Regulärer Preis: 20,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

"Wenn jemand, der noch nichts von Balzac gelesen hat, mich bäte, ihm den für ihn typischsten Roman zu empfehlen, in dem man ungefähr alles findet, was der Autor zu geben hat, würde ich ihm ohne Zögern raten, Vater Goriot zu lesen." (W. Somerset Maugham)

© 2006 Verlag und Studio für Hörbuchproduktionen Marburg

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    52
  • 4 Sterne
    27
  • 3 Sterne
    14
  • 2 Sterne
    7
  • 1 Stern
    3

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    21
  • 4 Sterne
    7
  • 3 Sterne
    3
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    1

Geschichte

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    21
  • 4 Sterne
    6
  • 3 Sterne
    3
  • 2 Sterne
    3
  • 1 Stern
    0
Sortieren nach:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars

mitreißend erzählt

Ich gebe zu: Pere Goriot ist mein erster Einstieg in Balzac, sorgfältig vorher ausgewählt. Das hat sich gelohnt. Eine Handlung, die aus dem alltäglichen Geschehen heraus nach und nach immer schärfer und dramatischer wird - zuletzt in dem Monolog Goriots fast übertrieben emotional kitschig - die Hauptpersonen charakterlich messerschaf skiziert und fast seziert. Besonders eindrucksvoll: ihre Motivation, ihre Antriebe aus dem familiären Background heraus darstellt. Der Erzähler schafft eine plastisch bildhafte Athmossphäre, die den Hörer in die Situation integriert, ihn wie einen Beteiligten dabei sein läßt.

10 von 10 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • justusw
  • Alling-Biburg, Deutschland
  • 20.08.2006

Lesens- und hörenswert

'Vater Goriot' ist einer der ersten von über 80 Romanen aus der Comedie Humaine Balzacs, die wie in einem großen Netzwerk die Gesellschaft seiner Zeit vollständig darstellen sollte. Einige handelnde Personen, wie beispielsweise Eugene Rastignac, tauchen auch in späteren Romanen wieder auf. Nachdem der Roman im Mittelteil zur Räuberpistole abgleitet, wird er zum Ende hin noch einmal sehr eindrucksvoll in dem langen Monolog des Vaters Goriot. Dort läuft auch der Sprecher zur Hochform auf.
Heinz Eckhard liest auch sonst sehr gut. Er lässt sich Zeit, variiert das Sprechtempo an wichtigen Stellen und hat eine angenehme Stimme. In der wörtlichen Rede werden verschiedene Personen nicht durch Änderung des Tonfalls charakterisiert, was aber der Verständlichkeit bis auf wenige Stellen nicht abträglich ist.

17 von 20 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Interessante Geschichte mit kleinen Schwächen

Balzac zeigt uns mit dieser Geschichte ein Teil der Pariser Gesellschaft in der Zeit von 1814-1830 (wie ich Netz erfahren habe), die zu großen Teilen verdorben ist.

Die Sprache ist kraftvoll und die Charaktere durchaus plastisch vor Augen geführt. Aber ein paar Charakter bzw. Verhaltensweise waren mir dann doch zu gewollt schlecht – erst recht das Verhalten der beiden Töchter ganz am Ende. Es erschien mir hier nicht glaubwürdig, da ich nicht wirklich nachvollziehbare Gründe für ihr Verhalten erkennen konnte.

Einige Rezensenten loben ja den zurückhaltenden Sprecher, der in der wörtlichen Rede keine Änderungen im Tonfall vornimmt. Genau dieser Teil hat mich ziemlich gestört, da ich so die Charaktere nicht immer gut auseinanderhalten konnte und die jeweilige Stimmung nicht transportiert wurde.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars
  • A.
  • 20.03.2015

Berührendes Drama - toll gelesen

Dieser Hörbuch lebt vor allen Dingen durch den Sprecher. Er macht Balzac endlich leicht verständlich und bringt den bissigen Humor des Autors gut zur Geltung.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Wirklich gut gelesen

Die Geschichte ist sehr rührend und unendlich traurig. Sprachlich ein echter Genuß aus alten Zeiten. Sehr empfehlenswert.

  • Gesamt
    4 out of 5 stars

Man muss es aus der Zeit heraus verstehen

Ein wundervolles Werk mit vielen Wahrheiten. Exzellent geschrieben und gelesen. Die Relevanz für die heutige Zeit sehe ich als eher limitiert an, die gesellschaftlichen Verhältnisse heute unterscheiden sich doch sehr stark von dem Paris von 100 Jahren.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Interessant und spannend

Gute Beschreibung des Lebens und der Gesellschaft. Der Auf- und Abstieg und die Abgründe diverser Personen im Paris des Anfang des 19. Jahrhunderts wird spanndend und plastisch geschildert.

0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich