Jetzt kostenlos testen

Der Ekel

Sprecher: Dietmar Schönherr
Spieldauer: 8 Std. und 59 Min.
4.5 out of 5 stars (202 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Von einem Moment zum anderen verändert sich das Leben des Einzelgängers Antoine Roquentin radikal: Nichts ist mehr selbstverständlich, alles wird ihm zur Qual. Sämtliche Menschen und Gegenstände um ihn herum lösen einen unbestimmten Ekel in ihm aus. Um eine Erklärung dafür zu finden, beginnt er, sich minutiös zu beobachten. Und schließlich wird ihm klar: Es ist die Existenz an sich und die Zufälligkeit des Seins, die seinen Ekel verursachen.

Jean-Paul Sartre schrieb mit diesem Werk den ersten und bedeutsamsten Roman des Existentialismus. Dietmar Schönherr liest eindrucksvoll das fiktive Tagebuch, das den Autor über Nacht berühmt machte.
©2017 DAV (P)2017 DAV

Das könnte Ihnen auch gefallen

Hörerbewertungen
Bewertung
Gesamt
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    106
  • 4 Sterne
    61
  • 3 Sterne
    25
  • 2 Sterne
    9
  • 1 Stern
    1
Sprecher
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    140
  • 4 Sterne
    37
  • 3 Sterne
    9
  • 2 Sterne
    2
  • 1 Stern
    0
Geschichte
  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    94
  • 4 Sterne
    51
  • 3 Sterne
    30
  • 2 Sterne
    9
  • 1 Stern
    4

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Ein Klassiker

Dieser Klassiker wird durch dem großartigen Sprecher lebendig. Er kann von der ersten Minute an fesseln.

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Zu leise!

Sartre muss man mögen – unbestritten. Aber mein größtes Problem mit diesem Hörbuch ist der viel zu leise eingestellte Audiopegel. Es ist sehr mühsam, dieses Buch in dieser Form anzuhören. Ich habe auf meinem iPhone an allen Stellen die Lautstärke bis zum Anschlag aufgedreht und trotzdem bleibt der Sprecher relativ leise. Dieses Phänomen hatte und habe ich bei keinem anderen Hörbuch von Audible und der Audible App.
Bitte neue Version mit angepasstem Pegel bereitstellen!

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Über weite Strecken so schrecklich wie erwartet,

in den erzählerischen Abschnitten überraschend gut. Sartre konnte tatsächlich hervorragend schreiben.
Und, naja, die Gedanken, die so umfänglich dargestellt werden, sie gehen uns schon alle an, aber wer will sich das so breit getreten und immer nochmal anhören?

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    2 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Konzentrationsbedürftig!<br /><br /><br /> z<br /><br /><br /><br /><br />

Mir war es zu schwer, der Sprecher redet flüssig, viellerlei Abstraktionen, was im Grunde der Ekel ist, bekam ich gar nicht so mit!

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Sehr gut!

Sehr gelungen vorgelesen und angenehm anzuhören. Es ist überhaupt ein großartiges Buch! Sartre-Freunden wärmstens zu empfehlen.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Meisterwerk

Sartres Sprachgewalt uns seine Differenziertheit in Beobachtung und Beschreibung sind bestechend. Und besser als Dietmar Schönherr diesen Roman kann man Sartre nicht sprechen. Ein Meisterwerk!

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Perfekte Inszenierungen

Über das Buch muß man nichts sagen. Man weiß vielleicht nicht mehr worum es ging, man weiß nur, dass es gut war und dass es einen vielleicht verändert hat. Deswegen muß man das Gefühl an das Buch wieder auffrischen. Und ja dieses Hörbuch ist ein guter Wege.
Großartig gelesen, perfekte, manchmal gerade überaschende Betonungen.
Man kann, gemessen wie man etwas betont, eine Bedeutung komplett verändern. Man selbst hätte es anders gemacht und obwohl der selbe Satz, obwohl die selben Worte, ist es eine ganz neue Analyse. Ich liebe dieses Hörbuch.
Obwohl diese Mann deutsche Fernsehgeschichte geschrieben hat, hatte ich ihn als guter Vorleser nie auf dem Schirm.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Existenz, Angst und Intellektualismus zum Anfassen

Satre eben, näher an Heidegger als an Jaspers, man wünscht sich manchmal, dass einfach jemand einen schlechten Witz macht, aber sonst: Top!

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Ekel = Existentialismus?!

die Existenz in ihrer Hinfälligkeit löst bei vielen Menschen offensichtlich Ekel und Ablehnung aus. verstanden

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Großartig vorgelesen

Absolut hörenswert. Zum einen das Buch selbst, zum anderen vermag es Dietmar Schönherr, der Geschichte ein Maximum an Lebendigkeit zu verleihen.