Jetzt kostenlos testen

  • Zukunftsmedizin

  • Wie das Silicon Valley Krankheiten besiegen und unser Leben verlängern will
  • Geschrieben von: Thomas Schulz
  • Gesprochen von: Frank Arnold
  • Spieldauer: 9 Std. und 49 Min.
  • Ungekürztes Hörbuch
  • Kategorien: Wissenschaft & Technik, Wissenschaft
  • 4,7 out of 5 stars (640 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Faszinierende Einblicke in die Medizin von morgen

    Aus dem Silicon Valley kommt die nächste Revolution, die unser Leben radikal verändern wird: die Neuerfindung der Medizin. Technikriesen wie Google und Microsoft aber auch unzählige Start-ups entwickeln eine datenbasierte, digitale Computer-Medizin, die perfekt auf den einzelnen Patienten zugeschnitten ist und unseren Umgang mit Krankheiten radikal verändern wird. Spektakuläre neue Therapien und hochwirksame Medikamente sollen uns ein gesünderes, deutlich längeres Leben bescheren. Thomas Schulz verfügt über exklusive Einblicke in die geheimen Forschungslabors der Gesundheitsbranche. Er zeigt, welche neuen Therapien demnächst verfügbar sein werden - und sagt, wie sich Ärzte und Patienten, Gesunde und Kranke auf die Zukunft der Medizin vorbereiten sollten.

    ©2018 Thomas Schulz (P)2018 DVA

    Das könnte dir auch gefallen

    Weitere Titel des Sprechers

    Das sagen andere Hörer zu Zukunftsmedizin

    Bewertung
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      513
    • 4 Sterne
      98
    • 3 Sterne
      20
    • 2 Sterne
      7
    • 1 Stern
      2
    Sprecher
    • 5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      507
    • 4 Sterne
      82
    • 3 Sterne
      7
    • 2 Sterne
      4
    • 1 Stern
      3
    Geschichte
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      450
    • 4 Sterne
      108
    • 3 Sterne
      31
    • 2 Sterne
      6
    • 1 Stern
      4

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Zukunft der Medizin

    Dieser Titel verspricht die Zukunft der Medizin populärwissenschaftlich darzustellen. Eine intellektuell und didaktisch schwierige Aufgabe.
    Der Autor und sein sehr angenehmer Sprecher begeistern mit einer brillanten Recherche der derzeitigen Forschungslandschaft der Medizinforschung von Silicon Valley bis Heidelberg. Mir als Biochemiker hat diese Zusammefassung eine ganze Reihe von völlig neuen Informationen über die Krebsforschung und Ihre aktuelle Verbindung mit der Informatik verschafft. Aber auch der Nichtfachmann erhält einen verständlichen Überblick, was die derzeitige Medizin-Forschung bearbeitet und wer die Player in diesem Milliardenspiel sind. Eine weltweite Zusammenarbeit der Forschungszentren ist nicht erkennbar. Und Deutschland hat in dem Milliardenpoker nicht die besten Karten, da VC Gelder in D seit Jahrzehnten nur einen Bruchteil der im Silicon Valley investierten Milliarden Dollar ausmachen. Google mit Alphabet, Facebook, Microsoft, Peter Thiehl, Elon Musk investieren mehr in die neue Medizin als ganz EUROPA. Asien und Israel werden gar nicht beleuchtet. Trotzdem empfehle ich dieses einmalige Buch und dessen Autor der das Thema exzellent recherchiert hat.

