Jetzt kostenlos testen

Engelskalt

Ein Fall für Kommissar Munch 1
Autor: Samuel Bjørk
Sprecher: Dietmar Wunder
Spieldauer: 12 Std. und 58 Min.
4.5 out of 5 stars (3.913 Bewertungen)
Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

Beschreibung von Audible

Eiskalter Mörder trifft auf eine Ermittlerin, die nichts mehr zu verlieren hat

"Engelskalt" ist das Bild, mit dem Samuel Bjørk seinen Debüt-Thriller eröffnet: Ein kleines Mädchen, in einem Kleid und mit Schulrucksack wurde mit einem Springseil an einem Baum grauenvoll erhängt. Um den Hals trägt sie eine Nachricht: "Ich reise allein." Auf den Fall wird Kommissar Holger Munch angesetzt, der auf den Spürsinn seiner ehemaligen Kollegin Mia setzt.

Was Munch nicht weiß: Mia ist gerade im Begriff, ihrer Schwester in den freiwilligen Tod zu folgen, als er sie um Hilfe bittet. Als Mia einen Blick auf die Tatort-Fotos mit dem kleinen Mädchen wirft, entdeckt sie ein Detail, das die weiteren Ermittlungen in die rätselhaften Kreise einer religiösen Gemeinschaft führt.

"Engelskalt" wird durch die Stimme von Sprecher Dietmar Wunder zu einem packenden Psycho-Thriller für alle Fans skandinavischer Krimis und mysteriöser Mordfälle. Packend erzählt und voller ungewohnter Wendungen ist dieses Hörbuch von Samuel Bjørk ein Muss für jeden Thriller-Liebhaber.

Inhaltsangabe

Dunkel, abgründig, zum Fürchten gut. Die Spannungssensation aus Norwegen!

Ein Spaziergänger findet im norwegischen Wald ein totes Mädchen, das mit einem Springseil an einem Baum aufgehängt wurde und ein Schild um den Hals trägt: "Ich reise allein." Kommissar Holger Munch wendet sich an seine Kollegin Mia Krüger, deren Spürsinn unschlagbar ist. Er reist auf die Insel Hitra, um sie abzuholen. Was Munch nicht weiß: Mia hat sich dorthin zurückgezogen, um sich umzubringen. Doch als sie die Bilder des toten Mädchens sieht, entdeckt sie ein Detail, das bisher übersehen wurde - und das darauf schließen lässt, dass es nicht bei dem einen Kind bleiben wird...
©2012 / 2015 Samuel Bjørk / Wilhelm Goldmann Verlag, München. Übersetzung von Gabriele Haefs (P)2015 Der Hörverlag

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    2.327
  • 4 Sterne
    1.221
  • 3 Sterne
    273
  • 2 Sterne
    58
  • 1 Stern
    34

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    2.841
  • 4 Sterne
    660
  • 3 Sterne
    141
  • 2 Sterne
    28
  • 1 Stern
    14

Geschichte

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    1.977
  • 4 Sterne
    1.228
  • 3 Sterne
    345
  • 2 Sterne
    90
  • 1 Stern
    33
Sortieren nach:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Großartiges Debut

Was für ein spannendes Buch!

Die Geschichte um entführte Mädchen, psychologische Altlasten von Erwachsenen und ein brillantes Ermittlerteam mit sehr eigenwilligen Persönlichkeiten liefern einen super-spannendes Thrillererlebnis aus Norwegen.
Am Anfang verwirren vielleicht die verschiedenen Handlungsebenen ein wenig, aber wenn man durchhält (etwa 2-3 Stunden) fügen sie sich schon zusammen
Ich bin eigentlich kein Fan nordischer Krimis. zu grau, zu depressiv , zu persönlichkeitslastig... aber dieser ist gut , sehr gut sogar.
Der Spannungsbogen um die Entführungen bleibt ständig im Fokus, der Hörer verliert sich nicht in sinnlosen Seitensträngen der Erzählung, die nur seiner Verwirrung dienen sollen.

