Jetzt kostenlos testen

Die Monster, die ich rief

Monster Hunter 1
Autor: Larry Correia
Sprecher: Robert Frank
Spieldauer: 22 Std. und 9 Min.
4.5 out of 5 stars (5.014 Bewertungen)
Regulärer Preis: 32,95 €
Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

Inhaltsangabe

Owen Pitt ist Buchprüfer. Eines Abends erfüllt er sich einen lang gehegten Traum und wirft seinen Boss aus dem Fenster. Allerdings nicht ganz freiwillig, denn dieser hatte sich vor seinen Augen in einen leibhaftigen Werwolf verwandelt und versucht, ihn zu fressen. Als Owen im Krankenhaus erwacht, ist ein Agent bei ihm. Er erklärt ihm, dass es Monster wirklich gibt und seine Organisation sie im Zaum hält, natürlich unter strenger Geheimhaltung. Und er macht Owen ein interessantes Jobangebot...


>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.
©2014 Bastei Lübbe AG. Übersetzung von Michael Krug (P)2014 Audible Studios

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    3.277
  • 4 Sterne
    1.180
  • 3 Sterne
    326
  • 2 Sterne
    126
  • 1 Stern
    105

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    3.293
  • 4 Sterne
    1.029
  • 3 Sterne
    300
  • 2 Sterne
    79
  • 1 Stern
    50

Geschichte

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    2.903
  • 4 Sterne
    1.158
  • 3 Sterne
    415
  • 2 Sterne
    143
  • 1 Stern
    125
Sortieren nach:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars
  • Jana
  • Deutschland
  • 18.11.2014

Endlich mal wieder eine schöne Überraschung!

Gottseidank habe ich mich von den teilw. schlechten Bewertungen nicht abschrecken lassen!! Endlich mal wieder ein spritziges, witziges Buch zum Thema Monster ...

Der Humor ist wirklich herrlich! Und kam mir in dieser Art, bei Büchern dieser Art, bisher noch nicht unter.
Absolut kurzweilig und zeit-vertreibend geschrieben/gesprochen. Allein, dass die Firma der Monsterjäger Ärger mit so ziemlich jeder Behörde hat... Darunter gar die Umweltbehörde, da eins der erlegten Monster vom Aussterben bedroht war... herrlich absurd.

Natürlich ist und bleibt es ein Monster - also Fantasy - Buch! Diesem nun zum Vorwurf zu machen, es wäre nicht tiefgründig genug, finde ich schon wieder ziemlich lustig....

Den Sprecher hatte ich mit diesem Buch zum ersten Mal und bin schlichtweg begeistert! Ich mag seine Stimme und Betonung wirklich sehr! Ich gehöre zu der Kategorie "Hörer", die sich die Bücher sogar nach dem Sprecher aussuchen (bei mir: D.Nathan im besonderen) bzw wegen bestimmter Sprecher sich ein tolles Buch lieber nicht kaufen (ganz schlimm für mich: Michael Hansonis) - aber Robert Frank nehme ich definitiv in die Liste meiner Lieblingssprecher auf!

Ich war auf jeden Fall traurig, dass das Buch so schnell zu Ende war und hoffe auf Fortsetzung.

84 von 94 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Blutiger Hör-Trip mit viel Humor

Die Geschichte um den Buchprüfer Owen Pitt und das Monsterjäger-Institut hat mir von der ersten Minute an viel Spaß gemacht. Ja, die Geschichte ist sehr blutig und ein Gemetzel reiht sich an das andere, aber da es auch ganz schön abgedreht zugeht, fand ich das nicht so an die Nieren gehend wie z.B. ein Stephen King-Buch. Romantik hält sich (Gott sei Dank) in Grenzen und Vampire sind böse (so wie es sein muss).

Dem Sprecher habe ich sehr gerne zugeört. Die Stimme ist eher jugendlich, was gut zum Ich-Erzähler Owen Pitt passt. Sollten weitere Bücher von den Monsterjägern übersetzt und vertont werden (was ich sehr hoffe), bin ich auf jeden Fall wieder dabei.

Empfehlen würde ich das Buch allen, denen die Bobby-Dollar-Bücher, Harry-Dresden, die Chroniken des eisernen Druiden oder die Nightside-Geschichten gefallen haben.

