Jetzt kostenlos testen

Das Bekenntnis

Autor: John Grisham
Sprecher: Charles Brauer
Spieldauer: 20 Std. und 33 Min.
4 out of 5 stars (1.484 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

1946 in Clanton, Mississippi: Pete Banning ist einer der angesehensten Bürger der Stadt. Durch den Anbau von Baumwolle hat er es zu Reichtum gebracht. Er ist ein aktives Mitglied der Kirche, ein loyaler Freund, ein guter Vater, ein verlässlicher Nachbar. Doch eines Morgens steht Banning in aller Früh auf, fährt zur Kirche und erschießt den Pfarrer. Ganz Clanton ist erschüttert. Es gibt nur eine einzige Frage: Warum? Banning aber schweigt. Und auch als ihm die Todesstrafe droht, redet er nicht. Ein Aufsehen erregender Prozess beginnt, an dessen Ende in Clanton nichts mehr ist, wie es zuvor war.

John Grisham und Charles Brauer - seit 30 Romanen ein unschlagbares Duo.

©2018/2019/2019 Belfry Holdings, Inc. / Random House Audio / Wilhelm Heyne Verlag. Übersetzung von Kristiana Dorn-Ruhl, Bea Reiter und Imke Walsh-Araya (P)2019 Random House Audio

Das könnte Ihnen auch gefallen

Weitere Titel des Autors

Weitere Titel des Sprechers

Hörerbewertungen

Bewertung

Gesamt

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    541
  • 4 Sterne
    448
  • 3 Sterne
    263
  • 2 Sterne
    133
  • 1 Stern
    99

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    892
  • 4 Sterne
    315
  • 3 Sterne
    124
  • 2 Sterne
    49
  • 1 Stern
    28

Geschichte

  • 3.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    457
  • 4 Sterne
    350
  • 3 Sterne
    294
  • 2 Sterne
    157
  • 1 Stern
    140

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Für Militärfans

Knapp die Hälfte des Buches schildert die aufopferungsvolle Rolle des amerikanischen Militärs im Pazifikkrieg (General McArthur) der übrigens nicht gut wegkommt. Das Buch ist nicht ohne Spannung, des Rätsels Lösung zwar tragisch aber auch banal.Habe schon bessere Grishams gelesen

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Grisham mal anders

Die Geschichte an sich ist toll mit einem unabsehbaren Ende. Es ist kein Krimi an sich, sondern erher eine Sozialstudie, in der man Ende fassungslos erkennen muss, dass eine einzige Fehlentscheidung das Leben einer ganzen Familie verändert. Schlimm war für mich die Beschreibung der Kriegsszenen. Sicherlich war es unerträglich damals, aber das Treiben der Japaner in dieser Breite mit all den grausamen Handlungen gefühlt stundenlang zu berichten hätte nicht sein müssen. Dafür gibt es den Punktabzug.

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Verlorene Lebenszeit

Was für eine Enttäuschung. Der Plot Ist langweilig, zieht sich wie ein Kaugummi und wabert quälend langsam dahin. Und es passiert nichts. Ein schön erzähltes Nichts. Die guten Zeiten von Grisham sind wohl vorbei.

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Schwache Story, guter Sprecher.

Nur mit Mühe hält Grisham über 20 Stunden einen Spannungsbogen, den er am Ende eher lustlos auflöst. Im Grunde kann man dieses Buch nicht empfehlen.

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Langweilig.

Ich habe nie zuvor eine langweiligere Geschichte von John Grisham gehört und war froh, als ich es endlich hinter mir hatte.

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Enttäuschend!!!

Das positiv vorne weg: Der Sprecher macht seine Sache gut und solide.
Die in drei Abschnitte unterteilte Geschichte zieht sich. Teil zwei der die Erlebnis von Pete während dem Krieg erzählt Ist völlig belanglos für die Geschichte im gesamten. Tragisch was der Person wieder fahren ist aber wie gesagt völlig uninteressant für den gesamten Verlauf der Geschichte. Auch die ganzen bürokratischen, gerichtlichen Vorgehensweisen sind völlig uninteressant und machen das Hörbuch einfach nur langwierig.
Zum Ende die „spektakuläre“ Wende die am Schluss gar nicht so spektakulär ist entschuldigt nicht die 19 Stunden 50 Minuten im Voraus.
Sorry, aber das ist der schlechteste Roman von Grisham den ich je gelesen oder gehört habe

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

So viel verlorene Zeit...

Die Geschichte ist zwar spannend erzählt, aber der eigentliche Grund der Geschichte, des Buches ist sowas von banal, dass man sich nach über 20 Sünden fragen muss, ob es das jetzt war. So ein Quatsch. Ich habe schon viel unsinniges gehört und gelesen, aber das hier topt wirklich alles. Danke für die verschwendete Hörzeit, Mr Grisham...

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Kein Thriller und viiiiieeel zu lang

Ich habe einen Thriller erwartet, was ich bekommen habe ist ein historischer Roman. Ich habe ganze Kapitel vorgespult in denen es nur um Kriegsgeschehnisse ging, die mit der eigentlichen Geschichte nichts zu tun hatten. Den Schluss fand ich auch schwach, gefühlt viel Lärm um nichts. Enttäuschend!

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    2 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Langatmig

Man möchte dem Sprecher ständig bitten seinen Speichel runterschlucken. Ausserdem rollt er das Rrrrr auf unangenehme Weise.
Die Geschicht an sich ist schon sehr detailliert geschrieben. Durch das lahme lesen wirkt alles noch lahmer.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Anders, großartig: Grisham ist ein Spannungsgarant

Wieder ein neuer, wundervoller Grisham, hervorragend recherchiert, mitreißend geschrieben und von Brauer vorgelesen.
Eigentlich hätte ich gedacht, dass mich das Thema nicht interessieren würde, eigentlich .... irren ist menschlich.
Spannend von der ersten bis zur letzten Minute, teilweise sehr bedrückend - ein großartiges Werk, das zum Mitgehen und Nachdenken anregt. Das ist doch Sinn und Zweck guter Literatur, oder?