Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Obdachlosenspende und Taschengeld künftig per Kreditkarte? Jeder Kauf registriert? Das Bargeld soll abgeschafft werden damit Staat, Banken und Versandhandel jederzeit lückenlos nachprüfen können, wie wir unser Geld ausgeben. Geht's noch? Der Stasi neue Kleider! Unseren Kindern soll das Paradies der Großen Ferien drastisch verkürzt werden, damit sie besser in den "workflow" der Eltern passen. Steuerverdächtige werden im Internet an den Pranger gestellt und sollen gefälligst ihre Unschuld beweisen. Und der Gender-Wahn zerstört nicht nur Menschen, auch unsere Sprache.

    Das ist nicht in Ordnung. Das ist unser Land, unsere Gesellschaft, das sind unsere Werte, die da vor die Hunde gehen. Peter Hahne fordert auf, Stellung zu beziehen. Gegen die täglichen Zumutungen, gegen Verdummung und Unmenschlichkeit. Für Engagement, für selbstbewusste Toleranz, für ethisch-verantwortliches Handeln. Wir müssen uns einmischen.
    ©2016 Bastei Lübbe (P)2016 Lübbe Audio

    Das sagen andere Hörer zu Finger weg von unserem Bargeld! Wie wir immer weiter entmündigt werden

    Bewertung
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      36
    • 4 Sterne
      10
    • 3 Sterne
      4
    • 2 Sterne
      3
    • 1 Stern
      2
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      39
    • 4 Sterne
      6
    • 3 Sterne
      5
    • 2 Sterne
      2
    • 1 Stern
      0
    Geschichte
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      32
    • 4 Sterne
      9
    • 3 Sterne
      5
    • 2 Sterne
      4
    • 1 Stern
      3

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Erfrischende Analyse

    Schön, dass aktuelle Themen auch mal so ehrlich angesprochen werden.
    Obwohl der Titel erstmal was anderes verspricht - habe ich das Buch schon mehrfach gehört

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Besser als das erste Buch

    In vielen Dingen bin ich seiner Meinung. Aber es widerspricht sich demokratie zu Predigen und anders denkenden zu beleidigen oder schlecht zu machen. Genau so auch das Problem mit seinen ewigen Predigten über die Kirche wo Atheisten sich schnell genervt fühlen und er so wörtlich es schlimm findet wenn sich unsere deutschen nicht mehr für die Kirche interessieren. Da merkt man wieder die Bildzeitung heraus wie sie jeden Tag den Lesern sagt was er denken soll.

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Wir bräuchten mehr wie Peter Hahne.

    Unsere Medienvertreter sollten wieder ihr Gehirn einschalten und mitdenken. Wir brauchen wieder eine vierte Gewalt, eine vierte Macht um die exzessiven Übergriffe der Exekutive, Legislative und Judikative auf die Grundrechte der Bürger anzuprangern. Liebe Medienvertreter nehmt bitte wieder euer Grundrecht auf freie Meinungsäußerung wieder wahr. „Das Grundrecht auf freie Meinungsäußerung ist als unmittelbarster Ausdruck der menschlichen Persönlichkeit in der Gesellschaft eines der vornehmsten Menschenrechte überhaupt […]. Für eine freiheitlich-demokratische Staatsordnung ist es schlechthin konstituierend, denn es ermöglicht erst die ständige geistige Auseinandersetzung, den Kampf der Meinungen, der ihr Lebenselement ist. Es ist in gewissem Sinn die Grundlage jeder Freiheit überhaupt.“* (* 1 Senat Bundesverfassungsgericht: Bundesverfassungsgericht - Entscheidungen -. 15. Januar 1958)