Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Deutschland ist im Kampfmodus. Statt anständig zu streiten, werden diejenigen verunglimpft, die anderer Meinung sind - wahlweise als "links-grün Versiffte", als "Volksverräter", als "Nazis" und "Rassisten" oder auch schlicht als "alte weiße Männer". Und Probleme werden zunehmend im Zustand der hysterischen Hyperventilation diskutiert. Gabriele Krone-Schmalz wirft in ihrem neuen Buch einen besorgten Blick auf unser zerstrittenes Land und plädiert für mehr Respekt gegenüber Andersdenkenden.

    Die Welt steht vor großen Herausforderungen. Stoff genug für erregte Debatten. Doch wie wollen wir sie führen? Respektvoll? Konstruktiv? Hart in der Sache, aber versöhnlich im Ton? Besser wäre es, gerade auch für den Zusammenhalt unserer Gesellschaft und die Stabilität unserer Demokratie. Stattdessen ist heute die Zeit des "Entweder-oder" und nicht des "Sowohl-als-auch". Es wird überspitzt, es wird Panik geschürt, es wird die Würde des Andersdenkenden beschädigt und jeder kann zwar alles sagen, muss sich aber im Anschluss von denen beschimpfen und bedrohen lassen, die nicht seiner Meinung sind. Wir sollten nach Gemeinsamkeiten suchen statt aufeinander rumzuhacken, wir sollten Kompromisse würdigen statt auf Maximalforderungen zu beharren und wir sollten uns einen Blick dafür bewahren, wieviel auch gut läuft in Deutschland. Gelassenheit ist die anmutigste Form von Selbstbewusstsein, das wusste schon Marie von Ebner-Eschenbach.

    >> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung genießt du exklusiv nur bei Audible.

    ©2020 Verlag C.H.Beck oHG (P)2020 Audible Studios

    Das sagen andere Hörer zu Respekt geht anders

    Bewertung
    Gesamt
    • 5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      165
    • 4 Sterne
      20
    • 3 Sterne
      4
    • 2 Sterne
      0
    • 1 Stern
      2
    Sprecher
    • 5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      154
    • 4 Sterne
      14
    • 3 Sterne
      2
    • 2 Sterne
      1
    • 1 Stern
      1
    Geschichte
    • 5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      146
    • 4 Sterne
      14
    • 3 Sterne
      4
    • 2 Sterne
      3
    • 1 Stern
      1

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Journalistische Aufklärung auf höchstem Niveau

    Die Bücher von Frau Professor Krone-Schmalz gehören zum Besten was deutschsprachige politische Publizistik zu bieten hat. Es ist eine Wohltat den Ausführungen und Bestandsaufnahmen zu folgen. Das zu Beginn zitierte Wort von Marie Ebner-Eschenbach über die Gelassenheit dient als Leitmotiv. In der Argumentationsweise drückt sich ein so hohes Maß an Welt- und Menschenklugheit, an Kompetenz und intellektueller Brillanz, an Humanität und Empathie aus das es eine große Freude ist. Frau Professor Krone-Schmalz schreibt gegen die so gefährliche Tendenz zur unversöhnlichen Hysterisierung politischer Debattenkultur an. Sowohl als auch lautet das demokratische Zauberwort nicht Entweder-Oder. Demokratie ist ein Kompromissgeschäft. Und das meine ich in keiner Weise abwertend. Grandioses Hörbuch. Wunderbar gelesen.

    17 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Das Buch war überfällig!!!

    Eine kluge Frau welche was zu sagen hat. Zuhören und Umsetzen - dann klappt es auch mit dem Zusammenleben. Ahoj und Danke für diese Zeilen

    7 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Must Read!

    Ich freue mich endlich eine Bestätigung meiner eigenen Wahrnehmung aus kompetentem Mund zu hören! Die Diskussionsmoral ist heute kaum mehr vorhanden und unsere Staatenlenker sind auch nicht die besten Vorbilder. Journalismus so habe ich einst gelernt, sollte neutral und informativ sein. In Österreich hat der ORF einen öffentlichen Auftrag. Doch selbst dieser angeblich neutrale Medienkanal berichtet offensichtlich nicht neutral. Anstatt eine Hilfe, eine Faktenbasis zur Meinungsbildung darzustellen, liefert er auch gleich die gesamte Meinung mit, nämlich seine!
    Eine respektvollen Streitkultur, geleitet von Regeln und Objektivität, eine Diskussionsqualität die ich in den 70ern noch erleben durfte, die aber langsam aber sicher in Vergessenheit zu geraten scheint, wird in diesem Hörbuch wieder in Erinnerung gerufen! Hier kann man erfahren, wie es passiert ist, dass man zu Kompromissen gelangte, auch wenn die Seiten nicht weiter voneinander entfernt hätten sein können, wie etwa im kalten Krieg.

    Gabriele Krone-Schmalz ist nicht nur hochintelligent und geschichtlich sehr bewandert, sondern auch ethisch sehr überzeugend. Es war mir eine Freude dieses Buch zu hören und hoffe auf viele Menschen, die sich nach Lektüre dieses Buches an die Würde des Nächsten erinnern, auch wenn dieser anderer Meinung ist!

