Jetzt kostenlos testen

Anständig essen. Ein Selbstversuch

Autor: Karen Duve
Sprecher: Karen Duve
Spieldauer: 4 Std. und 37 Min.
4.5 out of 5 stars (340 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Karen Duve gehörte nicht eben zur Gesundheitsfraktion. Bratwürstchen und Gummibären wanderten genauso in ihren Einkaufswagen wie Schokolade und Curryketchup in 1-L-Plastikflaschen. Doch dann zog sie mit jemandem zusammen, der schnell den Spitznamen Jiminy Grille erhielt - nach dem personifizierten Gewissen der Holzpuppe Pinocchio. Denn Jiminy schrie auf, wenn Karen Duve nach der "Grillhähnchenpfanne für 2,99" griff. Und Karen Duve musste einräumen, dass das Leben der "Grillhähnchenpfanne" vor ihrer Schockfrostung wohl eher unerfreulich gewesen war. So stellten sich vor der Tiefkühltheke schnell grundlegende Fragen: Darf man Tiere eigentlich essen? Und wenn Tiere nicht, warum dann Pflanzen? Wo beginnt die menschliche Empathie, und warum?

Irgendwann wollte Karen Duve es wirklich wissen: Jeweils zwei Monate lang testet sie seitdem Ernährungsweisen mit moralischem Anspruch: Biologisch-organisch, vegetarisch, vegan und am Ende sogar frutarisch, also nur das, was die Pflanze freiwillig spendet. Erst kurz vor der Veröffentlichung von Buch und Hörbuch wird sie eine Lebensentscheidung treffen - die, wie sie sich weiter ernähren und weiter leben will. Schonungslos und mit der ihr eigenen knochentrockenen Komik setzt sie sich jenseits aller Ideologien mit der Frage auseinander: Wie viel gönne ich mir auf Kosten anderer?

©2011 ROOF Music (P)2011 ROOF Music

Das könnte Ihnen auch gefallen

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    203
  • 4 Sterne
    88
  • 3 Sterne
    32
  • 2 Sterne
    9
  • 1 Stern
    8

Sprecher

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    94
  • 4 Sterne
    60
  • 3 Sterne
    40
  • 2 Sterne
    9
  • 1 Stern
    6

Geschichte

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    138
  • 4 Sterne
    47
  • 3 Sterne
    16
  • 2 Sterne
    3
  • 1 Stern
    6

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Es hat die Sicht auf meinen Teller verändert

Ich schreibe eigentlich nicht gerne Rezensionen, aber dieses Hörbuch hat es mehr als verdient. Es ist nicht nur informativ, sondern auch mit viel Charme und Humor geschrieben.Es hat mir genau den Anstoß zum Nachdenken geben, den ich gebraucht habe- Danke

11 von 11 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • vollgas
  • Stans, Oesterreich
  • 10.02.2011

Pflichtlektüre für alle !!!

Ein Sachbuch in Romanform über das Essen und Essverhalten unserer Generation. Ein unbedingtes Muss für alle die Essen, also für jedermann. Gnadenlose Aufdeckung des Lebensmittelwahn angefangen von der Milchlüge bis zum Fleischskandal. Witzig und nachdenklich isst sich die Autorin durch. Super recherchiert und alle diejenigen die step bei step was ändern wollen ein toller Anfang. Genial!!!

13 von 14 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • citymax
  • Leipzig, Deutschland
  • 10.02.2011

Vegetarier aller Länder vereinigt euch!

Vom Sinn her ist dieses Buch natürlich irgendwie sehr ernst und es regt auch zum Nachdenken an. Wenn man nämlich Tierfreund ist, andere Lebewesen achtet und schon mal über das, was vor einem auf dem Teller liegt ernsthaft nachgedacht hat, wird man einerseits auf die eigene innere Zerrissenheit zum Thema "Fleisch essen" aufmerksam gemacht und förmlich mit der Nase in so manche Perversion gedrückt, die wir Menschen im Umgang Kreaturen, welche uns ausgeliefert sind, in voller Selbstverständlichkeit an den Tag legen. Andererseits ist das "Für & Wieder" aber so amüsant formuliert, dass man sich selbst in der Zwiespältigkeit der Gedankengänge problemlos wiederfindet.
Ich fand das Buch, hinsichtlich seines nicht alltäglichen Themas wirklich gut. Vielleicht werde ich ja mal einen Selbstversuch starten, eine Anregung dazu ist in jedem Fall schon mal gegeben - wer weiß?!

10 von 11 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars

Absolut klasse!

Es hat wirklich Spaß gemacht, sich diesem Buch zu widmen - auch wenn ich die Lesung nicht so wirklich gelungen und etwas atemlos fand. Was den Inhalt des Buches angeht, so bin ich um so überzeugter. Guter Humor, eine Fülle an Informationen, sehr unterhaltsam!

4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Authentisch und Augenzwinkern

Ich war ja skeptisch ... noch eine Veggi-Fibel :-o

Es hat sich gelohnt !
Humorvoll, selbstironisch und z.T. sehr betroffen machend erzählt Karin Duve von Ihrem Weg vom Carnivoren zum Veganer.
Die Sehnsuch nach Käse und auch mal ein schönes Stück Fleisch zieht und zerrt an Ihr.
Zum Schluß eine Entscheidung nicht konsequent aber ehrlich.
Hat mich Jonathan Safran Foer mit "Tiere Essen" zum faktenüberzeugten Vegetarier werden lassen, so liefert mir Karin Duve auch noch eine Portion menschliche, emotionale Gründe hinzu ... vielleicht auch weil die Authorin selbst liest ... nicht perfekt aber dafür ehrlich, authentisch und überzeugend.

Ich bleib erst mal beim Vegetarismus incl. Milchprodukte ... doch ein veganes Leben könnte ich mir auch vorstellen.

3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars

Sehr guter Einstieg...

...in das Thema Ernährung. Die Autorin beschreibt ihren Selbstversuch mit unterschiedlichen Ernährungsrichtungen und gibt somit auch einen kleinen Überblick über die unterschiedlichen Strömungen. Sie landet bei einer eher pragmatischen als dogmatischen Variante, was durchaus nachvollziehbar aber auch noch steigerungsfähig ist. Auf jeden Fall empfehle ich noch, "Tiere essen" von Safran Foer zu hören oder zu lesen. Dieses Buch beleuchtet noch stärker den menschlichen Umgang mit Tieren. Danach hat man bestimmt weniger Probleme mit der inneren Zerrissenheit zum Thema "Fleisch essen".
Die Vorlesung als solche ist etwas gewöhnungsbedürftig.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • H. O
  • Bavaria
  • 29.04.2011

Alles Veggie? Oder was...

Schon wieder ein Werk zum Thema Ernährung. Ja, und selten war eines unterhaltsamer! Die Autorin schafft es mit einfachen Worten ihren Selbstversuch treffend zu beschreiben ohne dabei belehrend zu wirken. Mag sein, dass dies für den ein oder anderen zu wenig akademisch daherkommt. Ich hatte jedoch nicht den Eindruck, dass die Autorin dies gewollt haben könnte. Man lebt recht direkt die einzelnen Phasen mit und kommt zwangsläufig ins grübeln, welche Entscheidung - nein nicht die Autorin - sondern man selbst trifft. Damit kann ich nur sagen: Ziel erreicht! Und das ganze ohne den üblen Missionierungseifer, welcher sonst (bei mir jedenfalls) reflexartigem Widerspruch provoziert. 5 Punkte für den Inhalt, allerdings spricht die Autorin oft so emotionslos... Das hat das Thema und vorallem dies tolle Buch nicht verdient!

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Brigitte
  • Windeck, Deutschland
  • 11.02.2012

das Buch *ist - wie mein Leben,,,

ein enorm gutes Buch - ich finde mich darin wieder,,,genau so hab ich angefangen , heut bin ich - schon seit Jahren ein stolzer Vegetarier und taste mich step by step weiter an das Vegane Leben heran,,,
Danke für das Buch - super - mehr davon,,,,ich suche , es gibt leider nicht so viele davon,,, schade !!

4 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Goodbye Grillhähnchenpfanne

Da ich selbst gern Selbstversuche mache, sprach mich der Untertitel des Hörbuchs natürlich sofort an. Sorge hatte ich allerdings, aufgrund des Covers mit einer radikalen Missionierung in Sachen Fleischkunsom rechnen zu müssen. Aufgrund der Tatsache, dass ich mir bereits selbst viele Gedanken um meine Ernährungs- und Lebensweise gemacht habe, dachte ich, ich könne dieses Hörbuch insofern gut wegstecken, weil ich mir mehr einen lustigen Selbstversuch, als irgendwelche grundlegend neuen Erkenntnisse versprochen habe.
Weit gefehlt! Karen Duve, die ihr Hörbuch auch selbst gesprochen hat, erzählt mit humorvollem, selbstironischem und oft auch sarkastischem Unterton von so gut wie allen Seiten und Faktoren, sie eine Ernährungsumstellung haben kann. Auch sie selbst hat Höhen und Tiefen in dieser Zeit erlebt und geht Fragen nach, die sich ihr in persönlicher und auch ethischer Hinsicht stellen. Mir wurde schnell klar: Es gibt eine Menge Neues zu wissen, aber man muss schon einiges aushalten, um der Wahrheit wirklich ins Auge zu blicken. Besonders in Bezug auf Massentierhaltung, hatte ich zwar eine Vorstellung, aber wohl eher eine Wunschvorstellung im Kopf. Auch wenn ehrlich und meistens ungeschönt Fakten behandelt werden, missioniert Karen Duve in "Anständig essen" nicht. Sie erzählt von sich, von den Erkenntnissen die sie gewinnt, die Informationen die sie sich beschafft und überlässt es dem Leser, etwas davon für sich mitzunehmen oder alles spurlos an sich vorüber gehen zu lassen. So gerne ich es wollte, an mir sind viele Dinge nicht spurlos vorüber gegangen und auch ich finde ein Umdenken in Bezug auf alte Gewohnheiten unangenehm. Allerdings gibt es diese eine Frage, die im Anschluss jeder ganz allein für sich beantworten kann: "Wie viel gönne ich mir auf Kosten anderer?" (entnommen aus der Kurzbeschreibung s.o.). Ob das im Anschluss dann das Daunenbett, die Bienenwachskerze, die Grillhähnchenpfanne oder das Steak ist, wird sich heraus stellen.

4 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars

Lieber nicht hören...

sondern lesen. Inhaltlich habe ich nicht viel neues dazu zu sagen, sicherlich ein tolles Buch, das ohne die moralische Keule zum Nachdenken anregt. Aber ein Genuss war das Hören eindeutig nicht. Bisher hatte ich immer geglaubt, dass die Hörbücher am besten sind, die direkt von Autor bzw Autorin gelesen werden. Nicht in diesem Fall. Frau Duve liest unglaublich holprig, die Betonungen stimmen an ganz vielen Stellen nicht, von der Aussprache englischer Wörter ganz zu schweigen. Klingt kleinlich, aber hat mir wirklich das Hörbuch vermiest...

8 von 11 Hörern fanden diese Rezension hilfreich