43 von 52 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars
  • Matthias
  • Berlin, Deutschland
  • 16.10.2014

Etwas für Freunde ausführlichen Gemetzels

Ich werde alt - ich habe schon wieder ein Hörbuch abgebrochen! Früher hab ich fast alles brav zu Ende gehört. Hier bin ich nach fünf Stunden ausgestiegen.
Tucholsky beendete mal einen metaphernreiches Gedicht mittendrin mit den Zeilen: "Also wenn Sie glauben,dass das ewig so weitergeht..."
Hier glaubte ich es allerdings, und das erschreckte mich zutiefst, denn ich hatte noch viele, viele Stunden vor mir.
Es fängt alles sehr amüsant an - diese Sache mit dem Wehrwolf-Chef, der den helden fressen will. Auch dass der Ich-Erzähler-Held für unsere europäischen Verhältnisse eher als Unsympath rüberkommt - er bezeichnet sich selbst als rechtsextremen Waffennarr mit Neigung zu Gewaltausbrüchen - war durch den ironischen Ton ganz erträglich.
Irgendwann geht dem Autor aber der spaßige Ton verloren, und der roman versinkt in Beschreibungen von Waffen und dem Töten von Monstern.
Eins sei klar - ich bin nicht grundsätzlich gegen literarische Ballereien aus allen Rohren. Nur zu, ballert den Zombies die Hirne weg, Autoren, dass es nur so spritzt! Nur bitte: Unterhaltet mich!!! Kürzt mir die Zeit, zieht sie mir nicht in die Länge! es muss sich doch nun nach mehr als 200 großen Romanjahren die Faustregel herumgesprochen haben, die man in jedem Kreativ-Schreibkurs serviert bekommt, dass Hochebenen letztlich auch flach sind. Sprich - 40Seiten unanblässiges Geballer auf hochtour ermüdet, man hört weg, wartet
auf irgendwas Andres (irgendwas!!!) und fragt sich, warum der Vorleser nicht gleich die Börsenberichte vorträgt. Mein Gott, irgendwann weiss man einfach, wie man Untote killt.
Insofern erstickt auch dieser Roman in zähen papierenen aufzählungen des Schreckens, ohne Grusel zu verbreiten. Da lob ich mir doch die alten Sinclair-romane von Bastei! Die waren zwar auch mies. Jason Dark hat viele literarische Sünden begangen, aber sein Geisterjäger war wenigstens nicht geschwätzig. Hier sehne ich mich nach Darks knackigen Hauptsätzen zurück. Dass ich das mal sagen würde...
Roberk Frank liest gar nicht mal schlecht. Etwas ungelenk mitunter in den Beschreibungen (kein Wunder), aber die Dialoge sind super gesprochen.

87 von 107 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Supernatural meets MiB...Genial!🤩

Mysteriöse Wesen, ein charakterlich tolles aufgebaute line up,Humor Action und eine kleine Liebesstory, das ständig die Erwartungen erfühlt werden und dennoch neue Spannung aufgebaut wird plus die Vorlesung vom Sprecher( Robert Frank) machen, mit den unerwarteten Wendungen, dieses Hörbuch zu einem echten Knaller! Das Ende ist super gelungen, rundet perfekt ab und lässt Luft für mehr Inhalt!
Werd mir sofort den nächsten Teil gönnen!(und es gibt schon so viele Teile *.*)
Der Russische Dialekt von einem der Charakter... ooohhh wie ich den gefeiert hab :D *.* <3

3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

absolut spannend

Zuerst war ich skeptisch ob ein Buch über Monster das richtige für mich ist. Doch schon allein nach den ersten Sätzen , musste ich erst lachen und meine Neugier war geweckt.
Voller Spannung 22 Std. Hörgenuss von einem brillanten Erzähler.

3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

sehr gut!

Ich muss zugeben, dass ich zu Anfang skeptisch war.. was das Genre angeht und auch den Sprecher.
Ich habe mir das Hörbuch aufgrund der vielen guten Bewertungen trotzdem runtergeladen, obwohl mich der "Trailer" beim Probehören nicht wirklich überzeugt hat... und bereue es NICHT!