    6 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Äußerst hörenswert

    Gabriele Krone-Schmalz polarisiert. Sie erntet harsche Kritik für ihre bedingungslose Einnahme anderer Perspektiven, wird beispielweise als "Russlandversteherin" diffamiert (als ob das per se negativ sei). Auch mit ihrem neuen Werk begibt sie sich in Gefahr, in ungewollte politische Ecken gedrängt zu werden. Dabei muss es nicht immer um klare Zuordnungen in Schubladen gehen, nur, weil jemand sich in andere Sichtweisen einzudenken oder Themen mal von allen Seiten kritisch zu beleuchten versucht.

    Für mich spricht aus den Texten von Krone-Schmalz eine zutiefst pazifistische Grundhaltung. Gewiss, sie provoziert gelegentlich sehr bewusst, aber hauptsächlich geht es ihr meines Eindrucks darum, guten Gewissens Steinewerfende auf deren eigene sie umgebende Glasfronten aufmerksam zu machen. Ich gebe zu: Auch ich habe mich an der einen oder anderen Stelle etwas ertappt gefühlt (Wer beispielweise SUV-Fahrer kritisiert, sollte sich vielleicht erstmal sein eigenes Streamingverhalten anschauen. Netflix,eine Klimasünde? Ja!). Und ich liebe das. Ich liebe es, dass die ehemalige Moskau-Korrespondentin es jedes Mal schafft, echte Denkanstöße zu liefern - auch und vielleicht gerade hier, wenn sie sich mal den Vorgängen im Heimatland widmet.

    In "Respekt geht anders" betrachtet sie von Klimarettung über beispielweise sprachliches Gendern bis hin zur deutschen Schuld die unterschiedlichsten Themen aktueller politischer Diskussionen und kritisiert weniger die Inhalte selbst als vielmehr den Umgang mit Andersdenkenden. Sie entlarvt dabei das eine oder andere Mal die mit der weißen Weste, zeigt, dass auch deren Methoden oder Ansichten nicht immer unstreitbar sind, trotz aller guten Absichten und Hintergründe (Darf man beispielsweise wirklich keine Kritik an der israelischen Politik üben, weil das unter Antisemitismus fällt?).

    Nein, man muss sich nicht jede einzelne Sichtweise von GKS zu eigen machen, aber für mich liefert sie eine absolut hörens- bzw. lesenswerte Stimme, denn sie hinterfragt Grundlegendes und regt zum Nachdenken an.

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Sollte jeder angehende Journalist gelesen haben

    Ein sehr gutes Buch einer sehr klugen Frau. Leider gehört sie zu einer aussterbenden Art ihrer Zunft.

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Journalismus alter Schule...

    Ein sehr hörenswertes Buch. Ich empfehle es jedem Journalisten und vor allem deren Chefredakteure. Was fehlt ist, das Fr. Krone Schmalz die dahinterliegenden Probleme nur andeutet. Der Pressebesitz in der Hand weniger Konzerne und die Staats- und NATO Nähe vieler Chefredakteure in den öffentlich rechtlichen Medien. Ich erinnere daran das wohl die Tochter des Bundestagspräsidenten und Ehefrau des Innenministers von Baden-Württemberg ARD Programmdirektorin werden soll. Außerdem nehmen Unternehmernahe Stiftungen stark Einfluß auf die Berichterstattung [z. B. KÖRBER STIFTUNG, Bertelsmann Stiftung]

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Für mehr Differenzierung

    Angesichts der allseits betriebenen medialen Polarisierung in fast allen Lebensbereichen tut es gut, im Schutzraum des Hörbuchs eine andere Herangehensweise zu erleben und in Ruhe mitdenken und nachvollziehen zu können, nämlich die eines kritischen und differenzierten "Sowohl-als-auch". Es fordert zwar heraus und bringt Anstrengungen mit sich, belohnt aber durch das Bewusstsein, wesentlich zu sein und lädt ein, Urheber der eigenen (fundierten) Meinung zu sein.
    Gemeinsam respektvoll streiten, ja stimmt, das wäre wirklich mal was!

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Für Querdenker dringend empfohlen.

    Eine phantastische und umfassende Betrachtung der Gegenwart in Sachen Meinungsbildung, Berichterstattung, objektivem Journalismus und dem Umgang mit dem Andersdenkenden.

    Ein Leitfaden, die eigne Standpunkt-Vertretung  kritisch zu hinterfragen und den des anderen zu reflektieren. Respekt und Chapeau der Autorin. Leider werden sich wohl diejenigen, die dieser Lektüre dringend bedürften, wie z.B. Querdenker, oder Verschwörungstheoretiker gegen dieses wunderbare Gedankengut immun zeigen.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Tolle Frau!

    intellektuelle und gute Beobachtung, die Mut macht, danke. auch gibt es Erkenntnisse über Tendenzen, die fast zeitlos sind.

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Demokratie braucht Streitgespräch

    Im grossen und ganzen ganz gut, aber vieles was extrem wichtig gewesen wäre leider aus gelassen was schade ist.