Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Van Veeteren und Barbarotti - das einmalige Zusammentreffen der zwei bekanntesten Ermittler aus den Krimis von Håkan Nesser.

    Noch während Marten Winckelstroop und Rejmus Fiste in die Kleine Schule von Oosterby gehen, gründen sie den Verein der Linkshänder. Jahrzehnte später brennt eine alte Pension bis auf die Grundmauern nieder, und einige Menschen kommen dabei ums Leben. Das eine hängt mit dem anderen zusammen, aber es lebt keiner mehr, der erklären könnte wie. Fast keiner.

    Seit dem Erscheinen des letzten Krimis über Kommissar Van Veeteren sind fünfzehn Jahre vergangen. Sechs Jahre sind verstrichen, seit man zuletzt etwas über Inspektor Gunnar Barbarotti lesen konnte. In "Der Verein der Linkshänder" begegnen sie sich zum ersten (und einzigen?) Mal.

    ©2019 btb Verlag, München. Übersetzung von Paul Berf (P)2019 Der Hörverlag

    Das sagen andere Hörer zu Der Verein der Linkshänder

    Bewertung
    Gesamt
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      568
    • 4 Sterne
      323
    • 3 Sterne
      154
    • 2 Sterne
      43
    • 1 Stern
      27
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      815
    • 4 Sterne
      173
    • 3 Sterne
      35
    • 2 Sterne
      15
    • 1 Stern
      6
    Geschichte
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      476
    • 4 Sterne
      302
    • 3 Sterne
      172
    • 2 Sterne
      61
    • 1 Stern
      34

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Er ist wieder da!!!

    Wer Hakan Nesser kennt der weiß, der Meister des schwedischen Krimis bevorzugt die leisen Töne. Im Mittelpunkt seiner Bücher steht der Mensch in seiner Unvollkommenheit, eingefangen mit beeindruckender Beobachtungsgabe und Menschenkenntnis, Lebenskenntnis. Das Verbrechen ist eher eine manchmal notwendige Begleiterscheinung, eben durch die Unvollkommenheiten des Lebens. Van Veeteren und Barbarotti, sie sind wieder da, Dietmar Bär ließt wie immer vortrefflich, das ganze Paket wie in alt vertrauten Zeiten. Was will man mehr. Ein gereifter Wein der Kriminalliteratur, kein Mörderischer Kracher, Gott sei Dank...

    50 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Fesselnd

    Eine äußerst reizvolle Story, sehr gut gelesen. Ich bin beim Hören nicht darauf gekommen, wer hier liest und war am Ende doch etwas überrascht über die nuancenreiche und vielseitige Stimme. Van Veeteren war immer mein Favorit unter all den Kommissaren und Ermittlern, und auch diesmal hat die Geschichte ganz schön Fahrt aufgenommen.
    Eine absolute Empfehlung

    19 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Mein erster Håkan Nesser

    Also vorab möchte ich sagen das ich leider keine richtige Rezension schreiben kann, gebe mir aber Mühe nicht nur meine Empfindung wieder zu geben. Ich fange gleich mit etwas an was eigentlich nicht in eine Rezension gehört,nämlich mit der Tatsache das der Sprecher ab sofort mein neuer Lieblingsprecher ist. Für meinen Geschmack alles genau richtig gemacht.
    Der Krimi an sich war für mich seit langem mal wieder ein wirklicher Genuss! Kein ständiges auf und abwerten von Äusserlichkeiten. Kein verstörter oder traumatisierter Held. Und vor allem was mir am besten gefallen hat, kein nervig detaliert beschriebener Sex und nicht das erwähnen von Körperflüssigkeiten die aus was weiss ich für Körperöffnungen kommen. Keine Kraufausdrücke und keine ständige Flucherei. Ebenso hält der Autor sich in keinster Weise mit unwichtigen langen Beschreibungen auf.
    Ich werde jetzt erst mal mit dem 1. Fall einer der beiden Protagonisten beginnen und freue mich diesen Autor entdeckt zu haben.

    69 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    ohne Zweifel

    einer der besten Nesser. Haken Nesser in Höchstform mehr gibt es dazu eigentlich nicht zu kommentieren. Eine Story bei der der Leser den Ermittlungen voraus ist ....vermeintlich. .. und die trotzdem spannend kein Tempo verliert auch wenn man den alternden Kommissaren manchmal einen Schubs geben möchte 😁
    von D. Bär kongenial gelesen

    17 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars
    • PH
    • 28.10.2019

    Betulich-einschläfernd vor sich hin plätschernd

    Die Geschichte schleppt sich vor sich hin, über Stunden ohne Höhenpunkte und in einer Annäherung an das zentrale Geschehnis über immer wieder eingestreute Rückblenden, alles wie in Zeitlupe und insgesamt doch sehr zäh.
    Routiniert, aber letztlich genauso betulich gelesen.
    Ideal als Einschlafhilfe.

    4 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    wunderbar erzählt und spannend, obwohl schon

    wunderbar erzählt und spannend, obwohl schon ziemlich früh klar ist, wer schuldig ist ;-) trotzdem empfehlenswert!

    9 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Langweilig!

    Mein erster und wohl letzter Nasser!

    Keine Spannung, die Geschichte ist nach meiner Ansicht zu überladen und dann auch noch durchsichtig.

    Der Täter wird so etwas von eindimensional beschrieben, dass einem schlecht wird. Hinzu kommt ein bunter Strauß an Klischees.

    So harsch ist eine Kritik meinerseits noch nie ausgefallen, sorry.

    Das einzige Highlight war die Leistung von Dietmar Bär!
    Daher auch noch eine Gesamtbewertung von 2 Sternen.

    🙈

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Eine schöne Geschichte, nett erzählt

    Den Sprecher Bär kannte ich vorher nur als Schauspieler. Ich war skeptisch, aber er hat mich positiv überrascht und überzeugt. Sehr gut.
    Auch der Krimi selbst hat mir gefallen. Da die Gespräche sehr gemütlich und harmonisch ablaufen, wie unter wirklich alten Leuten, passt auch die Bezeichnung "Geschichte". Diese fängt langsam auf zwei Ebenen an und gewinnt zunehmend an Fahrt. Durch die netten Dialoge wurde es mir aber nicht langweilig oder langatmig.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    diesmal nicht ganz so gut gestrickte Story

    Hakan Nesser gehört zu meinen lieblingsautoren. sprachlich toll, auch diesmal. was mich gestört hat: dass ich diesmal schon ganz am Anfang draufgekommen bin, wer der Mörder ist. und zwar nur durch eine Auslassung in der Ermittlung. da sind so viele Leute beteiligt, aber niemand kommt auf diese Idee? das fand ich seltsam und unglaubwürdig. zweitens gab es ganz zum Schluss eine Lücke, was den Tathergang einer Entführung und eines Mordes betrifft. es bleibt unklar, wie das genau passiert ist. also Klappe ich dieses Buch zu und habe das Gefühl, nicht alles verstanden zu haben. Ich drücke mich hier so schwurbelig aus, weil ich nicht spoilern will. aber diese zwei Punkte sind einfach nicht so gut gelõst wie erwartet. vielleicht geht nur mir das so. sprachlich lohnt sich das Buch allemal. auch die Grundidee ist gut.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Hörenswert

    Spannende Geschichte, manches zwar eher unwahrscheinlich, aber trotzdem nicht abstrus. Sehr gelungen - vor allem Dank des wirklich genialen Dietmar Bärs, der es schafft, den sehr unterschiedlichen Figuren ihre je eigene Sprachmelodie zu verleihen.

    4 Leute fanden das hilfreich