Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Thorn in Westpreußen, 1910: Der schüchterne Carl, Sohn von Schneider Friedländer, träumt davon, die heimische Schneiderstube zu verlassen und Fotograf zu werden. Sein Freund Artur, Draufgänger und ausgekochtes Schlitzohr, möchte erst einmal zu Geld kommen - egal mit welchen Mitteln. Als die beiden auf Isi treffen, bildschön und mit einem Mundwerk, das sich gewaschen hat, ist klar: Die drei bringt so schnell nichts auseinander. Zu dritt trotzen sie der starren preußischen Ständegesellschaft. Doch dann bricht mit dem Ersten Weltkrieg die große Politik über sie herein, und alles wird ganz anders...
     

    >> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung genießt du exklusiv nur bei Audible.

    ©2020 DuMont (P)2020 DAV

    Das könnte dir auch gefallen

    Das sagen andere Hörer zu Schatten der Welt

    Bewertung
    Gesamt
    • 5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      4.523
    • 4 Sterne
      567
    • 3 Sterne
      68
    • 2 Sterne
      18
    • 1 Stern
      17
    Sprecher
    • 5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      4.515
    • 4 Sterne
      258
    • 3 Sterne
      29
    • 2 Sterne
      5
    • 1 Stern
      6
    Geschichte
    • 5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      4.024
    • 4 Sterne
      637
    • 3 Sterne
      102
    • 2 Sterne
      22
    • 1 Stern
      17

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Feinsinnig, leise und trotzdem mit großer Wucht

    Ein eher stiller, feinsinniger Roman mit liebevoll gezeichneten Charakteren, die einem von der ersten Minute ans Herz wachsen. Und dennoch mit großer Wucht. So wird Geschichte, werden die gesellschaftlichen Zwänge im preußischen Kaiserreich vor mehr als 100 Jahren erlebbar. Dazu wundervoll gelesen von Uve Teschner, der es schafft, jeder Person ihre charakteristische Stimme zu geben - von der kecken Isi über den in sich ruhenden Arthur und dem ständig zweifelnden, zaudernden Carl bis hin zum treu sorgenden und in seinen Geschichten lebenden Vater Carls. Am Ende der Geschichte ist es so, als habe man gute Freunde gewonnen, die man nun leider wieder verlassen muss. Ein großer Roman - bitte anhören! Ich hoffe auf einen zweiten Teil in Zeiten der Weimarer Republik.

    168 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Unspektukalär zauberhaft beginnt es...🚩

    Wer sich auf diese unaufgeregte, liebenswerte Geschichte einlässt, wird es nicht bereuen... versprochen... die Spannung steigt von Kapitel zu Kapitel.
    Hier werden liebenswerte Protagonisten zu Freunden, um die man sich sofort sorgt.
    Es passiert Anfangs nicht viel, aber was passiert ist so federleicht, amüsant und menschlich beschrieben, dass Uwe Teschner mit seiner Lesekunst nur noch das Sahnehäubchen aufsetzt. 👌

    Eine tiefsinnige Geschichte in einer wunderschönen Sprache, der man gerne lauscht und die einen vielleicht auch ein Stück weit verändern wird.

    123 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Oh so wunderschön......

    .....und so traurig. Manchmal nahezu unerträglich, doch voller Mut und Kraft.
    Könnte nicht emphatischer gelesen werden.

    79 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Wunderbar

    Dieses Buch ist so einmalig schön ! Ich konnte nicht aufhören ... die Charaktere, von Uve Teschner wunderbar gelesen. Absolute Kaufempfehlung ! Ich habe schon lange nicht mehr so etwas schönes gehört!

    62 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Genial erzählte Geschichtsstunde

    Spannend von Anfang bis zum Schluss, hervorragend gezeichnete Charaktere ein sehr guter Einblick in jene Zeit. Klare Kaufempfehlung. Schaue mir die anderen Bücher von Izquerdo an.