    11 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Der Geist der Medizin

    ...ist leicht zu fassen, ihr durchstudiert die groß und kleine Welt um es am Ende gehen zu lassen wie es Gott gefällt."(Faust I)
    Ganz und gar nicht. Der Geist der Medizin ist eine komplizierte Gemengelage aus aggressivem Erkenntnis- und Bemächtigungsdrang, Auflehnung gegen das Schicksal und humanitärem Handlungsimpuls und das Projekt Unsterblichkeit ist längst keine versponnene Phantasie mehr.Und eben davon handelt dieses faszinierende Hörbuch. Wer einen Blick in die Zukunft wagt der muss - so habe ich kürzlich bei dem brillanten Philipp Blom gelesen - einen Satz aus seinem Repertoire streichen: Das ist völlig unmöglich. Sie wird kommen die transhumane, die posthumane Ultralanglebigkeit oder gar Unsterblichkeit. Die Reichen und Mächtigen dieser Welt werden sich die Möglichkeit ihrem ohnehin schon so privilegierten Leben Jahrzehnte vielleicht sogar Jahrhunderte hinzuzufügen nicht entgehen lassen. Welches gesellschaftliche, politische und kulturelle Konflikt- und Verheißungspotential hat die im schwindelerregenden Gange befindliche Medizinrevolution. Wer soll das bezahlen. Wer kann das bezahlen. Was darf Gesundheit kosten. Die Fragen der gerechten Ressourcenverteilung werden eine solche Wucht bekommen. Herr Schulz schreibt packend über die Chancen und Risiken und lässt mich aus dem Staunen nicht mehr herauskommen. Frank Arnold liest gediegen und souverän.

    23 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Sollte endlich gesellschaftlich diskutiert werden!

    Das Buch hat mich total begeistert. Nicht etwa, weil es extrem aktuell ist, konkrete Quellen nennt und neutral sehr genau recherchiert ist (bin Physiker und beschäftige mich mit Zukunftsthemen), sondern, weil es klar herausarbeitet, warum wir uns in Europa und in unserer Gesellschaft mit den völlig falschen und unwichtigen Themen beschäftigen. Die Welt und die Menschheit stehen vor einem Phasensprung der Geschichte und wir diskutieren immer noch über soziale Gerechtigkeit, die GroKo und Einwanderung. Wir werden eines Tages so richtig abgehängt sein und wenn wir dann endlich aufwachen ... 8ich hoffe, dann bin ich nicht mehr da) :-). Neben all dem hat es aber auch richtig Spaß gemacht das Buch zu hören. Musste es ein paar Male zurückspulen, weil es doch starker Stoff ist.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Super Interessant!

    Sehr gutes Hörbbuch, toller Sprecher und viele teils überraschende Ansätze wie wir in Zukunft behandelt werden könnten. Ich finde es erstaunlich wie weit die Medizin bereits ist und freue mich sehr auf die Fortsetzung....

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Raumschiff Enterprise ist Wirklichkeit

    Das was gestern noch erdachte Zukunft war, ist dabei Wirklichkeit zu werden.
    Ein wirklich spannendes wie faszinierendes Buch über das was in der Medizin jetzt schon machbar ist und was vielleicht sehr bald möglich ist.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Höchst interessant!

    Interessanter Ausblick in die Medizin der Zukunft ohne die mögliche Kehrseite zu vergessen. Man erhält viel Input und auch neue Sichtweisen zu Themen, bei denen man bislang engstirnig seine Meinung vertreten hat

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Sehr interessant

    Das Buch ist wirklich sehr interessant und auch für Laien gut verständlich.
    Es ist vor der Corona Pandemie erschienen, trotzdem kommen viele Firmennamen vor, die uns inzwischen allen jeden Tag begegnen. Biontech, Pfizer, Moderna, Astra Zeneca.
    Das Einzige, was ich sehr kritikwürdig finde, ist die Art des Sprechers, die amerikanischen/englischen Begriffe total übertrieben „amerikanisch“ auszusprechen. Das ist den meisten Hörern vermutlich ganz egal aber mich hat es massiv gestört.

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Wahrheit gut verschleiert

    Viele Informationen gut erklärt, nur um was es wirklich geht, hat man tunlichst vermieden anzusprechen bzw. auszusprechen.

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Faszinierende Einblicke in die Zukunft der Medizin und was schon heute möglich ist

    Sehr spannend und kurzweilig geschrieben!
    Sehr angenehmer Sprecher!
    Buch wird als Taschenbuch gekauft und nochmal gelesen!

