen rätseln. "Alois" ist etwas subtiler, zwei Brüder narren die Patienten einer Psycho-Praxis, bis sie selbst genarrt werden. Strafe muss sein, sagt man ja. Aber schon recht weit hergeholt. Das dritte Buch "Maar" ist dann schon eine rechte Zumutung für den Hörer. Ich bin ein richtiger Nesser-Fan, aber hier finde ich, er hat sich nach der Anzahl der Worte, nicht nach der Qualität der Geschichten bezahlen lassen. Kein toller Zeitvertreib. Drei Sterne, weil ja die Rein-Geschichte ein paar verdient. Kaufen Sie lieber einen anderen "Nesser".

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    1 out of 5 stars

der Schlaf

Seit Jahren habe ich jeden Nesser mit Freude erwartet. Gelesen bis der Morgen anbrach oder zugehört bis die Ohren schmerzten von den Ohrhörern...aber hier gab es nur eines, einen schellen und langen Schlaf. Dieses Buch hat mich gelangweilt wie kein zweites. Der Zusammenhang unklar und die Geschichte derart künstlich verlängert, dass der Eindruck entsteht, Nesser wünscht, wir sollten die gesprochenen Bilder nachzeichnen und er lasse uns ausreichend Zeit unser Bild entstehen zu lassen und es zu prüfen....

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    1 out of 5 stars

Sehr entäuschend

Sehr enttäuschend wenn man andere Krimis von Hakan Nesser gelesen hat .Hat nur zum Einschlafen gereicht.Nicht zuende gehört,denn irgendwann ging die Geduld zuende.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    1 out of 5 stars

LANGEWEILE

ICH BIN EIN GROSSER NESSER FAN, ABER DIESER ROMAN IST NUR
S A U F A D !!!!!!!!!

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • kata01
  • Volxheim, Deutschland
  • 08.07.2008

Schade

Hakan Nesser gehörte bis zu diesem Buch zu meinen Lieblingsautoren. Leider ist die Geschichte (oder vielmehr sind die drei Geschichten!!) so verwirrend und zusammenhangslos, dass selbst die seltenen peotischen Sprachblüten nicht darüber hinweg trösten können. Das Hören ist kein Genuss, sondern ein einziges großes Fragezeichen.Schade, denn die wunderbare Sprache Hakan Nessers verliert sich hier völlig.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars

faden verloren

ist mir eigentlich noch nie passiert, und bei einem Nesser hatte ich es am wenigsten erwartet - aber bei diesem buch habe ich den faden, und damit das interesse verloren. ich fand es gut gelesen, aber irgendwann wurde es mir zu langatmig. es hat nicht geholfen, dass ich zwischendurch einige tage pause einlegen musste, aber schließlich berührten die personen mich zu wenig, als dass ich bereit gewesen wäre, nochmal zurückzugehen, um den faden wiederzufinden.
schade, das war eine enttäuschung.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars

Epische Länge ohne Knalleffekt

Drei unabhängige, von der Anlage der Stories her sehr spannende Geschichten mit Berührungspunkten untereinander, allerdings mit zum Teil extremen und ermüdenden Längen in den Erzählungen. Man erwartet bis zum Schluss eine hitchcockmäßige Auflösung und Verbindung der Geschichten, die aber ausbleibt. Daher für van Veteren- und andere Krimifans eher enttäuschend.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich