Jetzt kostenlos testen

Kostenlos im Probemonat

Streame eine vielfältige Auswahl an Hörbüchern, Kinderhörspielen und Original Podcasts.
Wähle monatlich einen Titel aus dem Gesamtkatalog und behalte ihn.
9,95 € pro Monat nach 30 Tagen. Flexibel pausieren oder jederzeit kündigen.
Für 20,95 € kaufen

Für 20,95 € kaufen

Kauf durchführen mit: Zahlungsmittel endet auf
Bei Abschluss deiner Bestellung erklärst du dich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lese auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.
Amazon Prime und Audible Logo

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Drei Morde in vier Tagen - Fall 1 für Kommissar Severin Boesherz!

    Bis in den Tod hinein ist der erste harte Thriller mit dem genialen Kommissar Boesherz von Bestseller-Autor Vincent Kliesch.

    Berlin wird von einem selbsternannten Racheengel terrorisiert: Ein polizeibekannter Brandstifter, der bei lebendigem Leib in einem Auto verbrennt, ist bereits das dritte Opfer innerhalb von nur vier Tagen. Der Serienkiller geht so kreativ wie sorgfältig vor, die Mord-Methode entspricht jeweils dem "Vergehen" seines Opfers, und er hinterlässt keine verwertbaren Spuren am Tatort - außer scheinbar zufällig gewählten Zahlen. Für das Team vom LKA um den neu nach Berlin gezogenen Kommissar Severin Boesherz tickt die Uhr, denn die Abstände zwischen den Morden werden immer kürzer. Als auch noch ein internationales Topmodel entführt wird, müssen Boesherz und seine junge Kollegin Olivia Holzmann alles aufs Spiel setzen, um den Code des Killers zu knacken.

    Kommissar Severin Boesherz ist der leitende Ermittler in Vincent Klieschs Thrillern Bis in den Tod hinein und Im Augenblick des Todes. Mit Im Auge des Zebras hat der Bestseller-Autor (u. a. Auris) eine neue Thriller-Reihe gestartet, in der Boesherz den Staffelstab an Olivia Holzmann als leitende Kommissarin übergibt.

    ©2022 Knaur Verlag. Ein Imprint der Verlagsgruppe Droemer Knaur, München. Argon Verlag AVE GmbH, Berlin (P)2013 Random House Audio, Penguin Random House Verlagsgruppe GmbH, München. Argon Verlag AVE GmbH, Berlin.

    Das könnte dir auch gefallen

    Weitere Titel des Autors

    Das sagen andere Hörer zu Bis in den Tod hinein

    Nur Nutzer, die den Titel gehört haben, können Rezensionen abgeben.
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      262
    • 4 Sterne
      142
    • 3 Sterne
      39
    • 2 Sterne
      9
    • 1 Stern
      6
    Sprecher
    • 5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      376
    • 4 Sterne
      51
    • 3 Sterne
      9
    • 2 Sterne
      0
    • 1 Stern
      4
    Geschichte
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      240
    • 4 Sterne
      126
    • 3 Sterne
      47
    • 2 Sterne
      16
    • 1 Stern
      8

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Spannend!

    Ich hab das Hörbuch einfach auf gut Glück gekauft und wurde nicht enttäuscht.
    Die Protagonisten vom LKA sind klasse, besonders Kommissar Bösherz hat einige flotte Sprüche drauf. Hat mir gut gefallen. Mehrere Mordfälle und eine Entführung halten die Beamten vom LKA auf Trab. Richtig spannend vom Anfang bis zum Ende. Zu keiner Zeit wurde es langweilig, hier wird konstant die Spannung gehalten. Die Geschichte, die einzelnen Personen, die Mordfälle und die Umgebungen werden sehr detailreich beschrieben, damit bietet man dem Hörer/Leser perfektes Kopfkino. Perfekt 👍
    Uve Teschner hat wie immer brillant und meisterhaft gelesen 👍
    Freue mich auf Teil 2 mit Kommissar Bösherz und seinem Team.
    Absolute Hörempfehlung von mir 👍👍👍

    20 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Wie immer eine hervorragende Arbeit

    Mit den Geschichten von Vincent Kliesch, gelesen von Uwe Teschner, war ich bisher immer zufrieden.