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Erregend und informativ, eine Rezension wert

    Ich empfinde dieses Darstellung fast als Frechheit, als verdummende Implementation von gesellschaftlichen Status quo, der eigentlich, würde der einfache Bürger sich nicht fremdreferiert und willenlos einem Kommerz und einer von an Profit orientierten CEOs und CFOs geleiteten Informationskampagne hingeben, bereits um einige Heuristiken und Anwendungsmöglichkeiten als diese der hier dargestellten BioMedizin- und Informatik weiter fortgeschritten ist.
    Dieses Hörbuch sei eine Umleitung hin zu intellektuell sehr anspruchsvollen Ersatz- und Abstellgleisen biomedizinischen Fortschrittes. In sehr trockener und oft nicht die Ergebnisse der Anwendung von Medikamenten und Verfahren in den jeweiligen Testphasen darstellend, beschreibt es technologisch modernisierte Vorgehensweisen bereits existierender Heuristik als eine Art Dämpfungsversuch der aktuellen Alten, Mittelalten und genannten Experten, damit medizinischer Fortschritt und Ethik nicht in einem disjunkten Sozialverhältnis zueinander stehen. Mithin der Erkenntnis einer Verschuldung am aktuellen gesellschaftlichen modus operandi durch gierige Positionseliten vor 30 Jahren einerseits, deren Handlungen wirtschaftliche und soziale Strukturen schufen, die sich nur schwerlichst wandeln lassen (ähnlich der Antriebswende in der Automobilbranche in Dtl im Vergleich zu anderen Ländern, wie den USA o. China) und mithin der erregenden Erkenntnis der Verschuldung am gesellschaftlichen status quo durch den sich freiwillig lenken lassenden Bürger heutzutage andererseits, der, würde er erfahren, dass es diese hier beschriebenen Fortschritte bereits in den 70gern und 80gern gab, sein ohnehin drastisches Konsumverhalten noch weiter in unerkannte Abgründe distinktiver und prätentiver Anomien triebe, würde mich interessieren, ob der Autor aus diese Übersicht komplett eigeninitiativ schrieb, oder ob er zumindest von Mitarbeitern der hier genannten Großunternehmen begleitet wurde.
    Kraftfuttter für Schlachtvieh, genmanipuliertes Obst und Gemüse, Zucker durchtränktes Brot und von schlechten Fetten tropfendes Fastfood, gepaart mit Deregulierung auf dem Finanzmarkt und einer Anomie in Kunst und Kultur (Hegeljahr fällt ins Coronajahr, haha, das muss man noch reinhauen, hahahaha- keiner weiss, dass 2019 Humboldtjahr war), lassen beim einfachen Bürger nicht nur Proteine an der falschen Hirnregion andocken, sondern gleich ganze Synapsenschaltkreise durchschmoren. Beispielsweise begannen Feldmäuse auf neu angelegten Mais- und Sojafeldern im Saarland, Baden- Württemberg und in Nordrhein Westfalen Mitte des ersten Jahrzehntes der 2000er n. Chr. ihre Nachkommen zu töten. Heute (2020), ein Jahrzehnt später fressen diese teilweise all ihre Nachkommen bei lebendigem Leib. Welche Auswirkungen hat nun dieses Kraftfutterprodukt auf das gefütterte Tier und letztendlich auf die synaptischen Schaltungen im Hirn eines Menschen, was wiederum Auswirkungen auf die somatische und psychosoziale Gesundheit eines Menschen gleichermaßen hat? Richtig es macht sehr aggressiv. Diese Tatsache, in Kohärenz mit dem für den Einfachen (Bürger) bisher unbekannten, aber viel weiter als hier dargestellt, real existierenden medizinischem Fortschritt, würde wohl unprognostizierbare soziale Diskrepanz einer oder mehrerer sozialer Strukturen hervorrufen, würde man diese Heuristiken den Einfachen zugänglich machen.
