Jetzt kostenlos testen

Nach 30 Tagen 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Ihre "Zwangsehe", wie Günter Grass sie einmal nannte, wurde offiziell am 1. Januar 1960 geschlossen: An diesem Tag besprach der Kritiker Marcel Reich- Ranicki "Die Blechtrommel" des gerade 32-jährigen Autors. Er verriss den Roman. Und so begann das wechselhafte Verhältnis von "MRR" und "GG". Ein halbes Jahrhundert der Auseinandersetzungen, zahlreiche Romane und Verrisse, Liebeserklärungen und Wut folgten. Volker Weidermann erzählt so farbig wie schillernd von der wechselseitigen Abhängigkeit der beiden und entwirft zugleich ein grandioses Panorama der Geschichte des 20. Jahrhunderts.

    ©2019 KiWi (P)2019 DAV

    Das könnte dir auch gefallen

    Das sagen andere Hörer zu Das Duell

    Bewertung
    Gesamt
    • 5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      160
    • 4 Sterne
      22
    • 3 Sterne
      3
    • 2 Sterne
      1
    • 1 Stern
      0
    Sprecher
    • 5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      157
    • 4 Sterne
      12
    • 3 Sterne
      2
    • 2 Sterne
      0
    • 1 Stern
      0
    Geschichte
    • 5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      147
    • 4 Sterne
      21
    • 3 Sterne
      2
    • 2 Sterne
      1
    • 1 Stern
      0

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Oskar Matzerath würde ganz laut trommeln und weinen...



    Dieses Buch ist eine spannende Erzählung über zwei Lebensgeschichten und einer Haßliebe zweier wichtiger deutscher Menschen, die über die Literatur verbunden waren. Der Autor und der Kritiker - SS-Vergangenheit und der Jude.

    Beide Persönlichkeiten würde ich nicht in meinen Freundeskreis aufnehmen. Sie sind zu extrem, zu polarisierend, zu sehr an der eigenen Geschichte interessiert. Nein, in der Gruppe 47 möchte ich auch nicht gewesen sein wollen.

    Aber beide Persönlichkeiten sind spannende deutsche Geschichte!

    Dieses Buch bedingt natürlich die Kenntnis über die Protagonisten, ein bestimmtes Lebensalters vorausgesetzt. Aber es ist sehr, sehr hörenswert!

    11 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Am Ende ist man still vor Demut

    Ich bin so dankbar über dieses Buch. Wie feinsinnig es die verschlungene Geschichte dieser beiden Männer schildert, die ihre Fäden mitten in das letzte Jahrhundert geschlagen haben. Wie bitter und erschütternd Shoah und Krieg in ihren Biographien wüteten und es entfernter voneinander kaum sein könnte. Wie sehr die Bücher in allem eine Rolle spielten. Und dann in großen Pinselstrichen die großen Wegmarken der Nachkiegsliteratur, Gruppe 47, Welterfolge, Feuilletonkriege. Und immer wieder Reich-Ranicki, der Richter und Verteidiger der Literaten, der sich rieb und kämpfte und tadelte und schäumte und immer wieder verbundene Zuneigung zu seinem Schattenpartner Grass zeigte. Es trieb mir manches Mal die Tränen in die Augen. Und am Ende ist man still vor Demut.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Fein!

    ... Wie alles, was ich bisher von Volker Weidermann gehört habe.
    Wiederum imponieren gute Recherche und seine herausragende Fähigkeit, das Ganze spannend und unterhaltsam darzustellen.
    Auch eine Geschichte Deutschlands des 20. Jahrhunderts.
    Gert Heidenreichs Lesart spricht mich nicht grade an, ist aber für diese Kampfhahn Geschichte vielleicht gar nicht verkehrt.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Bewegend, erhellend, richtungsweisend.