    40 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Ich stimme dem, was hier inhaltlich

    in den negativen Rezensionen geschrieben wurde, zu und was man hätte wissen sollen/können/möchten, dass es am Ende einen Cliffhanger gibt, und somit der Autor wohl darauf vertraut, dass man das Folgebuch sicherlich kauft. Ich mag keine offenen Enden und dass der zweite Band erst 2021 erscheint, gefällt mir noch viel weniger.

    Von daher werde ich auf den Erwerb des zweiten Bandes gerne verzichten.
    Dass Uve Teschner in der Champions League liest, bedarf keiner weiteren Erwähnung, alleine er hat mich durchhalten lassen.

    Wenn ich dieses Buch mit Büchern anderer Autoren vergleiche (wie z. B. mit Noah Hawley, Nathan Hill, Peter Heller oder Richard Russo mit seinen hervorragenden Kleinstadt-Romanen) da "schmiert" der Autor gründlich ab, da fehlt mir die Tiefe, die messerscharfen pointierten Dialoge, der schwarze Humor. Das haben die amerikanischen Autoren, bei weitem, vielen anderen voraus.

    Eine Ausnahmeerscheinung dagegen ist "Rückwärtswalzer oder Die Manen der Familie Prischinger", hervorragend gelesen von Cornelius Obonya, ein Buch wie ein tolles Roadmovie, welches ich guten Gewissens empfehlen kann.

    33 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Nicht zu erwartende Brutalität

    Wähnte man sich zu Beginn der Geschichte noch in der Beschreibung einer Jugendfreundschaft, entwickelte sich der Roman mehr und mehr zu einer Beschreibung über die Abgründe menschlichen Verhaltens. Detaillierte Beschreibungen von Kriegsgrauen bestimmten mehr als das letzte Drittel des Romans. für zarter besaitete Menschen eine kaum ertragbare Anhäufung von Gewaltdarstellungen. Hier hätte ich mir eine Triggerwarnung gewünscht, genau wie bei vielen anderen Romanen auch, aus deren Beschreibung man solche Entwicklungen ebenfalls nicht ablesen kann.

    17 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Grossartig

    In diesem Werk erfährt man, was wirkliche Freundschaft ausmacht und wie sich die Geizigen, Gierigen und Niederträchtigen verbünden, gegen die Schwachen wenden - und sich gegenseitig ausspielen. - Sie sind sich für nichts zu schade.
    Derweil wachsen einem Karl, Arthur und Isi ans ❤️. Man ist mit allen drein unterwegs, hofft und bangt mit ihnen, dass sich ihr Mut auszahlen wird.
    Eine Geschichte, die vor und während dem 1. WK spielt - und die berührt.
    Der Schluss ist offen und gibt Anlass zu Hoffnung - mehr soll nicht verraten werden.

    In diesem Hörbuch treffen zwei Meister ihres Fachs aufeinander: Der eine versteht es, zu schreiben, und der andere versteht es, einfach gesagt, vorzulesen.

    Eine absolute Hörempfehlung von mir.

    10 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Grandios

    Endlich wieder eine Geschichte vor einem realen historischen Hintergrund, die das Zeug hat, einem Ken Follett das Wasser zu reichen. Warte auf mehr.

    10 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Ich bin begeistert

    Hallo Herr Izquierdo,

    könnten Sie nicht schneller schreiben? Ich warte jetzt schon sehnsüchtig auf Ihr nächstes Buch.

    Jeder der 3 Charaktere ist lebendig geworden und ich habe gehofft und befürchtet und von ersten bis zum letzten Wort mitgefühlt. Uwe Teschner liest großartig obwohl ich manchmal dachte, die Stimme ist zu erwachsen für die jungen Menschen.
    Ein besondere Geschichte schwer und traurig, anders als die anderen Izquierdos, aber ebenfalls erzählt, mit dieser besonderen menschlichen Wärme, die mir auch in den vergangenen Büchern so gut gefallen hat.

    10 Leute fanden das hilfreich