    Aus Sicht der ( zu niedrig und ungewagt fliegenden) ISS eine Schande im interstellaren Raum, aus Sicht eines Wurmes auf dieser Erde die rationalste Vorgehensweise, um ansatzweise den Fortschritt dem einfachen Hörer und Leser, oder Leser und Hörer, sowie einem potentiellen User der hier dargestellten biomedizinischen Fortschritte nahezubringen. Auf diese Wiese kann man das Potential sozialer Konflikte um die Erhöhung der Lebenserwartung und die damit verbunden Erweiterung an materiellen Bereicherungsmöglichkeiten, sowie einen Kampf um Reputation, der die meinerseits einzigst vernünftige Erklärung für das sinnhafte, möglicherweise bald unsterbliche Dasein eines Menschen im interstellaren Raum sei, entschärfen.
    Subsummierend: Ich habe überlegt, dieses Hörbuch wegzulegen, da ich als Politik- und Orientstudent so manche Recherche anstelle und Eindrücke sammel. Beispielsweise kam ich zu der Erkenntnis, dass ein D. Trump, Mitglied dieser amerikanischen Partei, unter der ,spätesten nach dem Abschnitt „Kennedy“, ausgehend von Amerika weltweit die evolutionären Schritte begangen wurden, die das progressive Voranschreiten der Menschheit hin zur Raumfahrt und Unsterblichkeit tragen, gut für die Welt und für die Wirtschaft war/ ist- ((er-) finden wir einfach ein anderes Wort für Strafzölle, ein Terminus bestehend aus diesem Inhalt: -Erhalt und Aufbau der finanziellen Kraft der Wirtschaftssysteme durch Zuführung von Geldern, die aus einer Hinzuregulierung der Finanzierung der Distribution von Gütern zu bisherigen Fianzierungoptionen emergiert werden, -bis zu einem Zeitpunkt, an dem sämtliche notwendige und auch Komfortgüter allen Biodiversitäten frei und ohne materielle Gegenleistung zur Verfügung stehen, aber OHNE regional- traditionelle Konnotation als Nährboden für rechts - konservative Strömungen). Aber war diese war/ ist es eben nur aus Sicht der nur sehr schwer abänderbaren sozialen und wirtschaftlichen Strukturen, die Positionseliten vor mehreren Jahrzehnten schufen, ähnlich wie eine Regierung Merkel in Europa für ein kleinstes gemeinsamen Vielfaches steht, anstatt etwas größt Mögliches anzustreben. Schaut man in die Weltgeschichte zurück, ist dies leider schon immer so gewesen. Realisten suhlen sich in dem Geflecht, welches die Weisen der Welt schaffen, Progressivisten erliegen einem spiralen, intrigantem Spiel.
    Ein Beispiel: beim Fracking, welches D. Trump als Mittel zur Nutzung fossiler Energieressourcen vehement verteidigt und an dem mehrere 100000 Jobs hängen - inklusive verwalterischer Tätigkeiten- werden Chemikalien im Boden abgesetzt, die das Grundwasser in hohem Maße verseuchen, was wiederum stark krankheitserregend für die in betroffenen Regionen wohnenden Menschen ist. Aber 1. ist diese fossile Energiequelle eine uns von der Erde gegebene Energiequelle und 2. (darauf bezieht sich meine Rezension) ist 2.1 der biotechnische Fortschritt so weit, die Krankheitserscheinungen zu beseitigen, bzw. diesen vorzubeugen (es waren die Amerikaner unter demokratischen Regierungen, die Wissenschaftler aller Bereiche an der Veröffentlichung ihrer Arbeiten hinderten (jaja Dokus und Wikipedia sind eine meiner Quellen) und 2.2 ist es die Schuld der Positionseliten der 70er und 80er (das lernt man während eines Politikstudiums im Osten Deutschlands), dass insbesondere der linke Flügel der Gesellschaft (fußend auf einer Vielfalt von schädlichen Konsummöglichkeiten, denn Armut wird nicht intensiver, sie wird vielfältiger) ein, ich nenn es "prä- reaktionäres Verhalten" an den Tag legt, anstatt in Komparation (als Gegenteil zur terminologischen Kompetition) mit den fossile Energieträger abbauenden Erdlingen diese biomedizinischen Fortschritte