Jetzt kostenlos testen

Die Prüfung

Nevernight 1
Autor: Jay Kristoff
Sprecher: Robert Frank
Serie: Nevernight, Titel 1
Spieldauer: 22 Std. und 37 Min.
4,7 out of 5 stars (2.717 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Mia Corvere kennt nur ein Ziel: Rache. Als sie noch ein kleines Mädchen war, haben die Mächtigen des Reiches ihren Vater als Verräter an der Itreyanischen Republik hinrichten und ihre Mutter einkerkern lassen. Mia selbst wurde unter fremdem Namen vom alten Mercurio großgezogen. Mercurio ist jedoch kein gewöhnlicher Bürger der Republik, er bildet Attentäter für einen Assassinenorden aus, die Rote Kirche. Und Mia ist auch kein gewöhnliches Kind, sie ist eine Dunkelinn: Seit der Nacht, in der ihre Familie zerstört wurde, wird sie von einer Schattenkatze begleitet. Um ihre Ausbildung abzuschließen, muss Mia sich auf den Weg zur geheimen Enklave der Roten Kirche machen, wo sie eine gefährliche Prüfung erwartet...
©2016 / 2017 Buchvorlage: Erschienen bei FISCHER Tor. Die Originalausgabe erschien 2016 unter dem Titel "Nevernight" bei Thomas Dunne Books, St. Martin’s Press, New York. Jay Kristoff. Für die deutschsprachige Ausgabe: S. Fischer Verlag GmbH, Frankfurt am Main. Übersetzung von Kirsten Borchardt (P)2017 Argon Verlag GmbH, Berlin

Das könnte Ihnen auch gefallen

Weitere Titel des Autors

Das sagen andere Hörer zu Die Prüfung

Bewertung
Gesamt
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    2.147
  • 4 Sterne
    422
  • 3 Sterne
    70
  • 2 Sterne
    36
  • 1 Stern
    42
Sprecher
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    2.063
  • 4 Sterne
    376
  • 3 Sterne
    89
  • 2 Sterne
    21
  • 1 Stern
    21
Geschichte
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    1.969
  • 4 Sterne
    440
  • 3 Sterne
    82
  • 2 Sterne
    30
  • 1 Stern
    46

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Einfach nur wow!

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Wow, was für ein Buch. Grausam ehrlich erschreckend und einfach nur faszinierend. Hier gibt es nichts Verklärendes und Beschönigendes. Aber gerade das machte für mich den Reiz aus. Dazu fantastisch gelesen von Robert Frank. Ich bin schlicht und einfach geflasht. Am Ende konnte ich nicht mehr unterbrechen und musste die letzten drei Stunden in einem Rutsch zu Ende hören. Warte jetzt sehnsüchtig auf Band 2

32 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Sehr sehr sehr gut

Wenn man sich durch die ersten Kapitel gearbeitet hat spannende Geschichte über Mord Leidenschaft usw. usw.

Habe die Ersten Stunden 2 mal hören müssen, da die häufigen Anekdoten zu Aspekten der Welt mich teilweise sehr stark aus der Erzählung gerissen haben. Die Geschichte ist wie im "Prolog" bereits erwähnt sehr anschaulich, Brutal und geizt auch nicht mit erotischen expliziten Szene, also auf keinen Fall ein Jugendbuch.

Der Sprecher war mir bis dato unbekannt. Ich musste mich zwar erst an seine Stimme(n) gewöhnen. Er hat aber wie ich finde einen sehr guten Job gemacht.

Mein Fazit also: Ich will den nächsten Teil. Sofort!

45 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Eines der besten ...

... und interessantesten Fantasy-Hörbücher, die ich in den letzten Monaten gehört habe. Handwerklich stark erzählt, wortgewandt und ideenreich, Story überaus spannend und abwechslungsreich, interessante Charaktere (inkl. der Mitreisenden), hervorragend gesprochen. Die für eine solche Geschichte notwendige Härte ist natürlich auch stets vorhanden. Passt :)

6 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

toll erzählt aber unnötig brutal und vulgär

die Geschichte lebt vom Sprecher. Und hat man sich einmal an die sehr spezielle Stimme des Erzählers gewöhnt macht es richtig Spaß zuzuhören. Dennoch kann ich den Hype nicht ganz nachvollziehen. Sprachlich unnötig vulgär, man hat den Eindruck der Autor bemüht sich um möglichst brutale Darstellung, keine Foltermethode die nicht in alle Einzelheiten ausgeschmückt wird. Die eigentlich spannende Geschichte wird durch die oft einfach nur nervenden Fußnoten immer wieder in ihrem Fluss unterbrochen. Schade, ich hatte mir mehr erhofft.

6 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Harry Potter für Assassinen

Ein junges Mädchen mit besonderen Fähigkeiten und einem dunklen Geheimnis kommt am ein besonderes Internat in dem gedungene Mörder ausgebildet werden. Umgeben von psychopathichen Mitschülern, schließt sie Freundschaften und Feindschaften. Alles in eine spannende Geschichte verpackt und von einem hervorragenden Sprecher vorgelesen. Bitte mehr davon!

13 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars
  • Mia
  • 14.09.2017

Unglaublich gut!

Ganz anders als ich erwartet hatte; aber wirklich großartig! Zu Beginn habe ich die Geschichte nicht verstanden und nach 30 Minuten musste ich nochmal von vorne anfangen; aber dann war ich gefesselt bis zum Schluß! An den Sprecher musste ich mich ebenfalls erst gewöhnen, aber er liest phantastisch. Er intoniert toll und man kann gut die unterschiedlichen Charaktere erkennen. Die Geschichte ist so vielschichtig, dass man sie auf keinen Fall nur "nebenbei" hören kann! Ich bin entzückt darüber, wieviel Mühe sich der Autor mit der Beschreibung dieser völlig anderen Welt gegeben hat. Die Geschichte hat alles, was eine gute Gechichte braucht: tolle Protagonisten, Liebe, Hass, Mord und trotzdem viel Gefühl! Ich kann den zweiten Teil kaum erwarten!!! Kaufempfehlung allerdings aufgrund der anschaulich beschriebenen Morde: ab 16 Jahren! Dafür nach oben für alle interessant!

27 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Mal was anderes..

als die übliche Assassinen/Söldner/Diebes Geschichte. Von Anfang an war ich interessiert. Schon deshalb weil Jay Kristoff (Die Illuminae Akten) für mich kein Unbekannter war. Ich wusste ich würde eine gute Geschichte serviert bekommen die etwas von der Norm abweicht und ich wurde durchaus nicht enttäuscht. Die Fußnoten zwischendurch haben mich auch immer wieder mal daran erinnert das ja jemand dieses Buch schreibt und ich hab mich gefragt wer das wohl sein mag. Kennt man denjenigen schon oder taucht er erst noch im laufe der weiteren Abenteuer in Mias Leben auf? Auch Robert Frank war als Sprecher natürlich wieder erste Sahne. So jetzt zieh ich mir den zweiten Teil rein. Einziger Wermutstropfen. Teil 3 kommt erst im Januar. Aber so lange werd ich mich wohl gedulden müssen.

3 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Spannend

Besonders hervorzuheben ist der Sprecher Robert Frank, der dem Buch extremes Leben einhaucht. Zur Geschichte: nichts für zartbesaitete Gemüter. Spannend aber brutal.

7 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Die "Fußnoten" nerven!

Das Hörbuch lässt mich nach etwa der Hälfte zwiespältig zurück und trotz anfänglicher Begeisterung abbrechen.

Vorgewarnt durch einige Rezensionen haben mich die Zeitsprünge am Anfang nicht verwirrt. Tatsächlich hat mir die intensive Art der Erzählung anfangs so manches Mal ein "Wow. Toll geschrieben." abgerungen. Auch die Story ist weitgehend durchaus interessant.

Nun aber zu meinem großen ABER. Immer wieder werden Fußnoten zu bestimmten Details der Fantasy-Welt eingeschoben, in der die Hintergrundgeschichte eines Aspekts oder Begriffs in mehreren Sätzen beschrieben wird. Diese sind recht ironisch und humorvoll gehalten, weshalb ich sie anfangs OK fand. Nun aber nerven sie mich leider so sehr, dass ich das Hörbuch abbreche. Letztendlich stellen sie nichts anderes als ein unter Schriftstellern bekanntes Phänomen namens Infodump dar, der mir phasenweise mehr Informationen als Handlungen liefert. Zudem reißen mich diese kleinen Sprünge (Einschübe) immer wieder aus dem Handlungsfluss. Genau dieses Eintauchen und Verlieren in der Handlung ist mir aber sehr wichtig!

Im jetzigen Teil des Hörbuchs nervt mich dies so sehr, dass ich das Hörbuch abbreche. Schade, denn die Story hatte genug Potential, dass ich sie andernfalls hätte zuende hören wollen.

Den anderen Rezensionen ist zu entnehmen, dass diese Fußnoten aber viele andere Hörer nicht (so sehr) stören. Sollte sich also jeder selbst überlegen, ob so etwas stören könnte.

9 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Furchtbarer Anfang aber sehr guter Humor

Also die erste Stunde des Hörbuchs musste ich mehrmals anhören, um mich an die doch sehr harten und nicht klar trennbaren Sprünge in der Geschichte zu gewöhnen. Meist ist mir erst nach 5 Sätzen aufgefallen, dass die Erzählung jetzt plötzlich ein ganz anderer Zweig der Geschichte vorgelesen wird.

Aber das durchhalten hat sich gelohnt.

Zu dem Vorleser selber kann ich nur sagen, dass er seinen Job gut macht. Er (und auch derjenige der das Hörbuch abgemischt hat), halten die Lautstärkedynamik gut in Grenzen (falls jemand wissen will, wie sich eine furchtbare Dynamik anhört, dann sollte sich diese Person mal einen Band der "The Witcher" Reihe anhören. Da ist man die ganze Zeit nur am Lautstärke nachregeln, da der eine Satz geflüstert und der nächste geschrien wird).

Aber der Vorleser hat halt doch eine etwas hohe Stimme, was mich auch zu dem Abzug veranlasst hat (Seine Stimme ist ok, aber halt nicht schön).

Zu dem Humor des Buches möchte ich folgendes Sagen:
Auf Amazon habe ich öfters gelesen, dass die Fußnoten furchtbar und störend wären, da sie den Leser aus der Geschichte reißen würden.
Das finde ich überhaupt nicht.
Mich erinnern die Fußnoten (und vor allem der Humor in den Fußnoten), eher an die Abschweifungen aus "Per Anhalter durch die Galaxis".

Und Abschließend bezüglich der expliziten Sprache:
Ich bin zwar mit dem Hörbuch noch nicht ganz durch, aber so schlimm ist die Gewalt und die erotischen Anspielungen auch wieder nicht.
Die Explizitheit der Sprache bezüglich Sex und Gewalt könnte mit mehreren Szenen aus dem Buch "Der Medicus" verglichen werden.
Und den habe ich damals mit 11 Jahren gelesen. Also sooo Schlimm ist dieses Buch hier nun auch wieder nicht.

18 Leute fanden das hilfreich