Kostenlos im Probemonat

Kostenlos im Probemonat

Streame eine vielfältige Auswahl an Hörbüchern, Kinderhörspielen und Original Podcasts.
Wähle monatlich einen Titel aus dem Gesamtkatalog und behalte ihn.
9,95 € pro Monat nach 30 Tagen. Flexibel pausieren oder jederzeit kündigen.
Für 19,95 € kaufen

Für 19,95 € kaufen

Kauf durchführen mit: Zahlungsmittel endet auf
Bei Abschluss deiner Bestellung erklärst du dich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lese auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.
Amazon Prime und Audible Logo

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Eine Reise durch das Paris der Belle Epoque.

    Julian Barnes lernte Dr. Samuel Pozzi (1846-1918) kennen, als er das Porträt Mann im roten Rock von John Sargent Singer betrachtete. Es zeigt den Arztpionier, Freigeist und intellektuellen Wissenschaftler, der seiner Zeit weit voraus war. 

    Kenntnisreich und elegant beschreibt Julian Barnes das schillernde Leben Dr. Pozzis und entwirft das Bild einer Ära, die wir heute Belle Epoque nennen und die neben Schönheit und Glamour auch ihre hässlichen Seiten hatte: Hysterisch, narzisstisch und gewalttätig, eine Zeit mit mehr Parallelen zu unserer Gegenwart, als wir uns das gemeinhin vorstellen. Dr. Pozzi stand für einen engen Austausch zwischen England und Frankreich. Julian Barnes beleuchtet diese fruchtbaren Beziehungen und schreibt zugleich ein spannendes Plädoyer, an der Idee Europas festzuhalten.

    ©2019 / 2021 Julian Barnes / Verlag Kiepenheuer & Witsch, Köln. Übersetzung von Gertraude Krueger (P)2021 Argon Verlag GmbH, Berlin.

    Das sagen andere Hörer zu Der Mann im roten Rock

    Nur Nutzer, die den Titel gehört haben, können Rezensionen abgeben.
    Gesamt
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      63
    • 4 Sterne
      39
    • 3 Sterne
      16
    • 2 Sterne
      4
    • 1 Stern
      7
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      84
    • 4 Sterne
      20
    • 3 Sterne
      6
    • 2 Sterne
      4
    • 1 Stern
      2
    Geschichte
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      52
    • 4 Sterne
      35
    • 3 Sterne
      16
    • 2 Sterne
      4
    • 1 Stern
      9

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Großartig

    Eine anspruchsvolle Plauderei. So kurzweilig wie geistreich, voller Details, eine sprachlich sorgsam geschmückte Recherche: so liegt sie vor dem Leser, diese Geschichte eines Mannes, die ein ganzes Jahrhunderte spiegelt wie in einem europäischen Kaleidoskop. Der Sprecher: Als sei das Buch für ihn geschrieben worden. Mehr kann man nicht erwarten.

    24 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Französischkurs angesagt

    Gut gelesen, doch von einem Menschen, der kein Französisch kann. Das ist sehr schmerzhaft anzuhören, da viele französische Zitate und Eigennamen vorkommen. Wie kann ich mich auf den Inhalt konzentrieren, wenn mir dieses „Französisch“ ständig in die Quere kommt.

    17 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Ein moderner Stefan Zweig…

    Ein moderner Stefan Zweig. Barnes schreibt detailverliebt über eine mir fast unbekannte Epoche in Frankreich vor dem ersten Weltkrieg, über Lebenskünstler und Literaten und einen Chirurgen, der seiner Zeit weit voraus war.

    13 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Französisch

    Wenn ein ausgebildeter Sprecher diesen Text lesen will, dann soll er bitte vorher lernen, wie französische Namen und Worte ausgesprochen werden. So, wie der Text im Hörbuch daherkommt, ist es sehr störend!

    10 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      2 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    laaaangweilig. laaaaangatmig

    Ich fand dieses Hörbuch dermaßen wenig ansprechend, habe nach 3 wohlmeinenden Anläufen letztenendes nach ca. einer halben Stunde beschlossen, mir das nicht weiter zuzumuten.
    würde den Titel gerne zurückgeben, schade ums Geld !

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Ästhetizismus

    Ein ästhetizistisches Buch über Ästheten, Dandies, Snobs aus einer untergegangenen Welt. Sehr schön geschrieben, super gelesen, aber warum das alles?

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      2 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Der Kampfstier und sein Torero im roten Rock

    Der Roman zeichnet sich vor allem durch große Bildungshuberei aus, doch man kann ihn ganz gut nebenher beim Staubsaugen oder Geschirrspülen hören, und wenn sich jemand die Mühe gemacht hätte, die Atemgeräusche des sich durch das Hörbuch schnaufenden Lesenden, Frank Arnold, herauszuschneiden, wäre es, ohne dass der Text darunter gelitten hätte, um gut eine Stunde kürzer geworden. Des weiteren, bevor er sein nächstes Hörbuch einspricht, welches unter Umständen wieder französisches Vokabular enthalten könnte, sei Arnold empfohlen, vielleicht einen Französischkurs bei der Volkshochschule zu belegen.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Enorme Fleißarbeit ...

    ..., auch sehr gut geschrieben, aber ... wen, um alles in der Welt, interessieren all diese Details? "Der Mann im roten Rock" beinhaltet durchaus viel Wissenswertes und Interessantes, stürzt aber leider immer wieder auch auf klatschig-tratschiges Proust-Niveau ab, Auch ist mir Barnes mit seinen eingeflochtenen Urteilen, z. B. über Komplementärmedizin, oft schwierig und zu sehr von oben herab. Frank Arnolds Art zu lesen ist nicht meins.

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars
    • irw
    • 04.06.2021

    Unglaublich langweilig und banal

    Banal, konstruiert und voller Klischees. Da ist auch nichts von "Belle Epoche" nur weil das Buch in der Zeit spielt. Gäbe man den handelnden Personen Handys, könnte es auch heute oder zu jeder anderen Zeit spielen. Lahme Beziehungsdramen, die abgeschrieben und wie Aufzählungen von Motivklischees wirken.
    10€ die man lieber sparen sollte

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Eine schillernde Reise in die Vergangenheit

    Die Belle Époque ersteht am Beispiel des Samuel Pozzi als farbiges Tableau vor dem inneren Auge. Hervorragend gelesen von Frank Arnold, der souverän selbst die Fülle der französischen Namen und Zitate beherrscht. Ein Hörgenuss.