weiter erforscht, oder zumindest bereitwillig Heuristiken über bereits vorhandene Heilungskompetenzen der Menschen entgegennimmt und in die Öffentlichkeit überführt. Aber wie beschrieben können diese nicht allzuviel dafür, es war und ist die Gier der aus den alten resultierenden neuen Positionseliten, als auch die heutigen vielseitig schädlichen materiellen und immateriellen, organischen und anorganischen Konsummöglichkeiten , die eine über Jahrzehnte wachsende Ablehnungshaltung hat in ("präreaktionären) Menschen anwachsen lassen. Über die Denkweise und Artikulation des rechten Flügels einer Gesellschaft kann man von einer paralysierten (ostdeutschen) Gesellschaft aus nicht schreiben, geschweige denn nachdenken. Diese Menschen sind mit den aus ihren synaptischen Schaltungen resultierenden Handlungen ein von der Menschheit dieser Erde selbst verschuldeter evolutionärer Fehler, den es zu beseitigen und vorzubeugen gilt. Auch hier ein Beispiel:
    In diesem Hörbuch wird nicht genannt, dass die Wissenschaft in Nanobiotechnologie in ihrer Forschung sehr weit fortgeschritten ist, verschiedene Krankheiten durch injizierte Bionanobots, die aus Biomolekülen bestehen (nicht aus mechanischen Bots,) heilen zu können. Darüber hinaus ist es bereits Forschern der israelischen Armee gelungen einen Helm zu entwickeln, bei dem elektromagnetische Wellen bestimmte Vorgänge im Hirn, die für die Transkription von synaptischen Aktionspotentialen in Handlungen zuständig sind, zu stimulieren, bzw. zu hemmen. Dieser Helm wurde entwickelt, nachdem die Amerikaner in Israel erfolgreich einen Chip in das Hirn von Probanden einpflanzten, der mit einem im Brustbereich implantierten Akku verbunden ist. Dieser Chip hemmt erfolgreich Aktionspotentiale an Synapsen in bezeichnenden Hirnregionen, die durch Traumata determinierte Depressionen bei diesen Probanden auslösten. Die Depressionen sind bei den meisten Probanden nach eigener Angabe nicht mehr vorhanden, beziehungsweise durch Ärzte nicht mehr nachweisbar.
    Obgleich mehrere Vergleichsstudien, auch aus Amerika beweisen, dass Gewalttäter in Gefängnissen, denen über einen längeren Zeitraum nur gesundes Ernährung (inklusive Bio- Rind und Schwein) ohne Kraftfutter gefüttertes Fleisch gereicht wurde, um ein vielfaches weniger aggressive Neigungen zeig(t)en, als die Probanden denen man über einen längeren Zeitraum Kraftfutter gefütterte Nahrung reich(te), sei die Menschheit schon bald in der Lage Gewalttätern und nach meiner Terminologie nach "Antiexistenziellen" eine Spritze zu reichen und vielleicht ein paar Sitzungen mit solch einem Helm zu verordnen. Diese Individuen (letzendlich nach der uns bekannten Definition: biochemische Organismen) würden in diesem Leben nicht mehr der Menschheit antiexistenziell und unproduktiv beitragen. Welch eine Freude wäre es, solchen Aggressiven nicht mehr begegnen zu müssen, woraufhin man sich mehr der gesunden Ernährung widmen kann, als dass man gestresst und genervt den Handlungsirrationalien eines unproduktiven, in Steigerung -destruktiven, sozialen Gefüges erliegt. Die Notwendigkeit des ethischen Konsens der in diesem Falle -Implementierung- von gewollten Handlungsautomatiken zur materiellen und immateriellen Bereicherung derer, denen die Macht zur Verabreichung und Verordnung solcher Behandlungen in den Händen liegt, ist mir durchaus bewusst. Jedoch heiligte der Zweck die Mittel.
