Jetzt kostenlos testen

Schiller oder die Erfindung des Deutschen Idealismus

Sprecher: Rüdiger Safranski
Spieldauer: 7 Std. und 45 Min.
4,6 out of 5 stars (128 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Friedrich Schiller: Jugendliches Genie, Revolutionär, Dichter. Rüdiger Safranski entstaubt in seiner großen Schiller-Biographie eine der schwungvollsten Gestalten unserer Literatur. Friedrich Schiller läutete mit seinem Enthusiasmus die Epoche der deutschen Geistesgeschichte ein, die man später den "Deutschen Idealismus" genannt hat. Mit diesem großen Buch über Schillers Leben und Denken könnte seine Renaissance beginnen.
©2004 Carl Hanser Verlag (P)2013 Random House Audio, Deutschland

Das könnte Ihnen auch gefallen

Das sagen andere Hörer zu Schiller oder die Erfindung des Deutschen Idealismus

Bewertung
Gesamt
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    91
  • 4 Sterne
    27
  • 3 Sterne
    6
  • 2 Sterne
    3
  • 1 Stern
    1
Sprecher
  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    63
  • 4 Sterne
    36
  • 3 Sterne
    11
  • 2 Sterne
    11
  • 1 Stern
    1
Geschichte
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    82
  • 4 Sterne
    29
  • 3 Sterne
    4
  • 2 Sterne
    2
  • 1 Stern
    0

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

ergreifend geschrieben und enthusiastisch vorgetragen

ich habe von Safranski bisher nur gelesen und hatte nach der Hörprobe etwas gezögert wegen des "unprofessionellen" Sprechens. Aber Kapitel für Kapitel zog mich sowohl der Inhalt als auch die Art des Lesens mehr und mehr in den Bann. Spannender als jeder Krimi, noch dazu tiefgründig. Ein Hörgenuss.

8 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    2 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Sehr guter Ein- bzw. Überblick zu Schiller

Inhaltlich sehr gut, aber sein "Goethe" ist besser. Ob das am Stoff oder dessen Bearbeitung liegt, vermag ich nicht zu beurteilen. Er sollte aber nicht selber einsprechen. An seinen S-Fehler gewöhnt man sich zwar mit der Zeit, man merkt jedoch, dass er kein "Professioneller" ist. Passagenweise viel zu salbungsvoll in der Intonation, gelegentlich in der Lautstärke ansteigend (neue Textpassage) oder abfallend und kleinere "Verhaspler". In summa macht dies das Zuhören etwas anstrengend.

3 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Könnte ein bisschen tiefer gehen

In allem wunderbar, doch verglichen mit anderen Hörbüchern Safranskis steht es weiter hinten. Ich glaube, die Version ist gekürzt, das sollte bitte angegeben werden. Zudem ist eine Lesung von Safranski selbst nicht dasselbe wie eine von Frank Arnold.

2 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Vertreter des Idealismus

Sehr gut gefasste Geschichte von diesem ausgezeichneten Mann. Wie konnte diese Jahrhundert so viele Genien gebären? Es ist für mich wunderbar. Schiller wusste dass seine Tätigkeit sehr wichtig war, und hat immer fleissig daran gearbeitet, seine Ideen in Bücher zu verwirklichen. Mit Goethe kann man ihm vergleichen, aber Schiller hat viel mehr gegen die Politik gestossen, und langem gegen den Herzog durchgehalten. Wie andere Biografien von Safranski, enthält dieses Buch Analysen der wichtigsten Werke, Familienleben, auch Kontext der Zeit , ... das Buch zeigt auch die Beziehung mit Goethe aus verschiedenen Gesichtpunkte. Ich hatte schon ein Hörbuch gehört, wo der Sprecher kleine Geraüsche machte, und laut atmete ( "Der Untertan") , aber ich habe mich sehr schnell daran gewöhnt und fand der Sprecher hier angenehm und spannend.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Schiller ein starker Charakter

So lebendig und bildreich erzählt. Hilfreicher Hintergrund für das Lesen und Verstehen seiner Werke. Schiller selbst war sein schärfster Kritiker.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Eine Träne habe ich noch im Auge...

Ein sehr rührender Schluss, der trotz seiner Absehbarkeit einen zum Schluchtzen bringt, da es zum Ende hin das Leben eines tapferen Idealisten fordert.