    Die bisherige Ermittler-Reihe war bombe. Mit "Bis in dem Tod hinein" haben wir eine Story die man problemlos auch unabhängig von den anderen Storys hören kann.

    Es ist spannend, es ist dramatisch und es gibt Überraschungen und Wendungen der extra Klasse. Durch den Sichtwechsel erleben wir die Geschichte aus mehreren Blickwinkeln. Eine professionell und detaillierte Geschichte, die kein anderer so gut schreiben und niemand sonst so gut lesen könnte.

    4 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    brilliant!

    sehr schlaues Konstrukt ohne künstlich zu wirken. das wird nicht mein letzter bösherz bleiben. uve teschner liest ebenso brilliant...und nicht nur romane , die in Barcelona spielen. eine stimme, die offensichtlich alles lesen kann.
    ich bin begeistert.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Bessermensch und Überflieger

    Spannung ist hier leider fehlt am Platz. Kommissar Bösherz ist ein Bessermensch, der alles weiß und nichts falsch macht. er ist erst seit kurzem in Berlin, darf aber bereits auf seiner Dienststelle alles machen, was er will. Und natürlich liegen ihm alle zu Füßen.
    Nein, leider macht das Buch keinen Spaß, einzig Uve Teschner ist klasse.
    Habe noch über 1 Std vor mir und gebe es nun zurück. Schade

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars
    • sui
    • 14.04.2022

    Langweilige Charaktere

    Der Sprecher ist super wie immer, aber die Geschichte hat mir nicht sonderlich gefallen. Auch wenn die Mordserie an dich sogar ganz spannend war, waren es die Hauptcharaktere insbesondere der Kommissar gar nicht. Typischer unfassbar schlauer, leicht eingebildeter Typ, der mit seiner Kombinationsgabe, phantastisches Gedächtnis, Menschenkenntnis, unfassbares Allgemeinwissen und sozialer Kompetenz alles eigentlich alleine löst. Dazu der Abschlussmonolog, in dem er seine Brillanz zeigt. Und die Darstellung, dass es total normal ist, dass er seine Kollegin massiert und hier und da streichelt und sie das auch noch toll findet.
    Nix für mich.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Schade,

    dieser erste Teil war durchaus hörenswert, und mit Uve Teschner wurde ein erstklassiger Sprecher verpflichtet. Völlig unverständlich ist mir jedoch die Reihenfolge bezüglich der Veröffentlichungen: der dritte Teil lässt sich ab dem 1. April herunterladen, der zweite Teil folgt dann irgendwann im Sommer. Ich weiß nicht, inwieweit die Reihenfolge von Bedeutung ist, aber ich werde auf diese merkwürdige Boesherz-Reihenfolge verzichten, zumindest einstweilen...

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    neue hörenswerte Reihe

    mir gefallen die Figuren und der Sprecher sehr gut. die Story war spannend und es machte Spaß zu zuhören. werde der Reihe treu bleiben

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    nichts für mich

    nach drei Stunden noch kein Funke ... die Bücher von Achim Buch "liefen" viel besser spannender und unterhaltsamer rein.
    geht zurück

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Es plätschert so gemächlich vor sich hin ...

    ... bis sich dann im letzten Achtel die Ereignisse nur so überschlagen und die Story ein überraschendes Ende findet.
    Mord und Gewalt machen halt nicht alleinig einen guten Thriller aus. Vielleicht wäre die Geschichte besser gewesen mit nicht so verschrobenen Charakteren?!
    Die Fortsetzung brauche ich nicht. In Summe war es "nett" aber nicht empfehlenswert wenn man haarsträubende Thriller sucht.
    Hr. Teschner als Sprecher macht wie immer einen hervorragenden Job.

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Reine Verschwendung von Zeit und Geld

    Ein richtig schlechtes Buch mit allem was man in einem guten Krimi nicht lesen will.
    Es fängt mit dem arroganten Ermittler aus dem Rheingau, der mit dem hören von Verdi Opern besonders kulturell rüberkommen will, an und hört mit dem lächerlichen Lektor als vermeintlichen Nazimörder auf.
    Die Ermittlungen sind wildes raten und fantasieren, wobei Fakten komplett auf der Strecke bleiben. Keine Ahnung was der Autor sich bei derartigen Unsinn denkt.
    Nach vier Stunden habe ich das Elend beendet und bin nicht im entferntesten am Ende von diesem Schwachsinn interessiert.