    Die Anwendung von Erdöl, Erdgas, Biogenetik, Genmanipulation, die hier dargestellten Vorgehensweisen der Behandlung von Krankheiten sind alles Meilensteine der evolutionären Menschheitsgeschichte. Leider sind wir in wie schon so oft an einem Punkt dimensionaler Kulminationen angekommen, an dem Menschen wie D. Trump (allein das Gefühl, dass, wenn man die Existenz anderer Individuen registriert, dieses Gefühl und Bewusstsein, welches einer Tatsache, oder einer Person aus nicht beurteilender Perspektive des Wahrnehmenden anhaften sollte, aber in dieser heutigen Welt nicht, oder nur minimal vorhanden ist…- dieses genannte Individuum ist ein amerikanischer Präsident) aus historischer Perspektive das Eisen aus dem Feuer 🔥 holen müssen und nicht Moonshots am laufenden Band produzieren können. Wobei anmerkend es der so offensichtliche Fehler der heutzutage von Hedonie übermannten Masse und der sich hinter anti-egalitärer Einstellungen und Handlungsmuster versteckenden Positionselite, kurz gemeint, der Fehler von Ministern, Staffs und Beratern ist, dass, wie bereits angedeutet, Möglichkeiten der Motivation progressivistisch linker Flügel (wie gesagt rechts- und progressivistisch geht genauso wenig, wie in Linguistiken westlicher Hemispheren auf die Frage nach der syntaktischen Funktion eines nominativen Substantives mit einer Genitivverbindung nur eine Antwort möglich ist) wahrscheinlich während eines Wort-Krieges mit Widersachern in einer bisher nur von Jürgen Habermaß ansatzweise verständlich definierten neuen Öffentlichkeit, bestehend aus Twitter, YouTube und Onlineberichten, gar nicht erst registriert werden. Aber welcher Präsident stellt sich hin und sagt: " Ich schaffe 10000 Jobs, in dem ich Fracking fördere und ein linker (nicht- antireaktionärer) Flügel hat die historische Ehre (und die sich daraus ergebende Verdienstmöglichkeit) die bereits erlangten biomedizinischen Fortschritte zu Beseitigung und Prävention der Krankheiten , die aus den notwendigen Vorgehensweisen zur Existenz- und Komfortsicherung entstehen, zu perfektionieren, auszweiten und in der Gesellschaft zu implementieren, während ich (öffentlich und nicht öffentlich) den rechten- konservativen Flügel in einer produktiven Umwelt von meiner Führung überzeugt halte. " Dieser amerikanische Präsident nicht, und auch kein weiterer, bisher- aber wahrscheinlich mein persönlicher Präsident in meiner Idealwelt....
    Aber, und dies ist ein Punkt, den die Menschheit a la Benjamin Constant (ein Schweizer EvangelenHugenotte) anscheinend nicht zu überschreiten schaffte, frage ich mich, wie sähe eine Welt aus, in der diese hier dargestellten (Bio-) medizinischen Fortschritte eine Anwendung fänden, NACHDEM Speichertechnologien, die Krebsheilung, die gesundheitsbewusste Ernährung, Antriebstechnologien (die es schon gibt, und wahrscheinlich kämen die Anfragen nach Quellen, einfach mal recherchieren) gesellschaftlich integriert wurden ??? Ich will hier keine Schönmalerei via Platons Kallipolis betreiben, aber, wenn ich mir einen Kuchen backe ((selbst verstehend) aus natürlichen Biozutaten), um diesen beispielsweise bei einem leckeren Hörbuch zu genießen, dann backe ich mir erst den Kuchen und mit dem Restteig ein paar Plätzchen, und nicht umgekehrt. Ergo: (M)Eine willentliche Freude die Informationen dieses Hörbuches aufzunehmen sind Lesart- in diesem Falle Hörart abhängig- und wer von den horizontal gebildeten Leuten weiss, von was ich hier schreibe, dem sei zuzugestehen, dass man sich nicht einer akzeptierenden Denkweise hingeben soll, sondern die Dinge angeht, indem man sich von seiner besten Seite zu präsentieren versteht- diametral zu einer Einstellung, nach der man im Lebensalltag Aggressionen und sonstige psychosoziale Missstände zu beseitigen vermag.