Jetzt kostenlos testen

Märzgefallene

Gereon Rath 5
Sprecher: David Nathan
Spieldauer: 20 Std. und 31 Min.
4.5 out of 5 stars (1.077 Bewertungen)
Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

Inhaltsangabe

Rosenmontag 1933: Gereon Rath feiert Karneval in Köln. Der Morgen danach beginnt für ihn mit einem heftigen Kater, der falschen Frau im Bett und einem Anruf aus Berlin: Der Reichstag steht in Flammen! Sofortige Urlaubssperre! Seinen neuen Fall aber erbt Gereon Rath von seinem Vorgesetzten Wilhelm Böhm, der sich unter dem Nazi-Polizeipräsidenten ins politische Abseits manövriert hat: Ein Obdachloser ist erstochen am Nollendorfplatz gefunden worden...

Dessen Vorgeschichte führt zurück in den März 1917, als deutsche Soldaten während der "Operation Alberich" in Nordfrankreich verbrannte Erde hinterließen. Rath ermittelt, doch immer wieder funken ihm andere Dinge dazwischen. Da sind die Vorbereitungen für seine Hochzeit mit Charlie Ritter noch das geringste Problem.
©2014 Verlag Kiepenheuer & Witsch GmbH & Co. KG, Köln (P)2014 Argon Verlag GmbH

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    749
  • 4 Sterne
    259
  • 3 Sterne
    45
  • 2 Sterne
    17
  • 1 Stern
    7

Sprecher

  • 5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    824
  • 4 Sterne
    147
  • 3 Sterne
    19
  • 2 Sterne
    13
  • 1 Stern
    2

Geschichte

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    647
  • 4 Sterne
    258
  • 3 Sterne
    70
  • 2 Sterne
    16
  • 1 Stern
    9
Sortieren nach:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Solider Krimi mit interessantem Hintergrund

Ein obdachloser Kriegsveteran wird erstochen am Nollendorfplatz gefunden. Die Berliner Mordkommission unter Wilhelm Böhm beginnt mit ihren Ermittlungen. Doch die politischen Gewichte haben sich verschoben und unter dem neuen Nazi-Polizeipräsidenten wird dieser Ermittlung keine Priorität eingeräumt. Insbesondere durch den Reichstagsbrand konzentriert sich die Ermittlungsarbeit der Berliner Polizei auf die politische Polizei, die Gegner der Nazis verfolgt. Im Zuge der Verschiebungen gerät Wilhelm Böhm in Ungnade beim Polizeipräsidenten und wird nach Köpenick versetzt. Den Fall des toten Obdachlosen übernimmt Gereon Rath, der wie immer hartnäckig trotz fehlender Unterstützung die Aufklärung des Falles vorantreibt.

Soweit eine kurze inhaltliche Zusammenfassung des neuen Falls von Kommissar Gereon Rath. Erneut ist es dem Autor Volker Kutscher gelungen, einen interessanten Kriminalfall mit der Geschichte Berlins zu verbinden. Historische Ereignisse wie beispielsweise der Reichstagsbrand werden mit real existierenden Personen geschildert und mit einer fiktiven Geschichte verbunden. Ich bin kein Historiker, aber mein persönlicher Eindruck ist, dass die geschichtlichen Hintergründe vom Autor sehr gut recherchiert und wiedergegeben sind. Insbesondere die Veränderungen in der Mordkommission durch die schleichende Übernahme von Posten durch Nazis fand ich sehr beeindruckend geschildert. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass es genauso abgelaufen ist. Wichtige Posten wurden mit nazifreundlichen Personen besetzt, die nach und nach unliebsame Beamte aus dem Dienst heraus drängen. Auch die frühzeitige Verfolgung von jüdischen Bürgern Berlins und die Fehleinschätzung, dass es sich bei den Nazis nur um ein kurzes, vorübergehendes Phänomen handelt, werden anschaulich und bedrückend geschildert.

Gereon Rath, der den Nazi wie seine Verlobte Charlie Ritter ablehnend gegenübersteht, muss aufpassen, dass er bei seinen Ermittlungen nicht den Nazis in die Quere kommt. Zumal einer der Hauptverdächtigen in seinem Fall ein Offizier aus dem 1. Weltkrieg ist, der von den Nazis als deutscher Held gefeiert wird.

Aber nicht nur Geschichte und Kriminalfall sind Bestandteil von “Märzgefallene“. Auch nehmen die persönliche Probleme von Gereon Rath mit seiner Verlobten Charlie Ritter eine große Rolle ein. Diese Mischung macht das Hörbuch zu einem wirklich interessanten und guten Hörbuch. Wobei es allerdings manche Stellen in dem Hörbuch gab, die sicherlich auch etwas kürzer hätten dargestellt werden können. Diese Längen sind aber vertretbar und führen keineswegs zu einem Punktabzug bei der Bewertung.

Gelesen wird das Hörbuch mal wieder von David Nathan. Mir ist inzwischen schleierhaft, wie der Mann das zeitlich schafft, die vielen Hörbücher einzusprechen. Auch in diesem Hörbuch bestätigt er seine Klasse.

Meine Wertung: Fünf von fünf Sternen. Ein Hörbuch ganz nach meinem Geschmack. Ich würde die Geschichte nicht unbedingt als spannend bezeichnen, aber die Mischung aus Krimi, Roman und Geschichtsstunde macht “Märzgefallene” zu etwas Besonderem. Die Reihe um den Kommissar Gereon Rath ist eine meiner uneingeschränkten Hörbuchempfehlungen.

22 von 22 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Großartig !

Fesselnde Zeitgeschichte spannend verpackt und fantastisch gelesen. Kopfkino, als wäre man mitten drin. Eines der besten Hörbücher, die ich bislang hatte. Wir erleben Deutschland in der Zeit, als die Präsenz der Nazis in kürzester Zeit ein Ausmaß annimmt, dem kaum noch jemand entkommen kann.

Wäre es möglich, würde ich mir sofort die vorherigen Fällen Dieser hochklassigen Reihe herunterladen, aber die gibt es leider nur jeweils in einer gekürzten Version, was dem Lesen eines Buches gleichkommt, bei dem ein Großteil der Seiten herausgerissen wurde. Die Verlagspolitik der gekürzten Hörbücher sowie die Käufer davon werden mir immer ein Rätsel bleiben...

14 von 14 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

"...wie ick kotzen möchte."(Max Liebermann)

Volker Kutscher ist mit "Märzgefallene" ein grandioser historischer Kriminalroman gelungen der den Leser/Hörer mitnimmt auf eine Reise zu den Höllenpforten der deutschen Geschichte. Kutscher erzählt meisterlich, sehr menschlich und einfühlsam und so plastisch das ich die 30er Jahre schmecken konnte. Geschickt und spannungsreich wird eine Kriminalgeschichte mit den zeitgeschichtlichen Ergeignissen und Stimmungen verwoben. Es ist sehr berührend zum Zeuge zu werden wie die Menschen um ihr (Liebes-)Glück, ihre Freiheit, ihre Würde, ihre schiere materielle Existenz ringen und dabei immerzu Gefahr laufen in den gnadenlosen Mahlstrom der großen Politik zu geraten. Freundschaften zerbrechen, in den Familien toben politische Richtungskämpfe, Menschen werden bestialisch zu Tode gequält, der braune Terror scheinlegalisiert, die Vernichtung der ersten deutschen Demokratie durch das unheilvolle Bündnis aus alten Eliten und nationalsozialistischer Massenbewegung ins Werk gesetzt. "Märzgefallene" war für mich ein bereicherndes und auch bedrückendes Hörbucherlebnis denn die geschilderten Gräueltaten auf den Straßen und den Folterkellern der SA, die ekelerregende Verlogenheit und Vulgarität der antisemitischen Hetze waren "bloß" eine Art Grundlegung zu dem Weltenbrand und all den Zivilisationsbrüchen die noch kommen sollten.
David Nathan liest großartig und macht mit seiner gesegneten Stimme packende Stimmung.

30 von 33 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Hoffentlich gibt's bald mehr davon!

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Die Geschichte um Gereon Rath umfasst bisher 5 Bände. Die ersten beiden habe ich gelesen. Zuzuhören finde ich mittlerweile viel angenehmer.

Volker Kutscher hat den geschichtlichen Hintergrund sehr gut recherchiert, die Personen und Charaktere passen in die Zeit von 1930 - 1939, es gibt noch "Fräuleins" in den Büchern, die Machtergreifung der Nazis und was sie für jeden einzelnen Menschen bedeutet, wird anschaulich deutlich.

Der "vorzeitig in den Ruhestand versetzte" (jüdische und/oder sozialdemokratische) Polizeipräsident wird mitten in Berlin, am Steinplatz durch SA-Horden zunächst beschimpft und dann das Haus, in welchem er wohnt gestürmt, dass er nur noch durch den Hinterausgang des Hauses fliehen und sich ins Ausland absetzen kann. Die Menschen, die das mitbekommen und helfen wollen, werden so eingeschüchtert, dass sie sich schnell in die eigenen Wohnungen flüchten.

Die Verlobte von Gereon Rath quittiert den Polizeidienst kurz vor der Kommisarinnenprüfung und wird vorübergehend depressiv, weil Kolleginnen und Chefin begeistert vom "Führer" und der neuen Zeit schwärmen. Die weibliche Kriminalpolizei wird nur noch bei Sittendelikten und zur Zerschlagung und Festnahmen jugendlicher Banden aus dem angeblich linken Spektrum eingesetzt.