Dietmar Wunder liest sensationell und absolut passgenau für dieses Buch.
Großartig!

43 von 45 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Kaum spannend und vorhersehbar - Sprecher aber Top

Was hat Ihnen am meisten an Engelskalt gefallen? Was am wenigsten?

Also ich kann die ganzen positiven Rezensionen nicht nachvollziehen. Ich höre jede Menge Hörbücher, da ich viel im Auto sitze. Bin auch Wallander-Fan der ersten Stunde aber wollte eigentlich auch keine Skandinavischen Krimis mehr hören.

Aufgrund der positiven Renzensionen hab ich mir dieses Hörbuch angetan aber ich bin mehr als enttäuscht.

Die Geschichte ist an sich ja garnicht so schlecht, aber man wird immer wieder mit völlig belanglosem Geschwafel aus der Vergangenheit gelangweilt, welches einfach keinen Bezug zur gerade spannenden Geschichte hat.

Außerdem sind die Wendungen dieser Geschichte, die einen eigentlich verblüffen sollten, meistens vorhersehbar. Die Protagonisten verhalten sich teilweise so dämlich, wie es die vollbusige Blondine in einem schlechten Horrorfilm tut, wenn sie alleine in den dunklen Keller geht um zu sterben, anstatt die Polizei anzurufen. Persönliche Gründe hin oder her.

Bis auf das Ende konnte man vieles vorhersehen. Musste mich zwingen, das Buch bis zum Ende zu hören. Kann es nicht empfehlen. Nur Dietmar Wunder ist wieder einmal absolute Spitze.

Würden Sie sich wieder etwas von Samuel Bjørk anhören?

Vielleicht.

Haben Sie vorher schon ein Hörbuch mit Dietmar Wunder gehört? Wie würden Sie beide vergleichen?

Dietmar Wunder ist immer Top.

7 von 7 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Super Kombination aus Geschichte und Sprecher

Eigentlich wollte ich keine skandinavischen Krimis mehr hören, alle irgendwie gleich und man kriegt den Wallander nicht aus dem Kopf. Dietmar Wunder aber liest so toll, da kann man mal ein Risiko eingehen und dann diese story : man leidet mit den Charakteren, unklarer Ausgang bis zum Schluss, nichts wirkt konstruiert... Einfach genial.

33 von 37 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Blitzsauberer Thiller

Wer gern einmal die Grenze überschreitet, ist mit diesem Thriller gut bedient. Wenn es um kleine Kinder geht, die betroffen sind, schrillen alle inneren Alarmglocken. Nicht nur mit diesem Gefühl spielt der Autor. Es ist eine wirklich gute Geschichte, die ausreichend Nebenkriegsschauplätze und Verleitung bietet.

4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Fing gut an aber ...

Der Krimi fing gut an sehr spannend und von Dietmar Wunder gesprochen klasse. Aber der Schluss war Ruck Zuck erzählt u. Ende.
Also da hätte der Autor wirklich mehr draus machen können. Schade

3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars
  • Ute
  • Heppenheim, Deutschland
  • 21.06.2015

Nichts für zarte Gemüter

Für dieses Hörbuch braucht man starke Nerven!

Holger Munch, ein liebenswerte Kommissar, der sich um alle kümmert, nur nicht um sich selbst und Mia Krüger, seine lebensmüde Kollegin mit dem besonderen Blick auf die Details ermitteln hier in einem besonders heiklen Fall. Es wurde ein Kind ermordet aufgefunden. Und anhand der Gravur “1” in einem Fingernagel des Mädchens ahnen die Ermittler schnell, dass noch weitere folgen werden. Leider ist dem auch so. Die beiden sehr verschiedenen, aber beide auf ihre Art, sehr sympathischen Ermittler arbeiten mit ihrem Team mit Hochdruck an der Auflösung des Falles. Doch immer wieder rennt ihnen die Zeit davon und die Ereignisse überschlagen sich.