Die Story ist echt einfallsreich und spannend, in vielen belangen auch innovativ! mit vielen lustigen Szenen und coolen Sprüchen :D.
zwar werden auch einige Klischees bedient, aber da kommt man in bestimmten Genres wohl einfach nicht dran vorbei.
Es gibt viele Charaktere, die individuell ausgearbeitet und durchweg interessant sind, und Robert Frank schafft es dazu noch, jedem dieser Charaktere seine eigene Note zu verpassen, so das man eigentlich immer sofort erkennt, wer grade spricht.
Alle Szenen sind Detailreich beschrieben, dass es Spaß macht sie sich bildlich vorzustellen.

was den Sprecher angeht, war ich zu Anfang auch etwas skeptisch.. ich bin grosser Fan von David Nathan und Dietmar Wunder, welche beide einen wesentlich ruhigeren Erzählstil haben.
Also, Robert Frank kann man zum einschlafen nicht so super hören wie Nathan, da er in actionreichen Szenen auch wirklich mal ins Micro brüllt... was mich zu Anfang schon ein paar mal wieder aus dem Schlaf gerissen hat :D
Allerdings passt dieser Erzählstil perfekt zu diesem Buch und nach kurzer Eingewöhnung fand ich ihn einfach klasse!

Ich freue mich, in den nächsten Tagen und Wochen, noch weitere Teile dieser Reihe hören zu können!
Grüße und wärmste Empfehlungen!


6 von 7 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars
  • Mia
  • 11.04.2019

Unglaubliche Geschichte 🤩

Ich bin durch Zufall auf dieses HB gestoßen, weil ich mehr von diesem phantastischen Sprecher hören wollte bin restlos begeistert! Selbst meine Söhne, die 12 und 15 Jahre alt sind, haben zwischendurch mitgehört und waren total angefixt. Da es stellenweise etwas brutal zugeht, durfte der Jüngere, zu seinem Leid, erstmal nicht alles hören; aber im Großen und Ganzen ist das HB auch für ihn okay - zumal Bruder, Vater und ich jeden Tag darüber redeten, damit wir immer alle auf dem neusten Stand waren. Tolle und sehr sympathisch Protagonisten und ein herrlicher Sprecher machen dieses HB zu einem absoluten Vergnügen! Wir freuen uns auf die nächsten Teile!

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Ein Actionfilm zum Hören

Monster Hunter hat mir richtig Spaß gemacht. Ich muß jedoch warnen: Wer tiefsinnige, geselschaftskritische Literatur mit Philosophie Note sucht, wird enttäuscht.
Wer hingegen ein actionreiches und etappenweise auch recht blutiges Abenteuer zum Hören sucht ist hier Gold richtig.

Robert Frank macht seinen Job als Sprecher richtig gut.

Das Hörbuch hat mich von Anfang bis Ende super unterhalten. Und ich werde mir sicher auch den nächsten Teil holen. Wie gesagt, Story technisch leichte kost, aber das kann von Zeit zu Zeit auch richtig Spaß machen.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

großartige Stimme

Robert Frank macht seinen Job echt gut. Hab das Hörbuch draußen beim wandern gehört und hat mir super gefallen.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Was zuviel ist, ist zuviel

Es fängt gut an. Witzig, spannend, detailreich und mit einem auf den ersten Blick unsymathischen Protagonisten. Eine fabulöse Miscung, aus der man was hätte machen können.
Und dann kommt der erste Kampf gegen ein Monster. Und der zweite. Und beim Dritten - und in der Zwischenzeit passiert mal fast gar nichts - biste schon bei Stunde sechs und weisst spätestens da: Wenn das jetzt so weitergeht, dann weisst Du am Ende zwar, wie Du einen Vampir tötest, aber das Buch hat dann immer noch keine Handlung.

Ich habe aboslut nichts gegen Gemetzel, Blutspritzereien und das Abschlachten von Zombies, Vampiren und Werwölfen (besser, als wenn man sich in die verliebt und die glitzern dann in der Gegen herum). Aber hier wird jeder Kampf mit jedem Monster so en Detail beschrieben, dass es nur noch eins ist: laaaaangweilig.

Der Sprecher allerdings war solide. Keine Weltklasse wie Rufus Beck, Jäger oder Nathan, aber absolut in Ordnung mit viel Potential.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich