Regulärer Preis: 9,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Getrieben von den Hetzreden ihres Lehrers Kantorek melden sich Paul Bäumer und seine Klassenkameraden freiwillig für den Kriegsdienst. In den Schützengräben der Westfront erleben sie hautnah und brutal die Sinnlosigkeit und das Grauen des Krieges.

Die Lesung von August Diehl öffnet uns Augen und Ohren, wenn sie ungekürzt und in bestechender Einfachheit alles einer Stimme überlässt - einzigartig ergreifend und immer wieder hochgelobt.

©2005 Verlag Kiepenheuer & Witsch Köln (P)2005 Rundfunk Berlin-Brandenburg/ Der Hörverlag

Kritikerstimmen


Ungekürzt, erschütternd, absolut hörenswert!
-- Hörzu

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    586
  • 4 Sterne
    73
  • 3 Sterne
    12
  • 2 Sterne
    2
  • 1 Stern
    5

Sprecher

  • 5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    525
  • 4 Sterne
    81
  • 3 Sterne
    19
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    3

Geschichte

  • 5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    552
  • 4 Sterne
    60
  • 3 Sterne
    13
  • 2 Sterne
    2
  • 1 Stern
    1
Sortieren nach:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Großartig gelesen!

Der Roman "Im Westen nichts Neues" hat viele Jahrzehnte die Überlebenden des Krieges gespalten in Bewunderer und Verächter. Remarque hat mit seinem Buch den Gegenentwurf zu Ernst Jüngers Werk "In Stahlgewittern" geschrieben. Heute kann man sich ohne die emotionale Betroffenheit der Erlebnisgeneration den Darstellungen des Ersten Weltkrieges nähern. Aber aus dem Vergleich der beiden Bücher miteinander kann man immer noch verstehen lernen, warum Remarques Buch öffentlich verbrannt wurde. Bei den ehemaligen Kriegsgegnern hatte Remarque seine größte Resonanz in Großbritannien und Jünger in Frankreich. Wer sich mit dem Ersten Weltkrieg auseinandersetzen möchte, kommt um Fronterlebnisberichte nicht herum. Geschichte besteht eben nicht nur aus Politikern und ihren Entscheidungen, sondern auch aus den Folgen, die immer "der kleine Mann" zu tragen hat.
Mit diesem Hörbuch wird der Krieg zum Kino im Kopf und man kann ihn hautnah miterleben, die Gedanken, die Sorgen, die Angst, der Streß, der Überlebenswille.

14 von 14 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

andere Dimension

Dieser Klassiker ist unfassbar gut gelesen.
Die fast monotone, emotionslose Stimme führt durch die brutal geschilderte Realität.
Ein unglaubliches INTENSIVES Hörerlebnis, dass die Handlung grausam echt werden lässt..

5 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Insg. Großartig

Dass diese Geschichte zu ihrer Zeit für Kontroverse sorgte, kann ich mir nach dem Buch durchaus vorstellen. Die Geschichte ist sehr mitnehmend, vor Allem die Sache mit den Pferden ziemlich zu Beginn hat mich stark mitgenommen und zeigt, wie grausam der erste Weltkrieg war.

August Diehl ist wohl der perfekte Sprecher für dieses Buch. Er hat so eine präzise Stimme, wie man sie von einem "Jungen Mann" aus dieser Zeit geben würde.

Alles in allem ist das Hörbuch sehr zu empfehlen, jedoch nicht immer etwas für schwache Nerven. Die Grausamkeiten werden weder verschönt noch verharmlost.

4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars
  • A.
  • Berlin, Deutschland
  • 30.01.2015

Beeindruckend

Dieses Buch muss man gelesen haben und diese Hörbuch Version ist es absolut wert gehört zu werden.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Regt zum Nachdenken an

Eine gelungene Geschichte über die Sinnlosigkeit des Krieges. Menschlichkeit und Unmenschlichkeit liegen so nahe beieinander. Marionetten der Politik. Damals wie heute. Auch sehr gute Wahl des Erzählers. Man hatte den jungen Soldaten direkt vor Augen.

2 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Hervorragend!

Dieses Buch sollte in der Schule Pflichtlektüre sein. Jeder der militärische Lösungen von politischen Problemen fordert sollte dieses Buch lesen.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

super

die Geschichte hat nichts an ihrer Brisanz verloren. der Sprecher überzeugt. ich sah immer den Paul Bäumer aus dem s/w Film vor mir.

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Funktioniert sehr gut als Hörbuch

Sehr gut gesprochen, passt hervorragend zum Text. Wirkt auch noch "aktuell" obwohl das Buch ja etwas älter ist.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Pflichtlektüre

Ein grandios tiefgreifendes Werk für eine Situation, die wir uns 100 Jahre danach kaum vorstellen können. Die echte, nachvollziehbare Veränderung, die der Krieg mit Menschen macht, lässt den Leser/Höhrer ratlos zurück. In dem Krieg ziehen eben nicht die, die dazu aufrufen.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Wehrzersetzend und deswegen Gut

Wie so mancher Schüler hatte ich dieses Buch vor 30+ Jahren zum letzten Mal gelesen. Wäre dieses Buch nicht eine Hausaufgabe meines lieben aber - zumindest was Computerspielen angeht - blutrünstigen Sohnes gewesen, dann hätte ich wahrscheinlich noch 30 Jahren vorbeigehen lassen, bevor ich es wieder las.

Ich hatte in der Zwischenzeit fast alle Details vergessen. Es sind aber die detaillierten Beschreibungen, die dieses Werk so lebendig machen. Es ist der Tagesverlauf eines einfachen Soldaten und die Veränderungen seiner Weltanschauungen, die Krieg so furchtbar machen. Jeder hat die 6 Stunden, die man braucht, die Geschichte von Paul und seinen Kameraden alle 5 Jahren durchzulesen oder anzuhören und jeder, der wählen möchte, sollte das machen. Was die Politiker am Anfang des letzten Jahrhunderts dieser Generation angetan haben war Schandhaft. Dass die Nachkömmlinge derselben Politiker dann nochmals eine weitere Lehre verpasst kriegen mussten ist Beweis dafür, dass zu wenige von uns solches Stoff wie das in diesem Buch verinnerlichen können oder wollen.

Die Stimme des Lesers ist perfekt geeignet für diese Geschichte. Ich fand es großartig.

Das könnte Ihnen auch gefallen