    Wie viel mehr begreift man über die Welt, weiss man erst um die Hintergründe! Keine Episode aus dem Leben der beiden zuviel. Grossartige Anregungen zum Weiterlesen und Weiterhören.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars
    • BR
    • 06.02.2020

    Ein Meisterwerk der deutschen Literaturgeschichte

    Zwei Leben, ein Duell, eine (Hass)liebe, wunderbar geschrieben und wunderbar gelesen. Ein lehrreicher Genuss. Sehr empfehlenswert.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Bewegend und so viel vermittelnd

    Ein tolles Hörerlebnis. Sehr gut gelesen und so erklärend. Wie eine bewegende Geschichte über Romanfiguren, nur wahrhaftig.

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Ein fabelhaftes Buch

    ...würde Reich-Ranicki gewiss gesagt haben, ob nun in Text oder gesprochener Form. Denn das ist "Das Duell", und nichts weniger: nicht die, aber die eine Geschichte über Nachkriegsdeutschland, das von seiner unerträglichen Vorgeschichte nie zu trennen ist (auch wenn die Rufe seit 45 schallen, immer aus derselben Ecke).

    Die Geschichte von zwei deutschen Poeten, von denen der eine weder ein Poet war noch ein Deutscher sein wollte, die fast immer auf unterschiedlichen Seiten standen und doch durch das Band der Literatur auf ewig miteinander verbunden waren. Ein Sachbuch eigentlich, aber still und heimlich auch ein ordentliches Stück Poesie -- vermutlich kann man das, wenn man es richtig angeht (und Volker Weidermann geht es definitiv richtig an), gar nicht vermeiden, wenn man über Typen schreibt, die nichts mehr geliebt haben als das Schreiben und das Geschriebene.

    Aber "Das Duell" ist noch mehr: auch ein großes mneschliches Drama, mit vielen Aufs und Abs, Tragödien, Triumphen, tiefen Angriffen und brutalen Verletzungen, wundersamen Heilungen, erneuten fast mörderischen Angriffen (mit Worten, natürlich), fast und ganz geglückten Aussöhnungen, ein Hauen und Stechen, ein Ringen bis zum Tod und darüber hinaus. Und im Mittelpunkt immer die Liebe -- zweier besonderer Menschen zueinander und zur Literatur.

    Das Audiobook tut der Großartigkeit des Textes keinen Abbruch, ganz im Gegenteil, Gert Heidenreich findet die richtige Note, nie zuviel Grass und MRR, sodass es parodistisch würde, immer genug, dass man den Mann mit dem Schnauzer und den mit dem markanten Lispeln vor Augen hat, in all seiner Radikalität. Auch das ist ganz fa-bel-haft (Verfasser schlägt auf die Sofakante).

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Und sie konnten es nicht lassen

    Da lernt man einiges über diese Herren und über die frühere Schriftsteller Szene. Motiviert mich, die Autobiografie von RR zu lesen. Sehr gut vorgelesen. Dramatisch ohne dass die Stimme übertrieb. Manchmal sehr berührend, authentisch und schrecklich düster wie das Leben der Juden damals war.
    Auch die Naivität von Grass lässt tief blicken in die Psyche der jungen SS. Ein sehr lesenswerte Buch.

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Literatur, Leben, Zeitgeschehen

    Zwei urwüchsige Titanen ihrer Art, ihrer Profession - blendend erzählt und vorgetragen.
    Sie waren miteinander verwoben, zeitlebens - voller Respekt, Bewunderung, aber auch Distanzierung bis zu Abscheu. Ein Panorama der Literatur, der Literaten und ihrer Kritik(er) - und der unauflöslichen Dichotomie beider Sphären.

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Geschichtsunterricht pur

    Wir haben es zu Zweit gehört, gemeinsam gelernt, gemeinsam berührt und überhaupt eines der besten Hörbücher die wir gehört haben. Dem Sprecher gehörten noch viel mehr Sterne Danke für‘s Vortragen👏👏