Jetzt kostenlos testen

Angstmörder

Nicholas Meller 1
Serie: Nicholas Meller, Titel 1
Spieldauer: 9 Std. und 24 Min.
4,5 out of 5 stars (1.177 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Er tötet dich - auf seine Weise.

Als der notorisch erfolglose Anwalt Nicholas Meller die junge Nina empfängt, die sich bei ihm bewirbt, wird schnell klar: Nina sieht genauso gut aus wie auf dem Bewerbungsfoto, und - sie trägt einen körperlichen Makel. Ihr rechter Arm ist zurückgebildet. Ebenso schnell wird klar: Nina ist eine starke Frau, die kein Mitleid duldet und sich durchs Leben kämpft. Beide ahnen nicht, dass ihre Schicksale schon bald durch dramatische Ereignisse verschmolzen werden. Sie geraten in den Fall um einen unheimlichen Mörder, der seine Opfer mit chirurgischer Präzision einkreist und brutal umbringt. Was niemand weiß: Der Angstmörder hat sein nächstes Opfer schon ausgewählt.

Tiefgehend und spannend gelesen von Uve Teschner und Oliver Brod.
©2016 / 2017 Lorenz Stassen / Wilhelm Heyne Verlag (P)2017 Random House Audio

Das könnte Ihnen auch gefallen

Das sagen andere Hörer zu Angstmörder

Bewertung
Gesamt
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    753
  • 4 Sterne
    334
  • 3 Sterne
    67
  • 2 Sterne
    19
  • 1 Stern
    4
Sprecher
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    791
  • 4 Sterne
    235
  • 3 Sterne
    61
  • 2 Sterne
    11
  • 1 Stern
    2
Geschichte
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    670
  • 4 Sterne
    323
  • 3 Sterne
    72
  • 2 Sterne
    26
  • 1 Stern
    3

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Echt der Hit...kann mit Nemez&Snejder mithalten

Ich höre 2-3 Hörbücher im Monat. Dadurch liegt meine Meßlatte sehr hoch bei Thrillern. Ich will hier nichts verraten...aber soviel, er ist super und von Anfang bis Ende spannend. Es bleiben keine Fragen offen. Bitte mehr davon Herr Stassen...

24 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Null Sterne für den Verlag

Verlag: Ich habe das Hörbuch zweimal gehört. Nur habe ich beim zweiten Mal die Passagen, die nicht von Teschner gesprochen wurden, übersprungen. Warum um alles in der Welt bucht man einen genialen Sprecher wie Teschner und setzt ihm dann eine völlig nichtssagende und nicht ansatzweise so professionelle Stimme gegenüber? Auch für die Geschichte war das völlig unnötig. Der - verzeiht - Idiot, der das entschieden hat, bekommt von mir eisige Minuspunkte. Plot: Sympathische Protagonisten und eine dichte, gut durchdachte Story, die Lust auf mehr von dem Autor macht. Leiser Humor rundet die Geschichte wunderbar ab. Fazit: Ich freue mich auf eine Fortsetzung und hoffe, dass die nur von Teschner gesprochen wird. Ein Hörbuch lebt nicht nur von der Story sondern in gleichen Teilen vom Sprecher.

20 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Richtig gut! Bitte mehr!


Man darf sich nur nicht von der Stimme des ersten Sprechers in der Hörprobe abhalten lassen. So ist es mir nämlich fast ergangen....

Zum Glück sind das nur wenige Sätze. Dann übernimmt ein herausragender Uve Teschner und das Hörbuch wird zum spannenden Hörgenuss mit interessanten Charakteren!

Ungedingte Kaufempfehlung.

Ich hoffe auf weitere Hörbücher von Lorenz Stassen.



38 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars
  • BK
  • 27.10.2017

Teschner super! Brod leider sehr schlecht

Teschner als Sprecher wie immer super, Brod spricht seinen Anteil sooo langsam und mit so unnatürlichen Pausen, dass man denkt, er lese für Menschen, die nur ganz langsam denken. Seine weiblichen Sprechpassagen sind davon bestimmt, alle weiblichen Personen als eher schwachsinnig darzustellen, oder dümmlich. Das ist sehr schade, da damit die Geschichte mühsam zu hören ist und man sich immer darauf freut, dass Techner wieder an der Reihe ist.

Die Geschichte selber ist sehr spannend und gut, man hätte Teschner allein lesen lassen sollen. Brod bringt etwas Absurdes in das Ganze. Schade

18 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

einfach sensationell!

habe das Hörbuch gerade fertig gehört. Mir fehlen die Worte! habe selten einen so geschickt eingefädelten Krimi gelesen./gehört. das ist wirklich meisterlich!

14 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Uwe Teschner!!!

Ich glaube, das beste Version von ihm als Leser! Ich habe an 2 Tagen, während dem Weihnachtsputz im Haus durchgehört und bin beeindruckt. „...Sie schnarchte; etwas laut für ihre kleine Nase...“ Danke Uwe; ich habe fast alle Gefühlsregungen gehabt bei diesem Hörbuch*****

3 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    2 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Gute Geschichte

Wie kann man bei einem tollen Buch mit einem Supersprecher wie Uve Teschner soviel kaputt machen, indem man einen anderen, schlechten Sprecher dazu nimmt??? Es ist schade, das gut einfach nicht gut bleiben kann.......

7 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Tolles Duo - spannender Fall

Der erfolglose Anwalt Nicholas Meller stellt die junge Nina Vonhoegen als Referendarin ein. Die beiden schlittern sofort in Ihren ersten Mordfall, der die Handschrift eines Serientäters aufzeigt. Beide versuchen fieberhaft ihren Mandanten aus dem Fall zu boxen. Der Täter hat nämlich längst sein nächstes Opfer auserkoren...
Der Thriller ist temporeich und größtenteils in der Ich- Perspektive aus der Sicht von Nicholas Meller beschrieben. Manche Kapitel werden auch aus der Sicht des Täters oder der Opfer erzählt. Diese haben mich den Atem anhalten lassen und mir Gänsehaut beschert.
Von der ersten Minute an war ich gefesselt und konnte nicht mein Gerät ausschalten. Das Ende kam völlig überraschend und kann mit einer Wendung aufwarten, mit der ich nie gerechnet hätte.
Die sich langsam anbahnende Liebesgeschichte zwischen Nicholas und Nina wertet die Geschichte noch einmal auf.
Hochspannung pur, ich freue mich schon auf den nächsten Fall.

11 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    2 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Bitte nur Herrn Teschner!!!

Über das Büch selber kann ich leider nicht viel sagen. Uwe Teschner wie immer super aber durch den zweiten Sprecher bin ich mit diesem Hörbuch nicht warm geworden und habe es, trotz mehrfacher Versuche, bei der Hälfte abgebrochen!

2 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Zwei Formen der Spannung

Die erste: Die Story ist gut und in besonderen Bereichen stets gut recherchiert. Die Zweite: Wann sind die Abschnitte von Oliver Brod gelesen endlich wieder vorbei, um die wohl bekannte exzellente Stimme von Uve Teschner zu hören. Man könnte von den beiden Sprechern von einem höchst ungleichen Paar sprechen: Ein absoluter Profi gegen einen sehr laienhaft und langweilig sprechenden „Kollegen“. Das stört ungemein. Wer immer diese Sprecherkombination gewählt hat, hat entweder kein Gespür für eine spannende Hörbuchlesung, oder er war Herrn Brod etwas schuldig. Empfehlen kann ich dieses Hörbuch daher nur bedingt.

2 Leute fanden das hilfreich