Ich hatte so einige Verdächtige im Visier und konnte miträtseln, doch auf diese Lösung wäre ich im Traum nicht gekommen. Aber ok, Munch und Krüger schließlich ja auch nicht.

Besonders gut gefallen haben mir die Beschreibungen der Protagonisten. Sie waren durch die Bank weg sehr verschieden und glaubhaft geschildert. Auch fand ich ihre Handlungen echt und nachvollziehbar.

Den Aufbau der Story fand ich ebenfalls klasse gemacht, Stück für Stück konnte man ahnen, in welche Richtung es laufen würde und wurde dann doch immer wieder eines Besseren belehrt. Den Spannungsbogen fand ich enorm straff gezogen, was mich natürlich in jeder freien Minute hören ließ. Dies war mal wieder ein Hörbuch, bei dem man abends nur schwer das Hörbuch ausschalten und den darauf folgenden Arbeitstag verflucht, da man nicht gleich weiterhören kann. Der reinste “Trackeater.

Dietmar Wunder hat auch hier einmal mehr bewiesen, dass er zur absoluten Sprecher-Elite gehört. Bei ihm habe ich nie etwas auszusetzen. Einfach klasse, der Mann.

3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    2 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

sympathische Ermittler, schwache Geschichte

Der Thriller von Samuel Björk beginnt spannend. Der Autor bringt dem Leser recht schnell seine Ermittler nahe. Diese sind unkonventionell und haben genretypisch eigene Probleme, die hier zum Teil stark im Vordergrund stehen. Obwohl es sich wohl um einen Debutroman handelt, wirkt der Roman wie der Teil einer Serie, da die Vergangenheit der Ermittlungsteams intensiv ausgerarbeitet wurde.
Der Schreibstil des Autors ist flüssig und spannend.
Leider kann der eigentliche Krimiplot nicht überzeugen. Werden zu Beginn noch spannende Fäden ausgelegt, so ist die Auflösung enttäuschend.und wenig ausgearbeitet. Der Autor entwickelt zwei Handlungsstänge, die mehr schlecht als recht zusammengeführt werden. Am Ende bleiben zu viele Fragen offen und der Ermittlungserfolg beruht mehr auf Zufall.

Auch die Lesung hat lässt viel Raum noch oben. Die Betonung des Sprechers ist mir zu aufgesetzt.
Insgesamt hat mir der Roman für einen sknadinavischen Krimi leider nicht gut gefallen.

6 von 7 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Bitterböse, exellent, lebendig!

Eine Geschichte ,die bitterböse und überraschend bis zum Ende in exzellentem Tempo erzählt ist.
Ich habe mitfiebernd genossen, Mia' s Figur ins Herz geschlossen, berührt von Iher Empathie und Tiefe.
Wirklich mal wieder ein grossartiges Hörbuch.
Genuss pur.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars
  • andreas
  • aulendorf, Deutschland
  • 17.01.2016

Subjektive Kritik

Also - irgendwie komm ich in die "nordischen" Krimis nie so richtig rein. Ich versuch's immer wieder, da die Kritiker diese oft über den "grünen Klee" loben. Konnte mich früher schon nicht durch die Wallanders kämpfen. Bin auch hier nur verwirrt und gelangweilt. Mir fehlt einfach die Finesse eines Vincent Kliesch oder Fitzek.
Ich denke trotzdem - wer bisher mit den "Nordlichtern" gut lief, dem wird dieser Romann sicher auch gefallen. Mir persönlich ist das zu... weiß auch nicht so recht... uninteressant... oder nicht ausgefuchst...

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Kann die Begeisterung nicht ganz nachvollziehen

Alle sind von diesem Buch begeistert. Ich frage mich warum? Es ist nicht schlecht, aber auch nichts Besonderes. Die Spannung hält sich in Grenzen und Auflösung ist für mich schwer nachvollziehbar.

7 von 9 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Das könnte Ihnen auch gefallen