Kostenlos im Probemonat

Kostenlos im Probemonat

Streame eine vielfältige Auswahl an Hörbüchern, Kinderhörspielen und Original Podcasts.
Wähle monatlich einen Titel aus dem Gesamtkatalog und behalte ihn.
9,95 € pro Monat nach 30 Tagen. Flexibel pausieren oder jederzeit kündigen.
Für 21,95 € kaufen

Für 21,95 € kaufen

Kauf durchführen mit: Zahlungsmittel endet auf
Bei Abschluss deiner Bestellung erklärst du dich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lese auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.
Amazon Prime und Audible Logo

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Drei, zwei, eins - wenn der Countdown-Mörder zählt, fließt Blut... Der Auftakt einer neuen Thrillerreihe aus Norwegen.

    An dem Tag, als die Autorin Sonja Nordstrøm verschwindet, sollte sie zur Premiere ihres Buches "Ewige Erste" erscheinen. Promi-Reporterin Emma Ramm beschließt Nordstrøm zu Hause aufzusuchen. Die imposante Villa ist leer, doch eine am Fernseher angebrachte Zahl weckt Emmas Neugierde: die Nummer Eins. Alexander Blix vom Osloer Dezernat für Gewaltverbrechen ist der nächste, der eine Zahl findet: die Nummer Sieben, und zwar auf der Leiche eines Mannes, der in Sonja Nordstrøms Sommerhaus gefunden wird... Was Emma und Alexander noch nicht wissen: Ein Countdown hat begonnen, und er wird in Blut enden.

    ©2018 Jørn Lier Horst & Thomas Enger. Übersetzung von Maike Dörries und Günther Frauenlob (P)2020 Random House Audio

    Das könnte dir auch gefallen

    Das sagen andere Hörer zu Blutzahl

    Nur Nutzer, die den Titel gehört haben, können Rezensionen abgeben.
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      1.412
    • 4 Sterne
      721
    • 3 Sterne
      230
    • 2 Sterne
      49
    • 1 Stern
      18
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      1.773
    • 4 Sterne
      346
    • 3 Sterne
      106
    • 2 Sterne
      30
    • 1 Stern
      27
    Geschichte
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      1.215
    • 4 Sterne
      695
    • 3 Sterne
      264
    • 2 Sterne
      73
    • 1 Stern
      27

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Was nehmen diese Skandinavier?

    Enger und Horst kannte ich noch nicht. Fehler!
    Interessante Geschichte, vielleicht ein wenig konstruiert, aber was macht es schon, wenn’s spannend ist und das ist die Geschichte. Die Charaktere gefallen mir auch, nicht zu simpel und durchschaubar. Und Dietmar Wunder als Sprecher würde wahrscheinlich auch das Telefonbuch hörbar machen.
    Ich freue mich schon auf den nächsten Teil

    71 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    spannend

    Eine spannende und gute Story, wie immer ein wunderbarer Dietmar Wunder. Ich freue mich auf die nächsten Teile.

    29 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Spannend bis zum Ende

    Die Geschichte ist spannend und packend erzählt. Ich konnte gar nicht aufhören. Der Erzähler hat die jeweils richtige Stimmlage getroffen.

    22 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Ein Krimi mit Geschmack

    Spannende Geschichte bis zum Schluß, sehr gut vorgelesen. So muß ein Krimi sein. Bitte mehr!!

    17 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Sehr spannend

    Die Geschichte dreht sich immer weiter und immer schneller- ein Hörvergnügen, bei dem man das Ende nicht vorhersehen kann. Sehr guter Sprecher und sympathische Hauptpersonen.

    16 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      2 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    nicht mein Sprecher

    Die Story ist gut aber Der Sprecher nervt mich, weil er ständig die Stimme verstellt. Frauen werden mit einer hohen Stimme gesprochen und der eine Polizist klingt wie Udo Lindenberg. Wenn ich so was möchte, kaufe ich mir ein Hörspiel.

    13 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    lahm

    Verstehe die guten Bewertungen nicht. Lahme Geschichte, ohne jegliche Spannung.
    Dietmar Wunder - sonst ein geschätzter Sprecher - nervt diesmal gewaltig. Teilweise sind die Stimmen kaum zu ertragen. Leider keine Kaufempfehlung...

    8 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      2 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    .....naja mehr schlecht als gut

    Für nervenstarke Krimiliebhaber ist diese Geschichte eher dürftig. Nicht wirklich originell. Es fehlt eindeutig an Spannung. Der Sprecher verstellt die Stimmen der Hauptcharaktere und vermittelt Ihnen teils eine entsetzliche Persönlichkeit. Ein Polizist hört sich besonders schlimm an. Grauenhaft.

    6 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      2 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Geschichte ist Abklatsch, Sprecher unerträglich

    Schade. Ich habe es nur ein paar Kapitel weit geschafft, dann musste ich ausmachen. Gegenüber anderen skandinavischen Thrillern ist die Geschichte eher konstruiert und dadurch nicht besonders spannend. Alles schon tausendmal dagewesen, und zwar besser. Vieles finde ich unplausibel. Aber das wahre Problem ist für mich die Regie: Dietmar Wunder ist eigentlich ein sehr guter Sprecher. Die Vielzahl der unterschiedlichen Stimmen, die er dort bietet, ist allerdings für ein Hörbuch gewöhnungsbedürftig und überfordert das Projekt. Zudem färbt sein Duktus den Charakter einer Person maßgeblich, so dass man ständig voreingenommen ist. Seine normale Erzählstimme ist allerdings echt nicht zum Aushalten. Selbst normale, an sich unspannende Sätze wie etwa "sie stellte das Glas ab" werden so langsam gedehnt und bedeutungsschwanger ins Mikro gehaucht, als würde ein Blutbad unmittelbar bevorstehen - oder es sich um einen Softporno handeln. Damit ist das Hörbuch zumindest für mich nicht hörenswert. Wer Bergmann, Rönning/Stilton oder Jensen/Sander kennt, wird vermutlich wie ich enttäuscht sein.

    5 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Ein packendes Hörerlebnis

    Die Geschichte ist spannend und kurzweilig geschrieben. Der Stil verzichtet auf komplexe Verwicklungen und kommt mit ganz einfach, für den Leser nachvollziehbaren Handlungssträngen, aus. Figuren und Handlungen sind nachvollziehbar und logisch aufeinander aufgebaut.
    Stets ist der Täter der Polizei ein großes Stück voraus. Doch unterliegen die Ermittler um den sympathischen Vater einer vierzehnjährigen Tochter, Alexander Blix, niemals dem sonst in Krimis üblichen Verwirrspiel aus einem Duzend Verdächtigen, sondern einem Psychopathen, der gekonnt die Strippen zieht und bis zum Ende hin die Fäden des Ermittlerteams in der Hand behält, wenn er die Ermittler wie Marionetten den von ihm selbst raffiniert ausgelegten Spuren folgen lässt. Die Autoren meistern den Akt zwischen zu wenig und zu vielen falschen Spuren ganz gekonnt.
    Dietmar Wunder, der den Roman liest, tut das Übrige dazu. Wie immer liest er einzigartig. Seine Betonung verleiht der Geschichte nicht nur einen ganz besonderen Scharm, sondern auch etwas Geheimnisvolles, das die Dosis der Spannung erhöht. Er gibt jeder Figur eine ganz eigene Stimme, was das Hörbuch zu einem ganz besonderen Hörerlebnis macht.

    5 Leute fanden das hilfreich