Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Sie sind Amazon Prime-Mitglied?

2 statt 1 Titel kostenlos erhalten

    Inhaltsangabe

    "Eine spaßhaft-geschwätzige, allumfassende Chronik mit vielfältigstem Material" so charakterisierte ihn James Joyce. Als "obszön, unzüchtig, lasziv, nichtswürdig, anstößig und widerlich" verdammte ihn die New Yorker Gesellschaft zur Unterdrückung des Lasters 1920. Heute sind sich alle einig: Der Ulysses ist ein Klassiker, hochgelobt, sagenumwoben, akribisch dechiffriert - und ungelesen.

    Der 16. Juni 1904, der Tag an dem der Annoncenverkäufer Leopold Bloom seine Odyssee durch Redaktion, Friedhof, Pub, Bordell und viele weitere denkwürdige Orte Dublins antritt, ist der berühmteste Tag der Literaturgeschichte. Bearbeiter und Regisseur Klaus Buhlert verwandelt den unerhörtesten Text der literarischen Moderne in ein Hörereignis, das Rhythmus, Musik, Vielschichtigkeit und Humor von James Joyces Meisterwerk nun für viele erstmals hör- und verstehbar macht.

    Zu diesem Titel erhalten Sie eine PDF-Datei, die nach dem Kauf automatisch Ihrer Bibliothek hinzugefügt wird.

    ©1996 Suhrkamp Verlag (P)2012 Der Hörverlag

    Kritikerstimmen


    Wer diesen Ulysses-Kosmos einmal zu hören beginnt, wird damit nicht mehr aufhören können.
    -- Die Zeit

    Man muss den "Ulysses" vielleicht nicht lesen, aber man sollte ihn unbedingt hören.
    -- FAZ

    Eine künstlerische Titanenleistung des öffentlich-rechtlichen Kulturradios.
    -- hr2-Hörbuchbestenliste

    Das könnte Ihnen auch gefallen

    Das sagen andere Hörer zu Ulysses

    Bewertung
    Gesamt
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      122
    • 4 Sterne
      34
    • 3 Sterne
      20
    • 2 Sterne
      17
    • 1 Stern
      27
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      96
    • 4 Sterne
      16
    • 3 Sterne
      8
    • 2 Sterne
      6
    • 1 Stern
      6
    Geschichte
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      72
    • 4 Sterne
      22
    • 3 Sterne
      15
    • 2 Sterne
      4
    • 1 Stern
      13

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      5 out of 5 stars

    Gute Ergänzung zum Roman

    Hörspielbearbeitungen großer Werke der Literatur sind immer so eine Sache, weil viel gekürzt und bearbeitet werden muss. Den Umständen entsprechend ist das bei dieser sehr aufwendigen Produktion aber ausgezeichnet gelungen. Tolle Schauspieler (allen voran Jens Harzer) tragen dazu bei, dass man hier einen guten ersten Eindruck von Joyce' Meisterwerk bekommt. Und schließlich doch das Buch selbst einmal zur Hand nehmen möchte. Das ist das Beste, was so ein Hörspiel erreichen kann...

    35 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars

    Starke Leistung

    Normalerweise mache ich ja um Hörspiele (ebenso wie um gekürzte Hörbücher) immer einen weiten Bogen, weil ich befürchte, nicht das "komplette, originale Paket" zu bekommen. Aber diese Inszenierung ist wahrlich die erhellendste Art, wie man sich diesem nicht ganz einfachem Stoff wohl nähern kann.
    Und tatsächlich ist es auch wichtig, sich vorher ein wenig über das Buch zu informieren (Wikipedia, "Bewußtseinsstrom", Gilbert-Schema, Parallelen zur Odyssee etc.), dann hat man tatsächlich sogar auch Spaß an diesem Buch. Und das es wohl nicht so leicht zu goutieren ist, wie ein Tom Clancy oder Stephen King dürfte wohl klar sein.
    Daher also von mir ein großes Kompliment an alle Beteiligten dieses Hörspiels, denn ich werde es mir wohl auch noch häufiger anhören, weil es bestimmt noch vieles zu entdecken gibt.
    Ich habe in den letzten Jahren schon häufiger das Buch in der Hand gehabt, aber es immer nach wenigen Seiten wieder abgebrochen. Erst dieses Hörspiel, das wohl zu 98% ungekürzt am Originaltext dran ist, läßt den Ulysses erst richtig zum Leben erwachen. Wer eine konkrete Handlung sucht, ist hier falsch.

