Jetzt kostenlos testen

Das Boot

Sprecher: Dietmar Bär
Spieldauer: 15 Std. und 10 Min.
4.5 out of 5 stars (865 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

"Das Boot" erzählt die unglaubliche Geschichte des U-Bootes U96 und seiner den Elementen und dem Irrsinn des Krieges ausgelieferten Besatzung. Mit Melvillescher Besessenheit und Mailerscher Härte entwirft Lothar-Günther Buchheim das Schattenreich des U-Boot-Krieges im Zweiten Weltkrieg.

"Das Boot" ist die Saga einer Odyssee auf Befehl: ein Dokument des Augenzeugen Buchheim, der 1941 an Bord von U96 in den Nordatlantik hinausfuhr, Torpedierung und Zerstörer-Verfolgungen erlebte, vor Gibraltar fast umkam und dann mit dem Boot nach La Rochelle zurückfand. "Das Boot" ist aber auch ein wuchtiges Abenteuer und zugleich eine bedeutende literarische Leistung.

©2010 Buchheim Stiftung (P)2010 Schall & Wahn GmbH

Das könnte Ihnen auch gefallen

Hörerbewertungen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    656
  • 4 Sterne
    163
  • 3 Sterne
    31
  • 2 Sterne
    9
  • 1 Stern
    6

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    552
  • 4 Sterne
    122
  • 3 Sterne
    19
  • 2 Sterne
    7
  • 1 Stern
    2

Geschichte

  • 5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    568
  • 4 Sterne
    100
  • 3 Sterne
    25
  • 2 Sterne
    4
  • 1 Stern
    3

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Sehr gute Vorlage Sehr gutes Hörbuch

Ich finde "Das Boot" ist eines der best gelesensten Hörbücher überhaupt. Durch den geschickten Einsatz der Stimme bleibt die Übersicht über die Protagonisten gewart. Die Stimmencharakter und Akzente sind gut gesprochen.
Schade hingegen ist das einige maritime Fachausdrücke etwa Bilge (wird Bilsch gesprochen) durchgehend falsche ausgesprochen wurden, das versetzt dem Kenner immer einen kleinen Stich.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Kann man so nicht stehen lassen

Die Rezension meines Vorschreibers kann so nicht im Raum stehen bleiben. Es wird sehr wohl die Originalvorlage Buchheims gelesen. Gekürzt aber immer noch weit umfangreicher als es im Film der Fall war. Der Film ist ja auch 8 Jahre nach dem Buch gedreht worden, Buchheim konnte sich auch nur so gerade mit der TV-Fassung arrangieren, den Kinofilm lehnte er ab. Mehr Infos hier: http://tinyurl.com/3ym38dj

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Großes Hörkino

Keine Sekunde zu viel, keine Sekunde langweilig, eine fesselnde Geschichte fantastisch gelesen. Absolut empfehlenswert. Warum wird so etwas gekürzt?

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Sehr gut gelesen!

Sehr gut gelesen, das ist das wichtigste.
Allerdings fängt die Geschichte erst nach dem ersten Kapitel so richtig an, wer dieses Durchhaltevermögen nicht mitbringt, verpaßt ein großartiges Buch und Hörerlebnis.
Leider sind einzelne seemännische Fachbegriffe wie beispielsweise "Smut" falsch ausgesprochen, aber darüber kann man auch hinweghören.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Eintauchen

Wer den Film kennt wird dieses Hörbuch lieben.
Ich habe das Buch in 3 Tagen auf mich wirken lassen und war nicht eine Sekunde enttäuscht.
Dicht, glaubwürdig und zutiefst ergreifend. Es gibt kaum ein Buch das das Thema Krieg und menschliches Miteinander so
bewegend in Worte packt.
5 Sterne auch für die Stimme,

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Der Kultkracher

Schon gefühlte 1000 mal angehört, aber trotzdem immer wieder gut.
Ein muss für jeden Marine- und U-boat - Fan.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars
  • Oli
  • 10.10.2014

Besser gehts kaum

Auf welchen Platz würden Sie Das Boot auf Ihrer Hörbuch-Bestenliste setzen?

Ich habe diese Hörbuch bereits zwei mal gehört. Aus meiner Sicht eine Meisterleistung bzw. Meisterlesung. Was Dietmar Bär hier abliefert ist ganz großes Kino. Auch wenn der ein oder andere Begriff nicht korrekt gesprochen wird, verleiht er den einzelnen Figuren Tiefe ohne dabei übertrieben seine Stimme zu verändern - großartig. Wer die filmische Umsetzung mochte, wird mit dem Buch bzw. der Lesung sehr gut bedient. Diese Lesung gehört auf jeden Fall in meine Top 5.
Min Tipp: nicht verpassen!

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Jawohl, Herr KaLeun !

Ich kannte zuvor wie wohl viele nur den Film, der für mich zu den Besten gehört. Es ist wirklich etwas ganz besonderes das Buch von Lothar-Günther Buchheim vorgelesen zu bekommen.
Eine spannende und so detailliert geschriebene Geschichte, von Dietmar Bär hervorragend gesprochen.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Super Hörbuch

Ich bin total begeistert von diesem Hörbuch!!!!!!
Ich würde mich jetzt wirklich freuen, wenn es den "2 Teil"
Die Festung auch als Hörbuch geben würde.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Ein starkes Stück!

Nehmen wir an, es soll ein Hörbuch ohne Schmonzette sein. Nehmen wir ebenfalls an, es soll darüber hinaus ein Hörbuch sein, das ein Nischenthema der allgegewaltigen Weltkriegsliteratur beleuchten darf. Und nehmen wir zuletzt auch noch an, es darf ohne plakatives Krach-Bumm auskommen. Dann ist dieses Hörbuch genau das Richtige - ja mehr noch, es ist eines der wenigen, die überhaupt in Frage kommen.

Wieso das?
Weil es kein Heldenepos, sondern ein Augenzeugenbericht ist. Die Schilderungen des Zusammenspiels der vielfachen Apparaturen, der Beherrschung von Technik, im Besonderen von solch einem mehrere hundert Tonnen schweren Eisenklotz, macht die Sache extrem hörenswert. Das zotige, prima kreative Gerede der Piepels, das Schaffen und Schuften der Maate, der lastende Druck auf den Offizieren, vom linientreuen 1WO bis zum nervösen LI, alles findet sich wieder.

Dankbar bin ich, daß er keine pseudo-psychologisierende Farce aus der Story heraus gequetscht hat, sondern stiltreu aus seiner eigenen persönlichen Sicht erzählt. Daß etwa "der Alte" unter allen Umständen stets eine Miene zur Schau stellt, "als ginge ihn das alles nichts an" oder daß sich mehrfach diverse Ängste der Beteiligten, vom "Durchdrehen" bis "die Hosen vollmachen", läßt Buchheim unkommentiert.

Schade ist es um die Kürzung der Originalvorlage. Denn wie immer in diesen Fällen tauchen auch hier - wenn auch nur kleine, scheinbar unbedeutende - Nebensächlichkeiten auf, die keine vorherige Erläuterung oder nachherige Erklärung haben.

Wer es also dezidierter mag, feiner und nicht hopplahopp oder gar durchwirkt von Beurteilungen, dem sei dieses Hörbuch sehr anempfohlen. Nicht zuletzt wegen Dietmar Bärs Lesestärken, die gut zu Buchheims feiner Feder wie auch in den Ton dieser Hörchbuchproduktion passen: wohl dosiert und fein nuanciert.