Regulärer Preis: 34,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Dieses ist die fesselnde Autobiographie einer der "merkwürdigsten" Persönlichkeiten der Goethe-Zeit. Mit dem Olympier der deutschen Klassik war Jung-Stilling als junger Mann persönlich eng befreundet. Aus kleinsten Verhältnissen stammend, erlangte er schließlich als religiöser Schriftsteller weltweiten Ruhm. Jung-Stilling verstand sein Leben ausdrücklich als Ergebnis göttlicher Führung. Nichts für Atheisten!
(c)+(p) 2009 Vorleser Schmidt Hörbuchverlag

Das könnte Ihnen auch gefallen

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    7
  • 4 Sterne
    3
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    1

Sprecher

  • 5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    5
  • 4 Sterne
    0
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Geschichte

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    3
  • 4 Sterne
    2
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0
Sortieren nach:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • grillek
  • Sinsheim, Deutschland
  • 19.08.2010

Verkanntes Genie

Jung-Stilling kaum bekannt und doch eine faszinierende Persönlichkeit. Aus einfachsten Verhältnissen stammend arbeitet er sich vom Dorfschulmeister zum Arzt, Universitätsprofessor mit zahlreichen Fachpublikationen und bekanntem Schriftsteller empor. Trotzdem er ein herausragendes Genie ist, wird er meistens verkannt, da seine finanziellen Fähigkeiten äußerst beschränkt sind. Tausende Patienten (die meisten, arme Leute) operiert er an Star, opfert sich für seine Mitmenschen auf und erfährt Spott, Hohn Verachtung und Drohungen. Zum Glück gab es zu seiner Zeit auch intelligente Menschen die seine herausragenden Fähigkeiten erkannten und würdigten. (zum Beispiel Goethe, Herder) Durch ständiges Selbststudium erlangt er ein so umfassendes Wissen dass er an mehrere bekannte Universitäten als Professor berufen wird, wo er in ganz verschiedenen Fächern sehr erfolgreich unterrichtet.
Seinen Lebenslauf beschreibt er selber sehr authentisch, fesselnd und ausführlich. Die Sprache und Mentalität ist die des 18.Jahrhundert, teilweise 19. Jahrhundert da diese Autobiographie von einem seiner Nachkommen bearbeitet wurde. Trotzdem hab ich das lange Hörbuch mit viel Vergnügen gehört und viel dabei gelernt.

12 von 12 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Tief bewegt, ein unvergeßlicher Text und Vortrag

Da mich Lebensbeschreibungen im Allgemeinen interessieren, so reizte mich auch dieses Hörbuch. Ich ging eher vorsichtig und fast zurückhaltend ans Hören, aber jedes gehörte Kapitel fesselte und bewegte mich mehr, so daß ich zum Schluß nicht mehr ablassen konnte. Dies ist eine der beeindruckensten Autobiografien, die ich kenne und ich kann sie nur einfach weiterempfehlen.
Die wundervolle einfühlsame Art, in der Hans Jochim Schmidt das Buch liest, trägt entscheidend dazu bei, daß man so bewegt vom Text ist. Ich glaube, niemand könnte das Werk besser lesen als er. Dafür vielen Dank!

7 von 7 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Mit hohem Einfühlungsvermögen vorgetragen!

Ein zur Literaturepoche der "Empfindsamkeit" zählendes Werk wurde vom Vorleser Schmidt mit hohem Einfühlungsvermögen vorgetragen. Dem Zuhörer erschließt sich eindrucksvoll das Leben eines von GOTT getragenen Menschen durch alle Widrigkeiten seines Daseins. Man ist so stark in seine Lebensgeschichte mit hineingenommen, dass man zuweilen auch mit ihm "weinen" möchte. In jeder Beziehung ist sein Leben bemerkenswert, das aus niederem Stand sich zu einer geistigen wie auch geistlichen Größe seiner Zeit entwickelte und so auch ein Vorbild für unsere aktuelle Zeit sein könnte.

4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    1 out of 5 stars

Religiöse Schwärmerei

Ich hatte mir von diesem Buch eine interesante Biografie versprochen, die den nicht einfachen Lebensweg Jung-Stillings und von seinen Leistungen und Irrungen in zwar erzählerischer, aber eben auch sachlicher Weise schildert.
Statt dessen bekomme ich eine religiös schwärmerische, breiige Geschichte vorgesetzt, die bei mir zeitweise einfach nur Gänsehaut erzeugt.
Wenn nur die Hälfte dieser Geschichte sich wirklich so zugetragen hat, bleibt bei mir nur ein Gedanke übrig: was hätte Jung-Stilling alles erreichen können, wenn er seine Zeit nicht mit diesem religiösen Tinnef vergeudet hätte.
Zudem ist die Biographie auch noch schlecht erzählt, der Sprecher läd zu zwischenzeitlichen Nickerchen ein-
Leider überhaupt nicht empfehlenswert!

2 von 7 Hörern fanden diese Rezension hilfreich