Jetzt kostenlos testen

Nach 30 Tagen 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Viel zu lange wurde Rassismus als reines Problem rechter Extremisten definiert. Doch die subtileren, nicht weniger gefährlichen Vorurteile finden sich dort, wo man am wenigsten mit ihnen rechnen würde - im Herzen der achtbaren Gesellschaft.

    Was bedeutet es, in einer Welt, in der Weißsein als die selbstverständliche Norm gilt, nicht weiß zu sein? Reni Eddo-Lodge spürt den historischen Wurzeln der Vorurteile nach, und zeigt unmissverständlich, dass die Ungleichbehandlung Weißer und Nicht-Weißer unseren Systemen seit Generationen eingeschrieben ist. Ob in Politik oder Popkultur - nicht nur in der europaweiten Angst vor Immigration, sondern auch in aufwogenden Protestwellen gegen eine schwarze Hermine oder einen dunkelhäutigen Stormtrooper wird klar: Diskriminierende Tendenzen werden nicht nur von offenen Rassisten, sondern auch von vermeintlich toleranten Menschen praktiziert. Um die Ungerechtigkeiten des strukturellen Rassismus herauszustellen und zu bekämpfen, müssen darum People of Color und Weiße gleichermaßen aktiv werden - "Es gibt keine Gerechtigkeit, es gibt nur uns."

    Regie: Dirk Wilhelm

    >> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung genießt du exklusiv nur bei Audible.

    ©2019 J.G. Cotta'sche Buchhandlung Nachfolger GmbH, gegr. 1659, Stuttgart. Übersetzung von Anette Grube (P)2020 Audible Studios

    Das könnte dir auch gefallen

    Das sagen andere Hörer zu Warum ich nicht länger mit Weißen über Hautfarbe spreche

    Bewertung
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      72
    • 4 Sterne
      15
    • 3 Sterne
      4
    • 2 Sterne
      1
    • 1 Stern
      4
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      60
    • 4 Sterne
      11
    • 3 Sterne
      9
    • 2 Sterne
      2
    • 1 Stern
      1
    Geschichte
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      62
    • 4 Sterne
      13
    • 3 Sterne
      3
    • 2 Sterne
      1
    • 1 Stern
      3

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    sehr Informativ.

    Man wird kaum allem zustimmen. Aber das ist auch nicht nötig. Die zu lange gescheute Diskussion und vor allem handeln steht im Zentrum. Gemeinsam mit "Excit Racism" und "The new Jim Crow" Die perfekte lehrreiche Trilogie!

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Einfach unglaublich lehrreich & hörenswert

    Ich könnte so viel durch dieses Buch lernen und es bestärkt mich sehr auf meinem weiteren Weg Anti-Rassistin zu sein.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Dieses Buch sollte Schullektüre werden

    Sehr inspirierendes und wichtiges Buch! Niemanden wird kalt lassen, was hier zu lesen/hören ist.

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    unbedingt hörenswert

    Am Ende des Buches, bin ich gleich wieder zum Anfang zurück gegangen - dieses Buch sollte mehrmals gehört werden. Tolles Buch, ganz viel wertvolle Informationen und Zusammenhänge für ein besseres Verständnis von strukturellen Rassismus und auch welche Rolle weiße Menschen haben dabei zu helfen, diesen zu dekonstruieren.

    Dieses Buch ist ein (weiterer) wichtiger Beitrag, diese Welt zu einem besseren bzw. gerechteren Ort zu machen. Eine wichtige Kernaussage in diesem Buch: Es ist nur möglich strukturellen Rassismus zu dekonstruieren, indem man über Ihn spricht. Der Titel gibt aber schon einen Hinweise - es ist im Buch aus beschriebenen Gründen schwer, so auch meine Erfahrungen, mit weißen Menschen darüber zu sprechen. Dieses Buch gibt aber eine gute thematische Wissensgrundlage und auch einige Hinweise, wie das Ansprechen gegenüber weißen Menschen funktionieren kann.

    Dieses Buch macht Mut hinzuschauen und seine Stimme für mehr Gerechtigkeit zu erheben!

    Wem dieses Buch anspricht, findet sicherlich auch in "Exit Racism" oder "Was weiße Menschen nicht über Rassismus hören wollen, aber wissen sollten", eine Bereicherung.




    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Augenöffner

    Dieses Buch sollte für alle Weißen zur Pflichtlektüre werden. Erst hiernach habe ich begriffen worauf es ankommt. Ich habe White Privileged erst jetzt begriffen. Erst jetzt fange ich an wirklich zu erkennen was es wirklich zu tun gilt.
    Ich wünschte mir dieses Buche schon viel früher gelesen zu haben.
    Vielen Dank für das Augen öffnen.

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Aufschlussreich!

    Wer mit offenem Ohr und offenem Geist zuhört, dem wird sich eine andere Realtime erschließen.

    Ich habe schon einige Bücher über Rassismus und Diskriminierung gehört bzw. gelesen, dieses jedoch zeigt eine Facette, die ich so noch nicht kannte. Rassismus im Vereinigten Königreich.

    Es lassen sich sowohl geschichtlich als auch gesellschaftlich Parallelen Deutschland erkennen.

    Für alle die noch ganz neu in das Thema einsteigen würde ich zunächst "Exit rasism" von Tupoka Ogette empfehlen und dies hier als anschließende Lektüre.

    Die Sprecherin hat ihre Sache sehr gut gemacht.

    Von mir ⭐⭐⭐⭐⭐

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Naja.

    Die Dame spricht von strukturellem Rassismus in Großbritannien ...
    Ich weiß ehrlich gesagt nicht so genau, was ich davon halten soll.