Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Der Wind fegt Sandschwaden und einen rollenden Busch durch die Straßen der Geisterstadt High Lonesome - und über eine mumifizierte Leiche, die seit mindestens 50 Jahren unentdeckt dort lag. Weil der Tote der örtlichen Polizei Rätsel aufgibt, nehmen sich FBI-Agentin Corrie Swanson und ihre Freundin, die Archäologin Nora Kelly, des Falls an. Bei der Untersuchung des Leichnams finden die beiden Frauen nicht nur heraus, dass der Mann eines entsetzlichen Todes starb - er trug auch ein unschätzbar wertvolles Goldkreuz aus dem 16. Jahrhundert bei sich. Nur warum hat sein Mörder das Kleinod nicht an sich genommen?
     

    >> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung genießt du exklusiv nur bei Audible.

    ©2021 Argon Verlag AVE GmbH, Berlin. Übersetzung von Michael Benthack (P)2021 Argon Verlag AVE GmbH, Berlin

    Das könnte dir auch gefallen

    Weitere Titel des Autors

    Weitere Titel des Sprechers

    Das sagen andere Hörer zu Old Bones - Das Gift der Mumie

    Bewertung
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      20
    • 4 Sterne
      13
    • 3 Sterne
      2
    • 2 Sterne
      0
    • 1 Stern
      0
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      25
    • 4 Sterne
      8
    • 3 Sterne
      1
    • 2 Sterne
      0
    • 1 Stern
      0
    Geschichte
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      22
    • 4 Sterne
      9
    • 3 Sterne
      3
    • 2 Sterne
      0
    • 1 Stern
      0

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Dünne Story

    Der zweite Fall für Corrie Swanson und Nora Kelly – und wieder kommen sie nicht ohne Superheld Pendergast aus. Das nervt. Die Geschichte selbst ist äußerst schwach und taugt bestenfalls als Vorlage für eine Vorabendserie. Irgendwie ist bei Preston und Child alles schon bekannt und wird nur neu zusammengemischt. Da ist nichts wirklich überraschend. Es ist keinesfalls langweilig, aber haut einen auch längst nicht mehr vom Hocker. Ich würde dem Autorenpaar mal ein paar Jahre schöpferische Pause empfehlen und dann wieder Einzelbücher zu schreiben und sich nicht krampfhaft an ihren Serien festzuhalten. Dann klappt es vielleicht auch wieder mit wirklich neuen Geschichten, die wenigstens ansatzweise glaubwürdig sind.

    Tanja Geke macht eigentlich einen guten Job. Bis auf die wörtliche Rede bei Corrie. Die klingt immer noch wie ein kleines Mädchen und nicht wie eine FBI-Agentin.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    sehr gut!

    hat mir wirklich sehr gut gefallen. Tanja Geke wie immer in Höchstform, wobei das Wort "Pinie" eher spannend betont wurde (einfach ein Schmunzler). Zum Ende hin gab es eine doppelt gelesene Passage (inhaltlich leicht unterschiedlich), und warum Pendergast auf Biegen und Brechen am Schluss auch noch eingebaut werden musste.... überflüssig, und dieser zusätzliche "Plot" hat für mich die Gesamtheit der Geschichte (die ich toll fand) eher runtergezogen als aufgewertet.

    Die beiden Mädels machen Spaß, Pendergast (in dieser Form) wird hier ganz sicher nicht gebraucht!