Kostenlos im Probemonat

  • Schlacht der Identitäten

  • 20 Thesen zum Rassismus - und wie wir ihm die Macht nehmen
  • Von: Hamed Abdel-Samad
  • Gesprochen von: Klaus B. Wolf
  • Spieldauer: 3 Std. und 8 Min.
  • 4,6 out of 5 stars (46 Bewertungen)

Streame eine vielfältige Auswahl an Hörbüchern, Kinderhörspielen und Original Podcasts.
Wähle monatlich einen Titel aus dem Gesamtkatalog und behalte ihn.
9,95 € pro Monat nach 30 Tagen. Flexibel pausieren oder jederzeit kündigen.
Schlacht der Identitäten Titelbild

Schlacht der Identitäten

Von: Hamed Abdel-Samad
Gesprochen von: Klaus B. Wolf
0,00 € - kostenlos hören

9,95 € pro Monat nach 30 Tagen. Jederzeit kündbar.

Für 9,95 € kaufen

Für 9,95 € kaufen

Kauf durchführen mit: Zahlungsmittel endet auf
Bei Abschluss deiner Bestellung erklärst du dich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lese auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.
Amazon Prime und Audible Logo

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Der Kampf gegen den Rassismus ist eine Menschheitsaufgabe.

    Hamed Abdel-Samad hat Rassismus erlebt: In Ägypten wurde er als hellhäutiger Kreuzritterbastard denunziert, in Deutschland ist seine Haut manchen zu dunkel, sein Name anderen zu muslimisch.

    Dieses erfahrungssatte Buch ist kein Bericht der Betroffenheit. Es ist die Analyse eines durch Globalisierung, Migration und Vorfälle in den USA auch hierzulande angeheizten Themas. Die Radikalität der Debatte, die in Deutschland weit über das Thema Rassismus hinaus Fragen von Identität, Zugehörigkeit, Rederecht und Redeverbot behandelt, droht die Gesellschaft tief zu spalten. Abdel-Samad sucht die Auseinandersetzung zu rationalisieren und zeigt im Individualismus einen Ausweg aus der zwanghaft identitätsfixierten Zugehörigkeitsdebatte.

    ©2021 dtv Verlag (P)2021 ABOD Verlag

    Das sagen andere Hörer zu Schlacht der Identitäten

    Nur Nutzer, die den Titel gehört haben, können Rezensionen abgeben.
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      32
    • 4 Sterne
      12
    • 3 Sterne
      1
    • 2 Sterne
      0
    • 1 Stern
      1
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      24
    • 4 Sterne
      7
    • 3 Sterne
      5
    • 2 Sterne
      2
    • 1 Stern
      0
    Geschichte
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      25
    • 4 Sterne
      8
    • 3 Sterne
      0
    • 2 Sterne
      1
    • 1 Stern
      1

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Objektiv und nachvollziehbar

    Der Autor argumentiert wohltuend objektiv und ideologiefrei. Wohl auch aus eigener Lebenserfahrung. Trotzdem, oder gerade deswegen sind seine Schlussfolgerungen auch unbequem. Niemand ist frei von diesem latenten Rassismus. Schuldgefühle sind nicht zielführend. Wir müssen für uns und die Gesellschaft Verantwortung übernehmen.







    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Gekonnt...

    ...und gut aufbereitet auch für politisch unbewusste...

    ...wer will kann verstehen was Hamed schreibt...

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars
    • D.
    • 23.10.2022

    Rassismus ist vielfältig. Das Buch sehr einseitig

    ich finde unterschiedliche Blickwinkel wichtig, und bin ein großer Fan von lösungsorientierte Ansätze. Auch nachdem 2 hören hat sich meine Meinung wenig geändert. Diese Thesen erschweren einen Diskurs auf Augenhöhe!

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Ausgesprochen gut.

    Sehr lesenswert, mit Selbsterfahrungswerten und exzellent argumentiert.

    Rassismus steckt in uns allen. Lass uns an uns arbeiten.