Kostenlos im Probemonat

  • Lebens-Ansichten des Kater Murr

  • Von: E. T. A. Hoffmann
  • Gesprochen von: Wolfram Berger
  • Spieldauer: 18 Std. und 48 Min.
  • 4,1 out of 5 stars (72 Bewertungen)

Streame eine vielfältige Auswahl an Hörbüchern, Kinderhörspielen und Original Podcasts.
Wähle monatlich einen Titel aus dem Gesamtkatalog und behalte ihn.
9,95 € pro Monat nach 30 Tagen. Flexibel pausieren oder jederzeit kündigen.
Für 12,95 € kaufen

Für 12,95 € kaufen

Kauf durchführen mit: Zahlungsmittel endet auf
Bei Abschluss deiner Bestellung erklärst du dich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lese auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.
Amazon Prime und Audible Logo

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Als E.T.A. Hoffmann im Frühsommer 1819 mit der Niederschrift der "Lebens-Ansichten des Kater Murr" beginnt, entschließt er sich, die Figur seines berühmten Kapellmeisters Johannes Kreisler literarisch noch einmal wiederauferstehen zu lassen. Geschickt verwebt er nun Lebensepisoden Kreislers und der Titelgestalt Kater Murr.

    Hoffmann hatte sich 1818 tatsächlich einen Kater mit Namen Murr gekauft, zu einer humorvollen, aber in erster Linie bissig-sarkastischen Bestandsaufnahme eines an der Publikumsignoranz zerbrechenden Künstlers, dem in der Katze die Reinkarnation der romantischen Philistergestalt schlechthin gegenübersteht.

    ©Gemeinfrei (P)2008 Winter & Winter GmbH

    Das könnte dir auch gefallen

    Das sagen andere Hörer zu Lebens-Ansichten des Kater Murr

    Nur Nutzer, die den Titel gehört haben, können Rezensionen abgeben.
    Gesamt
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      31
    • 4 Sterne
      21
    • 3 Sterne
      16
    • 2 Sterne
      3
    • 1 Stern
      1
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      28
    • 4 Sterne
      10
    • 3 Sterne
      1
    • 2 Sterne
      0
    • 1 Stern
      0
    Geschichte
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      14
    • 4 Sterne
      12
    • 3 Sterne
      13
    • 2 Sterne
      2
    • 1 Stern
      0

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      5 out of 5 stars

    großartig

    So muß man Hoffmann lesen! Berger hat jede Silbe abgewogen, bringt die alte, zuweilen sperrige Prosa zu musikalischem Klingen. Zuweilen erinnert er an Eberhart Esche, und es wäre toll, von ihm einmal Heine zu hören - die Reisebilder etwa...
    Oder eben mehr Hoffmann.
    Übrigens - der klassiker mit seinen plötzlich abreißenden Ebenen, der schockierende Übergang vom dämlichen Kater zum tiefen Kreisler-Text wirkt als hörbuch noch komischer - weil man davon überrascht wird.

    18 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Die ultimative Kater-Murr-Lesung

    Der Kater Murr ist eines der schönsten Bücher der Literaturgeschichte, und - wie eines meiner anderen Lieblingsbücher, "Wives and Daughters" von Elizabeth Gaskell - nicht fertiggestellt, da der Autor darüber verstarb.

    Dieses Hörbuch kann man gar nicht genug empfehlen!
    Das Buch an sich ist schon großartig - Hoffmann verwendet eine Art Collage-Technik, um die Geschichte des spießigen, selbstgefälligen Katers Murr mit der des Kapellmeisters Kreisler zu verweben.
    Die Kreisler-Episoden, die im Zwergstaat Sieghardsweiler angesiedelt sind, bieten sowohl romantische Verwicklungen, als auch Kritik am politischen System der Restaurationszeit nach den napoleonischen Kriegen.

    Leider erfährt der Leser nicht, ob sich die dunkle Geschichte des Kapellmeisters doch noch zum Guten wendet - der Text bricht ab.

    Wolfram Berger liest den Text einfach kongenial - schade, dass es bei Audible nur diesen einen Titel von ihm gibt.




    4 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars

    Wunderbar

    Kann mir keinen vorstellen, der den "Kater Murr" großartiger lesen könnte als Herr W. Berger. Es ist eine Freude, die Ironie und mitunter Zickigkeit (von der Langatmigkeit für den heutigen Leser ganz zu schweigen) des Textes mit solcher Aussagekraft vorgelesen zu bekommen.

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars

    wunderbar gelesen

    Wolfram Berger hat das Buch mit Leben gef?llt!

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Zum Kater Murr, in 2018 verfasst

    Laut habe ich gelacht bei der Grabesrede, (hier Kap. 30) des Katers Hinzmann zum allzu frühen Tode des Katers Muzius. Man sollte das Buch mindestens 2 x hören, 1 x gesamt und dann 1 x jedes 2. Kapitel, besonders, wenn man bereits einen Teil seines Gedächtnisses abgegeben.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Theater für den Kopf

    Unglaublich, wie Wolfram Berger mit seiner Stimme und Intonation allein die Bühne zum Leben erweckt.
    Die Geschichte nicht schlecht und zunehmend mit Spannung kommt aber nicht an Musil‘s auch von Berger gelesenen Mann ohne Eigenschaften ran.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Herrliche deutsche Dichtung

    Zunächst etwas wirr, aber mit der Zeit entwirrend, ist dies ein herrliches Zeugnis deutscher Sprache. Wunderbar die Beschreibungen von Geist und Tat, angehaucht von Ironie und durchtränkt mit viel Witz!
    Der Vorleser hat dafür den rechten Schwung.
    Nur eine Bemerkung zur Aussprache: Komplott darf deutsch ausgesprochen werden. Comment dagegen kommt aus der Sprache der Studentenverbindungen und wird immer französisch ausgesprochen!

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    einigermaßen unterhaltsam

    Wolfram Berger holt alles aus der Vorlage raus, die aber trotz aller gelungenen Passagen im ganzen doch zu verworren gestaltet ist.