Regulärer Preis: 24,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Tia und Mike Baye haben ein Spionageprogramm auf dem Computer ihres sechzehnjährigen Sohns Adam installiert. Aus Sorge. Denn seit sich Adams bester Freund Spencer Hill sich das Leben genommen hat, zieht sich Adam so sehr in die Welt des Internets zurück, dass seine Eltern fürchten, ihr Sohn könnte ihnen komplett entgleiten. Doch noch bevor sie ein klärendes Gespräch mit Adam führen können, beginnt der Horror für die Bayes: Adam kommt nicht von der Schule nach Hause, und am selben Tag filtert die Spy-Software eine alarmierende Nachricht aus seinem Maileingang: "Verhalte dich ruhig, dann passiert dir nichts!"

In der Zwischenzeit stößt Spencers Mutter Betsy in einem Internetforum, das Spencers Mitschüler zu seinem Andenken eingerichtet haben, auf ein beunruhigendes Foto: Spencer in der Nacht seines Todes. Er war nicht allein - und er hatte Angst. Auch wenn sie es nicht genau erkennen kann, ist sich Betsy sicher, dass es sich bei dem Unbekannten auf dem Foto um niemand anderen als Adam handelt. Schließlich muss sie zusammen mit den anderen Eltern erkennen, dass etwas zutiefst Böses in ihre Gemeinschaft Einzug gehalten hat. Wie weit sind Tia und Mike Baye bereit zu gehen - zum Schutz ihres Kindes?

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

Der Sprecher:
Der Schauspieler Detlef Bierstedt, geboren 1952 in Berlin, erlangte überregionale Bekanntheit vor allem durch seine Synchronarbeit. Er lieh seine Stimme prominenten Kollegen wie George Clooney, Bill Pullman, Will Ferrell und Tom Hanks. Häufig hört man Bierstedt auch in Fernsehserien.

Der Autor:
Harlan Coben, 1962 in New Jersey geboren, hat bislang elf Thriller geschrieben, die in über zwanzig Sprachen übersetzt wurden. Er wurde als erster Autor mit den drei wichtigsten amerikanischen Krimipreisen ausgezeichnet, dem "Edgar Award", dem "Shamus Award" und dem "Anthony Award". Für "Ein verhängnisvolles Versprechen" ist er 2006 mit dem "Quill Book Award" in der Kategorie "Mystery/Suspense/Thriller" ausgezeichnet worden. Harlan Coben gilt als einer der wichtigsten und erfolgreichsten Thrillerautoren seiner Generation. Er lebt mit seiner Frau und seinen vier Kindern in New Jersey.
Aus dem amerikanischen von Gunnar KwisinskiCopyright © der deutschsprachigen Buchausgabe 2009 by Wilhelm Goldmann Verlag, München, in der Verlagsgruppe Random House GmbH Copyright (c) und (p) der deutschsprachigen Audiofassung 2009 by Audible GmbH

Kritikerstimmen

Harlan Coben gehört zu den Routiniers und Könnern seines Fachs. Wo Coben draufsteht, ist auch wirklich Spannung drin.
--Focus Online

Eine rasante, atemberaubende Berg- und Talfahrt: Sie werden sich wünschen, sie ginge nie zu Ende. Also halten sie sich fest - und nehmen Ihre Kinder ganz fest in den Arm.
--Library Journal (Starred Review)

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    384
  • 4 Sterne
    424
  • 3 Sterne
    195
  • 2 Sterne
    39
  • 1 Stern
    23

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    150
  • 4 Sterne
    43
  • 3 Sterne
    15
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    1

Geschichte

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    84
  • 4 Sterne
    80
  • 3 Sterne
    31
  • 2 Sterne
    9
  • 1 Stern
    5
Sortieren nach:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Wolfram
  • Ottenbach, Deutschland
  • 05.12.2009

Tiefgründig

Dieses Hörbuch hat mich in erster Linie angesprochen, da ich Kinder habe und mein größter 13 Jahre alt ist. Ich selbst habe mich auch schon gefragt, wie kann ich feststellen, was er in der Zeit am PC macht, in der ich nicht in seiner Nähe bin. Dieses Buch ist der Hammer. Mehrere Handlungsstränge führen zu einem verblüffenden Ganzen. Alles hat seinen Platz in diesem Buch. Unbedachtheiten der Protagonisten oder Antagonisten führen zu Katastrophen. Jeder (wirklich jeder) in diesem Buch, wird als Mensch dargestellt. Das Ende ist letztlich amerikanisch, aber das tut dem Ganzen keinen Abbruch, denn ich hatte das ehrlich gesagt gehofft. EIn fast durchweg realistisches Buch, bei dem ich mir vorstellen kann, daß dies irgendwo passieren könnte. Einfach nur toll.

20 von 21 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Tolles Buch!

Nach dem Reinfall mit Dan Brown dachte ich schon, ich sei einfach schon zu verwöhnt und sollte vielleicht endlich mal andere Autoren lesen. Aber bei diesem Buch konnte ich einfach nicht wiederstehen. Wie Dan Brown hat Harlan Coben sein Schema, das sich durch jeden Roman zieht. Allerdings besteht dieses Schema einfach daraus, dass man viele Charaktere aus den anderen Romanen wiederfindet. So ist da die bekannte Fernsehanwältin, Hester Crimsten wieder mit von der Partie, Chefermittlerien Muse und sogar Myren Bolitar darf einen Satz beitragen.

Alles andere in diesem Roman folgt keinem bekannten Schema. Er ist einfach von Anfang an fesselnd und von Detlef Bierstedt fantastisch gelesen.

24 von 26 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Harlan Coben und Detleb Bierstedt sind einfach nicht trennbar...

Nachdem sich Adams bester Freund Spencer das Leben genommen hat, lassen seine Eltern Tia und Mike Baye aus Sorge um ihren Sohn, ein Spionageprogramm auf seinem Computer installieren, um ihn damit überwachen zu können. Einige Tage später kommt Adam nicht nach Hause und bei der PC-Kontrolle fällt ihnen sofort eine bedrohliche Email ins Auge: Adam soll sich ruhig verhalten, damit ihm nichts passiert.
Voller Sorge machen sich Adams Eltern auf die Suche nach ihrem Sohn und geraten immer tiefer in einen Strudel der Ungewissheit, Sorge und Angst um ihren Sohn und ihr gemeinsames Leben....

Harlan Coben hat in "Sie sehen dich" einen Action-Thriller geschrieben, in dessen Mittelpunkt die Ängste der Eltern um ihre Kinder steht. Als Leser oder Hörer stellt man sich zwangsläufig die Frage, wie weit darf man in der Überwachung der eigenen Kinder gehen darf und dabei niemals aus dem Sinn verlieren, dass sich Dinge anders entwickeln, als man sich das wünscht und gerne hätte. Nicht anders geht es den Protagonisten dieses Buches, die in der Sorge um ihren Sohn Wege beschreiten, die sie sonst nie gehen würden. In zwei parallelen Handlungssträngen, deren Zusammenhang lange Zeit im dunkel bleibt und die erst zum Ende hin zusammengeführt werden, wird uns die Familiengeschichte der Bayes erzählt. Der Autor schafft es im Verlauf des Buches die Spannungsschraube konsequent anzuziehen und hat mich mit dem nicht vorhersehbaren Ende dann doch sehr überrascht. Allerdings bleibt Adam als Figur im Hörbuch leider etwas auf der Strecke, was ich bei so einem breit angelegtem Thema sehr schade finde. Im Gegensatz zu vielen anderen Coben Büchern fehlte mir hier auch der sonst immer durchblitzende Humor des Autors.
Der Sprecher ist wie in allen anderen Coben Hörbüchern, der großartige Detlef Bierstedt. Coben und Bierstedt sind einfach nicht trennbar!

3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars

Toll war es nicht

Kinder, Jugendliche, Eltern, Freunde, Drogen, Schule, Mord, Selbstmord, Internetüberwachung, Mobbing.... Die Liste der Themen in diesem Roman ist lang. Da liegt dann auch das Dilemma. Es ist zu viel.

Da wird konstruiert um auf jeden Fall das Eine mit dem Anderen irgendwie zu verbinden. Es fehlen einfach die richtigen Ideen um die Geschichte weiter zu führen. Das gipfelt dann in der Rettung von Erwachsenen aus Mörderhand durch das abgebrühte Handeln zweier Grundschulgören. Sowas kennen wir aus Kinderbuchklassikern. Da gehört das dann auch hin.

Die Themen sind so vielfälltig, daß es Coben nicht gelingt, alle Handlungsstränge innerhalb der Handlung zuende zu führen. So wird der Rest dann mit Hilfe eines Mutter - Tochtergesprächs nachgereicht.
So geht es nicht.

Und Detlef Bierstedt? Er liest das Ganze so bravourös, daß er einen 2. Stern in die Bewertung rettet.

3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Wieder mal genial

Das sind Krimis erster Klasse. Ist auch alles dabei, wie eine Kinderüberraschung. Ich weiß nur nicht, warum ich immer wieder auf diese Coben-Hörbücher herfalle. Sind es die Geschichten?, Myron ist auch ganz nett, aber Win ist natürlich ohne Konkurrenz. Trotz der kriminellen Machenschaften kommt der Witz nicht zu kurz.
Aber bei allen Hörbüchern, die ich mir schon gegönnt habe ( und das sind viele) sind die Coben Bücher die einzigsten, die schon zwei , manchmal dreimal durch meine Ohren rauschten. Und daran ist allein der Detlef Bierstedt schuld. Allein die Tatsache, dass er vorliest, bringt mich schon zum Kauf eines Buches. Hat denn schon mal jemand das Suchtpotential dieses Duos gecheckt. Ich bin überzeugt, dass ist ein gefährlicher Mix - "Coben und Bierstedt" und ich komme nicht von los. Wann wird der nächste Coben von Bierstedt serviert???? Bitte bald!

11 von 13 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars

hat mich enttäuscht

Ein typisch amerikanischer Thriller. Alles schön in schwarz-weiß und gut-böse aufgeteilt. Eine gutsituierte Familie, Mama treusorgende Mutter und Anwältin, Papa erfolgreicher Transplantationsarzt und durchtrainierter Hockeyspieler. Beide unbeirrt für ihren auf Abwege geratenen Sohn kämpfend. Neben aller Action darf dabei ein schmalztriefendes Ende natürlich nicht fehlen. Wirklich spannend fand ich es auch nicht. Ich fand das Buch zwar routiniert und rund verfasst, auch die Idee von Spyware und Medikamentenmissbrauch fand ich gut, aber alles zusammen gesehen war es doch eher drittklassig.

5 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • amgru
  • Seevetal, Deutschland
  • 24.07.2011

..eben ein Harlan Coben....

Toll, spannend und gut zu hören. Bin ein Fan von Harlan

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • silkelink
  • Visselhövede, Deutschland
  • 27.11.2010

Leicht zu hören

Dieses Hörbuch kann man auch hören wenn man mit z.B. mechanische Arbeiten ausführt. Es ist leicht verständlich und wird sehr gut vorgelesen.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • 00kuno
  • München, Deutschland
  • 03.07.2010

unerhört schwer aufhören mit zuhören

Selten passiert es, das ich fast nicht auf-hören kann und wennŽs doch mal sein muss, dann auf die Fortsetzung fiebere. Hier ist mir genau das passiert.

Ich glaube im Vergleich zum Buch ist das Hörbuch ein echt eigenständiges Erlebnis, die Stimme passt sehr gut. Nur bei den weiblichen Rollen tut sich Detlef Bierstedt natürlich ein bisschen schwerer...;-)) - die kommen manchmal ein wenig nervig rüber, das ist aber auch schon mein einziger Kritikpunkt.

Hab natürlich vor meiner Beurteilung bei meinen Vor-Urteilern ein bisschen gespickt (sonst hätte ich dem Hörbuch gar nicht erst mein Ohr geliehen), und finde auch, dass durch die parallelen Handlungsstränge, die vielen angeschnittenen Themen und viele Namen sich "Sie sehen Dich" nicht für nebenbei anhören eignet. Der Faden ist schnell weg, wenn man nicht aufpasst. Für nachhaltige und tiefere Einblicke bräuchte ich jedenfalls dann doch das Buch.

Für Spannung ist auf jeden Fall gesorgt.

Die Handlung an sich ist schon konstruiert, es ist eben eine erfundene Geschichte. Aber ich finde, es gelingt dem Autor, die Motive seiner Figuren glaubwürdig zu machen, und das macht eigentlich alles wieder wett - finde ich jedenfalls.

Fazit: eine echt positive Überraschung. Soll man jetzt Angst vor den Kindern und Jugendlichen kriegen? - ach wo, ist doch nur eine erfundene Geschichte! ;-))

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Autentisch - Glaubwürdige Story

Dieses Hörbuch habe ich in 2 Tagen durchgehört. Eine fesselnde Story, die Personen sind glaubwürdig dargestellt, super gut gelesen von Detlef Bierstedt.
Wenn auch manche Rezensionen meinen, die Story sei konstruiert..... Sicher ist die Story erfunden - wer von uns wird wohl mit Psychopaten oder Massenmördern in Kontakt kommen - hoffentlich niemand! Darum lieben wir ja "Geschichten" weil wir es nicht im Alltag erleben.
Wir Eltern haben immer Angst um unsere Kinder, sind unsicher, was im Internet so lauert.... Das führt zu übertriebener Kontrollsucht....

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich