Kostenlos im Probemonat

Streame eine vielfältige Auswahl an Hörbüchern, Kinderhörspielen und Original Podcasts.
Wähle monatlich einen Titel aus dem Gesamtkatalog und behalte ihn.
9,95 € pro Monat nach 30 Tagen. Flexibel pausieren oder jederzeit kündigen.
Die Verwandlung Titelbild

Die Verwandlung

Von: Franz Kafka
Gesprochen von: Karen Schulz-Vobach
0,00 € - kostenlos hören

9,95 € pro Monat nach 30 Tagen. Jederzeit kündbar.

Für 4,95 € kaufen

Für 4,95 € kaufen

Kauf durchführen mit: Zahlungsmittel endet auf
Bei Abschluss deiner Bestellung erklärst du dich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lese auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.
Amazon Prime und Audible Logo

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Als Gregor Samsa eines Morgens aus unruhigen Träumen erwachte, fand er sich in seinem Bett zu einem ungeheueren Ungeziefer verwandelt." So beginnt Kafkas wohl bekannteste Geschichte. Das Ungeheuerliche wird detailliert und sachlich, fast im Stile eines nüchternen Tatsachenberichts geschrieben.

    Die emotional regungslose Art der Erzählung und die Unfassbarkeit des Inhalts des Erzählten bilden einen scharfen Kontrast, welcher dem Unmöglichen die Qualität der Selbstverständlichkeit und des Alltäglichen zuschreibt. Fantastik und realistische Darstellung vereinen sich und sind nicht voneinander zu trennen.

    (p) und © 2008 BUCHFUNK

    Das könnte dir auch gefallen

    Das sagen andere Hörer zu Die Verwandlung

    Nur Nutzer, die den Titel gehört haben, können Rezensionen abgeben.
    Gesamt
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      11
    • 4 Sterne
      8
    • 3 Sterne
      2
    • 2 Sterne
      1
    • 1 Stern
      2
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      10
    • 4 Sterne
      4
    • 3 Sterne
      1
    • 2 Sterne
      0
    • 1 Stern
      0
    Geschichte
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      9
    • 4 Sterne
      1
    • 3 Sterne
      0
    • 2 Sterne
      2
    • 1 Stern
      2

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Disturbing sound noises but nicely narrated - plot is weird

    Some weird sound noises that I didn‘t like. Otherwise, read really well.
    The story is missing a climax and the plot is quite weird - Gregor suddendly wakes up as a beetle and he just accepts the fact without panicking whatsoever. Like seriously - unrealistic.

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    psychedelische Geräusche ruinieren den Genuß

    Nun,
    Franz Kafka schrieb mit "Die Verwandlung" ein starkes Stück Fantasy-Philosophie, die um so mehr wirkt, als dass er die Ereignisse ganz natürlich schildert, als sei es eine ganz normale Krankheit, wie ein grippaler Infekt, eines Morgens aufzuwachen und festzustellen, sich vom Menschen in einen Käger verwandelt zu haben.
    Auch die Sprecherin trägt dem Rechnung, in dem sie die Sache so vorliest, als handle es sich um die Schilderung eines Familientreffens, das ein wenig aus dem Ruder läuft, womit die Sprecherin dioe Idee des Autors unterstützend weiterträgt, wie ein Staddelläufer einen Stab nach der Übergabe.

    Allerdings hat sich die Hörbuchredaktion einfallen lassen, schrille Geräusche einzuspielen, oft sogar über die Stimme der Erzählerin. Die Geräusche erinnern an jene, die man aus Horrorfilmen kennt, wenn in den 1960ern das Erscheinen der durch nukleare Strahlung vergrößerten Ameise angekündigt werden sollte.

    Das ruiniert die geniale Vorlage des Autors und die hervorragende Lesung der Sprecherin.

    Es ist, als servierte man das beste Essen der Welt, - Koch und Kellner haben Weltklasseniveau abgeliefert, - in einer zuvor benutzten und nicht gereinigten Closchüssel. Der Maitre de Restaurant hat in diesem Bild seinen Job verhunzt.

    Schade.

    • Gesamt
      4 out of 5 stars

    Familie unter sich

    Die Verwandlung ist sicher Kafkas radikalste, direkteste Erzählung, verlangt geradezu nach Deutung, was sie zur idealen Schullektüre macht. Sie bietet nicht die Grundlage für Horrorphantasien, wie Therapeutenerkenntnisse, mit ihr spinnt der Autor sein Thema der Einsamkeit fort, die einen Menschen sich in sich verpuppen läßt. Die Psychologie besitzt dafür die passenden Begriffe. Kafkas Verdienst ist es, uns in Samsas Welt hineinzuziehen. Wie stehen ihm nicht gleichgültig gegenüber, auch wenn die Realität mehr und mehr verschwimmt, hinterläßt sie Ängste, Beklemmung, sucht man verzweifelt nach einem Ausgang, der sich nicht auftut. Was eine Familie sich selbst anzutun vermag, findet hier zwischen vier Wänden statt. Es muss nicht immer ein plötzlich über einen hereinbrechender Prozess sein, kein Schloss, dem man sich verzweifelt zu nähern versucht, es ist das so genannte eigene Fleisch und Blut, dass einen erschaudern läßt. Kafka besaß die Sprache, um die Erzählung nicht in eine banale Horrorgeschichte abgleiten zu lassen. Trotz einiger Schwächen in der Überzeichnung vergisst man Gregor Samsa so leicht nicht. Er könnte nebenan an wohnen. Oder noch näher.