Jetzt kostenlos testen

Krieg und Frieden 4

Autor: Leo Tolstoi
Sprecher: Ulrich Noethen
Spieldauer: 13 Std. und 55 Min.
5 out of 5 stars (230 Bewertungen)
Regulärer Preis: 29,95 €
Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

Inhaltsangabe

Krieg und Frieden - Viertes Buch.

1812. Moskau brennt, doch Natascha und ihre Familie sind in Sicherheit. Andrej, von Natascha gepflegt, erliegt nach Wochen seinen Verletzungen. Mit dem Rückzug der Franzosen kommt Pierre frei. Die Kriegsgefangenschaft hat ihn, der stets auf der Suche war, verändert. Er hat seinen Glauben an Gott und seinen Platz im Leben gefunden.
©gemeinfrei (P)2016 DAV

Das könnte Ihnen auch gefallen

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    200
  • 4 Sterne
    23
  • 3 Sterne
    6
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    1

Sprecher

  • 5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    194
  • 4 Sterne
    17
  • 3 Sterne
    1
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    1

Geschichte

  • 5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    178
  • 4 Sterne
    25
  • 3 Sterne
    6
  • 2 Sterne
    2
  • 1 Stern
    1
Sortieren nach:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Ein Genuss!

Ich habe alle vier Bande zwei Mal hintereinander durchgehoert. War von Anfang bis Ende gefesselt!

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Alles in allem ein schönes Zeitbild

Wem die ersten drei Teile gefallen haben, wird auch hier nicht enttäuscht sein. Es gab einige emotionale Stellen und überzeugende Charakterentwicklungen.

SPOILER ANFANG!
Dass Fürst Andreij gestorben ist fand ich wirklich schade, aber die Beziehung zwischen Maria und Natascha danach war sehr schön dargestellt. Auch der Aspekt auf Andreijs Sohn in den letzten Sätzen hat mir sehr gefallen, weil ich dadurch den Eindruck hatte, dass seiner nochmal gedacht wurde. Eine Frage bleibt für mich aber offen, nämlich; was ist eigentlich mit Boris passiert? Er wurde gar nicht mehr erwähnt o.o
SPOILER ENDE!

Was mir weniger gefallen hat war die etwas besserwisserische Art, mit der sich Tolstoi in die Erzählung eingeklingt hat, die oft idealisierte Darstellung von Glaube und Einfalt, die Beschreibung einer bestimmten Ehe, bei der sich ein Ehepartner dem anderen unterordnet und die sich wiederholenden Redewendungen in der Sprache, wobei das natürlich auch an der Übersetzung liegen kann.
Der Vorleser hat alles in allem wirklich gut Arbeit geleistet. Dank seiner habe ich die Figuren auch nicht vertauscht, als ich ihre Namen noch nicht so gut kannte und seine Stimme ist angenehm, auch wenn ich finde, dass er ab und zu doch noch Probleme bei manchen Frauenstimmen hatte.

FAZIT: Krieg und Frieden wird nicht meine Lieblingsbuchreihe, aber ich bin froh sie gehört zu haben.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Krieg und Frieden

Dieses Buch war sehr gut und hat mich sehr beeindruckt.
Es war wunderbar.
Ich kann es weiterempfehlen.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars
  • Sabine
  • Taufkirchen, Deutschland
  • 01.10.2018

Fantastisch, absoluter Hörgenuss

Buch 1-4 durchgehend mitreißend erzählt, ein absolutes Meisterwerk und hervorragend gelesen! Das höre ich mit Sicherheit noch öfter an...

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Ein Werk, das man nicht mehr vergisst

Tolstoi lässt seine Leser/Hörer in ein Kaleidoskop russischer Geschichte, Kultur und Charaktere um das Jahr 1812 schauen. So bringt er ihnen dieses Land und seine Menschen nahe, die russische Adelsgesellschaft, ihre Diener und Bauern. Wer Russland heute, seinen Menschen und seiner Regierung, gerecht werden will, findet hier einen Zugang zu diesem Land, das mehrfach unter den Aggressionen des Westens so sehr gelitten hat. Zugleich erschrickt man wieder einmal über den Irrsinn alles Militärischen und die Kriegsgreuel, diese Geisel der Menschheit.
Auch die grundsätzlichen Erwägungen Tolstois zu philosophischen, religiösen, pädagogischen und psychologischen Themen sowie seine kritische Beurteilung Napoleons sind bedenkenswert.
Interessant ist nebenher zu beobachten, wie Tolstoi gearbeitet hat. Dass dieses Opus Magnum der Weltliteratur auch hie und da Längen hat, versteht sich bei seinem Umfang von selbst. Langweilig wird es auch dann nicht.
Dem Sprecher Ulrich Nöthen gebührt großes Lob. Man hört ihm auch nach 60 und mehr Stunden immer noch gerne zu.
”Krieg und Frieden" ist in vielerlei Hinsicht ein Gewinn. Es lohnt sich bis zum Ende durchzuhalten - und sich mit Hilfe der Lesezeichen-Funktion ab und zu ein paar Notizen zu machen.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

jede Minute ein Genuss!

es ist ein Fundus an Lebensweisheiten über die Liebe, Wut, Tod und die Suche nach dem Sinn

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars
  • oddl84
  • Baustetten
  • 05.06.2018

Klassiker

Ein Klassiker dem man gerne zuhört und der nicht langweilig oder abgenutzt klingt. Kann ich weiter empfehlen.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars
  • Gudrun
  • Simmerath, Deutschland
  • 21.04.2018

Ein Hörerlebnis

Ein wunderbares Buch, ein Erlebnis es zu hören . Der Sprecher bringt alle Personen so, dass man sofort weiss um wen es sich handelt.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Geschichte entdecken

Krieg und Frieden ist eine Reise in eine Vergangenheit, die mit diesem Hörbuch außerordentlich lebendig wird. man lebt als Hörer mit und die Kritik an üblicher Geschichtsschreibung ist eine ziemliche Bereicherung. Nach 1-2 Stunde wird man süchtig nach Story und Sprecher.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Tolstoi erklärt uns die Welt.

Das ist ein wunderschöner Roman über die adligen Familien Russlands zur Zeit 1812, über ihre finanziellen Belange, ihre Beziehung und Wertekonstrukte. Sowie über Tolstoi Sichtweise und Erkenntnis hinsichtlich der napoleonischen Kriege und der sich darauf beziehenden Geschichtsschreibung. Gefühlt ein Drittel dieser vier bändigen Erzählung schreibt Tolstoi seiner Sicht über die Kriegsberichterstattung der Siegermächt.
Dabei bemüht er sich Russland ähnliche unverblümt zu beurteilen wie die Taten Napoleons. Ein herrlicher Einstieg in die Welt des eigenständigen Denkens, geschmeidig verpackt in einer anrührenden Romanhaften Erzählung.
Der Sprecher schafft es kindliche Mädchenstimmen, Kriegszenen und Tolstoi Geschichtsreferate spannend zu vertonen und wird bis zum Ende des vierten Buches niemals langweilig.