    17 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Einfach klasse!

    Zugegeben, keine leichte Kost; aber brillant geschrieben und als Hörspiel ebenso inszeniert. Auf den Geschmack kommt man allerdings nur, wenn man ahnt, was einen erwartet oder offen ist für diese Art von Literatur. Dann ist es allerdings einfach klasse! Gute Sprecher, hervorragende Hörspielregie (wie auch bei anderen Hörspielen von Klaus Buhlert) und ein Joyce-Fan bin ich sowieso. Ich denke, wer offen für literarische Experimente ist, wird seine Freude daran haben.

    7 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars

    Toll

    Nur etwas für Fans, denn die Geschichte ist anspruchsvoll. Das Lesen des Wikipedia-Artikels hilft aber, um in die Materie hinein zu kommen, ansonsten ist es über das reine Hören nicht zu schaffen.

    11 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars

    Die Odyssee der "Jetztzeit" als Hörgenuss.

    Quod erat demonstrandum: Ohne das sehr gut eingespielte Hörbuch hätte ich James Joyce's Ulysses zwar 30 Jahre in meiner Bibliothek gehabt, aber dessen Inhalt nicht erhört, da mir das Lesen des Textes zu aufwendig gewesen wäre. Großartige Leistung. Keine Längen, man kann die Abschnitte immer wieder hören, gute Szenengeräusche, die die Imagination immer wieder neu anregen. Sauber und glaubhaft sehr textgerechte Monologe. Das Hörbuch hat mich als eher Wenigleser von Romanen sehr bereichert. Danke dafür.

    7 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars

    Geschmacksache!

    Sehr hochwertig produziertes Hörspiel, aber leider kam mir der "Rote Faden" mehrfach abhanden, insofern bleibt der Genuss schnell auf der Strecke. Aber sicher lässt sich über Geschmack nicht streiten! Fazit: Absolutes Hörerlebnis für Fans, aber leider nicht mein Ding.

    11 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars

    Von wegen Klassikeer

    Also gut, ich hab mich durchgekämpft. Meiner Meinung nach unlesbar bzw. unhörbar. Unglaublicher Anspruch, der in diesem Buch steckt. Und was Joyce mit dem Buch geleistet hat, ist fantastisch. Aber lesen soll auch Spaß machen! Tut mir leid, aber Klassiker hin - Klassiker her.. So gehts nicht! Mich würd wirklich interessieren, wie viele Menschen, die sich (noch) Bildungsbürger nennen, sich das Buch bis zum Schluss angetan haben.

    23 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars

    Geschwätzig ist da passend

    Nach 2 Stunden war ich nur noch genervt und bis zum Schluß habe ich es nicht ausgehalten. Auch nach mehreren Anläufen kann ich es mir nicht antun, dem Rest des Buches zu folgen.

    Wirre Gedankenspünge und noch verworrenere Dialoge wollen so keine rechte Hörfreude aufkommen lassen. Man hat das Gefühl, in eine Welt voller gestörter Charaktere gezogen zu werden.

    Auch wenn die Inszenierung und die Sprecher sich sehr ins Zeug legen und es einigermaßen erträglich sein lassen, so ist Handlung (welche Handlung?) und Inhalt wenig geeignet, dem Hörer (mir) Genuß und Gewinn zu vermitteln.

    17 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Hörenswert

    Sehr gut inszeniert. ich empfehle das Buch parallel zu lesen. Da bleibt man konzentriert, während die Gedanken sonst leicht abschweifen.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars

    Schade um das Geld

    Sollte jemand denken oder auch sagen, ich sei ein Literaturbanause, mir egal. Ich habe seit ich Lesen kann - und das sind immerhin schon 70 Jahre - noch nie einen größeren und nichtssagenden als Literatur angepriesenen Unsinn konsumieren können. Darüber kann auch die Machart nicht hinwegtäuschen, die ansprechend sein mag.
    Nach zwei von drei Teilen werde ich mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit aufgeben. Ich erkenne keinerlei Handlung. Eine undefinierbare Anzahl von Personen schwätzen durcheinander dummes Zeug. Warum soll ich mir das weiter anhören. Geld zurück wäre hier durchaus angebracht. Die Hörprobe und die Kurzbeschreibung geben keinerlei Aufschluss über das, was den Hörer erwartet.
    Ich bin bedient.

    14 Leute fanden das hilfreich