Kostenlos im Probemonat

  • Elf Tage in Berlin

  • Von: Håkan Nesser
  • Gesprochen von: Dietmar Bär
  • Spieldauer: 7 Std. und 58 Min.
  • 4,2 out of 5 stars (172 Bewertungen)

Streame eine vielfältige Auswahl an Hörbüchern, Kinderhörspielen und Original Podcasts.
Wähle monatlich einen Titel aus dem Gesamtkatalog und behalte ihn.
9,95 € pro Monat nach 30 Tagen. Flexibel pausieren oder jederzeit kündigen.
Elf Tage in Berlin Titelbild

Elf Tage in Berlin

Von: Håkan Nesser
Gesprochen von: Dietmar Bär
0,00 € - kostenlos hören

9,95 € pro Monat nach 30 Tagen. Jederzeit kündbar.

Für 12,95 € kaufen

Für 12,95 € kaufen

Kauf durchführen mit: Zahlungsmittel endet auf
Bei Abschluss deiner Bestellung erklärst du dich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lese auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.
Amazon Prime und Audible Logo

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Glückssucher in Berlin

    Einen Nobelpreis wird er wohl nicht bekommen. Arne Murberg ist von schlichterem Gemüt. Nach einem Badeunfall in der Kindheit hat er Schwierigkeiten sich zu konzentrieren und komplexere Zusammenhänge zu erfassen. Aber Arne ist ein warmherziger, liebenswerter Mensch, der sich eine kindlich naive, offene Art bewahrt hat und voll Vertrauen auf das Leben blickt. Als sein Vater ihm auf dem Totenbett offenbart, dass seine Mutter nicht tot ist, wie Arne geglaubt hat, sondern in Berlin lebt, und ihm gleichzeitig den Auftrag gibt, sie dort aufzusuchen und ihr ein verschlossenes Kästchen zu übergeben, beginnt für Arne ein wundersames Abenteuer.

    Mit äußerst rudimentären Deutschkenntnissen und einem Paar strapazierfähiger gelber Schuhe macht er sich auf die Reise - und gerät schon bald in Schwierigkeiten. Doch ihm zur Seite stehen zwei Menschen, die der Himmel höchstpersönlich geschickt zu haben scheint: Ein etwas wirrer Professor und eine kluge junge Frau im Rollstuhl. Wird Arne seiner Mutter begegnen? Wird er sein Glück finden in Berlin?
    ©2015 btb Verlag, München. Übersetzung von Paul Berf (P)2015 der Hörverlag

    Das könnte dir auch gefallen

    Das sagen andere Hörer zu Elf Tage in Berlin

    Nur Nutzer, die den Titel gehört haben, können Rezensionen abgeben.
    Gesamt
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      92
    • 4 Sterne
      47
    • 3 Sterne
      21
    • 2 Sterne
      6
    • 1 Stern
      6
    Sprecher
    • 5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      132
    • 4 Sterne
      20
    • 3 Sterne
      5
    • 2 Sterne
      2
    • 1 Stern
      1
    Geschichte
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      74
    • 4 Sterne
      40
    • 3 Sterne
      29
    • 2 Sterne
      11
    • 1 Stern
      8

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Volle Punktzahl verfehlt...

    Wenn man so ziemlich alles von Nesser gelesen oder gehört hat, dann hat man so seine Ansprüche. Seit „Himmel über London“ geht es in eine andere Richtung und das finde ich wunderbar. Wie ein guter Wein, der mit den Jahren der Reife an Substanz gewinnt. Mit „Die Lebenden und Toten von Winsford“ und „Strafe“ schraubte sich der Autor in ungeahnte Sphären der Schreibkunst. Sein neues Werk hat mich nicht mehr so gepackt, obwohl brillant geschrieben und auch gelesen. Die Idee ist gut, ein an sich schönes Thema, nur finde ich, dass sich alles unnötig in die Länge zieht, da erst ziemlich am Ende der Handlungsbogen deutlich wird. Vielleicht hat es Dietmar Bär auch deswegen gelegentlich etwas eilig beim Vortragen. Dazu kommt vielleicht noch, dass der Handlungsort für einen Berliner wie mich etwas entzaubernd wirkt. Deshalb diesmal nicht volle Punktzahl, aber Herr Nesser: „Machen Sie weiter wenn's noch Freude macht, ich bleibe gespannt und ein Fan“

    9 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Ein ganz anderer Hakan Nesser!

    Die Geschichte zweier "Außenseiter" , die gar keine sind - wunderbar erzählt und wie immer großartig vorgelesen von Dietmar Bär. Ich tauchte ein in eine besondere Welt und war an jeder Stelle darauf gespannt wie es weitergeht mit Arne und Beate...

    Es gibt eben mehr zwischen Himmel und Erde als wir zu begreifen imstande sind. Das zeigt der Autor beeindruckend fantasievoll auf.
    Die Frage nach den Zufällen im Leben stellt sich im Grunde ja nie. Nesser zeigt auch auf wie es sich doch lohnt sich klugen (alten) Menschen zuzuhören!

    Mir hat das Hörbuch sehr gut gefallen, ich empfehle es denjenigen, die sich "einlassen" können und wollen.

    Fazit: ein bemerkenswerter Hörgenuss!

    5 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Spannend und unterhaltsam

    Einfach schön der Geschichte zu lauschen, super gesprochen! Die Zeit verging wie im Flug, ich hätte gern noch weiter gehört!

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Vielversprechender Anfang, dann geht es bergab...

    Ich hatte mich sehr auf dieses Hörbuch gefreut und die ersten 2-3 Stunden, in der die Protagonisten der Geschichte eingeführt werden, beginnen sehr vielversprechend. Dietmar Bär als Vorleser macht seine Sache wie immer hervorragend, sehr angenehm zu hören! Nach etwa 3 Stunden, eigentlich mit dem Beginn der Berlin-Erlebnisse, geht es für mich dann rapide bergab :-( Die Geschichte zieht sich in die Länge, ist für meinen Geschmack eher lahm und nimmt jetzt nach 5 Stunden zudem noch eine etwas abstruse Wendung...Mir geht dieses Hörbuch leider - trotz eines tollen Sprechers - zunehmend auf die Nerven und ich überlege tatsächlich, ob ich es überhaupt zu Ende hören sollte. Wirklich sehr, sehr schade! Hätte eine tolle Geschichte werden können kombiniert mit dem Schreibstil von Herrn Nesser, den ich, dank seiner oftmals ironischen Untertöne eigentlich sehr schätze. Leider nur eine sehr eingeschränkte Empfehlung für dieses Buch.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    erstaunlich und romantisch

    Überraschungen im Leben sind gut für alles 😊 Die 11 Tage in Berlin krempeln auf erstaunliche Weise das Leben Arnes um. Mit Spannung, etwas Magie und Romantik erzählt Dietmar Bär ganz wunderbar diese Geschichte von Hakan Nesser

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Enttäuschend☹️

    Wer Hakan Nesser sonst schon gelesen hat, und seine hintergründige Psychologie mag, wird von diesem Buch schwer enttäuscht sein. Als ob er ein Buch schreiben musste, ohne eine wirkliche Geschichte zu kennen oder entwickelt zu haben. Die Begegnung zwischen Arne und Beate ist zwar ganz nett und rührend und verbunden mit der Lebensmoral "auch ein blindes Huhn findet das lebenserhaltende Korn. Aber dazu hätte eine Kurzgeschichte gereicht.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Rationale Unwahrscheinlichkeit

    Eine Überraschung folgt der nächsten. Und bei aller rationalen Unwahrscheinlichkeit ist es eine schlüssige, absolut logische Geschichte. Faszinierend!!!!!

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Ich fand es sehr gut

    Ich habe mittlerweile fast alles von Håkan Nesser und diese Geschichte ist eine meiner Liebsten!

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Mystik

    Kein Krimi, kein Barbarotti, kein Vanveteren, kein Mord. Es ist eine merkwürdige Geschichte mit unerklärlichen Geschehnissen und Fantasy- und Grusel-Elementen. Der Sinn erschließt sich mir nicht. Wem‘s gefällt...

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars
    • Kia
    • 21.09.2020

    Worauf soll das hinaus?

    Man wartet sehr lange darauf, was eigentlich passiert und dann werden in der letzten halben Stunde recht oberflächlich mystische Antworten auf die Geschehnisse gegeben.
    Die eigentlichen Geschehnisse, die aufgetan worden sind, werden dabei nur sehr oberflächlich beleuchtet und am Ende steht man doch etwas ratlos da.
    Weshalb bezeichnet der verrückte Professor Arnes Mutter auf dem Foto als Valetta? Wohin ist seine Frau auf der Expedition verschwunden?usw.