Wie gefährlich das Regime aber auch für kleine Ganoven ist, wird an einem Taschendieb deutlich, der den Kommissar anfleht, ihn nicht zu verraten und von Köln bis nach Berlin fährt, um einen gestohlenen kleinen Geldbetrag, den der Kommissar ausgelegt hat, zurück zu geben. Man hätte ihn sonst nach neuen Gesetzen oder Verordnungen als "Gewohnheitsverbrecher" in eines der neuen Lager eingewiesen.

Neben den jeweiligen politischen Ereignissen, die im Buch angesprochen werden, geht es aber trotzdem immer hauptsächlich um einen spannenden Kriminalfall, von dem ich hier wegen der Spannung nichts preisgebe, also nicht nur um Politik.

Der Titel "Märzgefallene" bezieht sich dabei auf ein Kriegsereignis am Ende des ersten Weltkriegs.

Ich hoffe sehr, dass die Serie bei Audible vollständig und ungekürzt erscheinen wird und ich meine noch bestehenden Lücken schließen kann. Das Buch ist spannend und unterhaltsam, für anspruchsvolle Krimifreunde sehr zu empfehlen und von David Nathan wie gewohnt wunderbar gelesen!

6 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Erschreckend realistisch und aktuell

Erschreckend realistischer Abriss der Machtübernahme zu Beginn des 3. Reiches, verpackt in eine spannende Geschichte mit mehreren Threads.

3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Toller historischer Roman! Super Story u. Sprecher

Volker Kutscher`s Märzgefallene stellte sich für mich als absoluter Glücksgriff heraus, da der historische Roman nicht nur unglaublich gut recherchiert ist, eine tolle Bibliographie auf der Seite gereonrath.de mitliefert, sondern vor allem auch die vor den ganzen Umbrüchen deutscher Geschichte am Ende der Weimarer Republik spielende Story einfach gut ist!! Die 20 Stunden Hördauer waren zu keinem Moment langweilig, Sozial- und Kulturgeschichtler werden ihre helle Freude haben.
FAZIT: Zeitgeschichte-Fans können hier nichts falsch machen, aber auch der reine Krimifan kommt ob der Vielschichtigkeit der Figuren m.E.voll auf seine Kosten! TOP!!!

3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Toller historischer Krimi

Mir hat das Hörbuch ausgezeichnet gefallen. Das Szenario im Berlin des beginnenden Hitlerdeutschlands ist sehr genau rekonstruiert und die Charaktere sind vielschichtig und ziemlich glaubwürdig ausgearbeitet. Keine platten Typen, sondern plastische Personen, an denen man sehr gut die inneren Widersprüche in den Köpfen der Menschen nach erleben kann.
Nur das Ende ist etwas arg konstruiert - aber das kann ich hier verschmerzen. Wer sich für das Erleben der "Machtergreifung" aus der Sicht von Personen des mittleren Bürgertums interessiert, der bekommt hier einen ganz tollen Historienroman. Die Krimigeschichte davor, ist in meinen Augen nur ein handwerklich solider Aufhänger.

Sehr schade, dass die anderen Bücher der Serie nur gekürzt als Hörbücher umgesetzt sind - ich würde die sonst vermutlich alle unbedingt hören wollen ;-)

David Nathan als Sprecher ist natürlich obere Liga. Nicht mein persönlicher Favorit - aber eben ein echter Könner seines Faches.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Eine Art Zeitmaschine

Gute Geschichte, an manchen Stellen etwas konstruiert wirkend. Aber auf jeden Fall sehr spannend mit überraschenden Wendungen. Und von David Nathan so hervorragend vorgetragen, dass im Kopfkino diese unselige Zeitepoche beängstigend greifbar wird. Unbedingt hören, dieses Buch passt gut zu den aktuellen politischen Veränderungen in Europa (2016)!

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Was habe ich erwartet?

Jedenfalls nicht das was ich bekommen habe. "Märzgefallene" ist ein hervorragender Roman. Und dazu auch noch ein guter Krimi.

Im Detail widmet sich der Autor der Zeit die er als Bühne benutzt. Er lässt seine Protagonisten vor den bekannten Wochenschau- und Radioausschnitten agieren und erfüllt so die Szenerie mit Leben. Aber Vorsicht: Man braucht Geduld. Schnell kommt die Geschichte nicht in Schwung. Und mörderisch packend ist sie auch nicht immer.

Als ich in der Mitte des Buches relativ sicher war, wie der Autor die Story aufgebaut hat, war ich zwischenzeitlich etwas enttäuscht und beschloss mehr auf den Rahmen der Handlung zu achten. Tatsächlich stellte sich meine These jedoch erfreulicherweise als falsch heraus. So simpel wie vermutet ist die Geschichte dann doch nicht gestrickt, die David Nathan mit soviel Liebe erzählt. Trotzdem ist es mehr ein Roman als ein Krimi. Aber ein guter, dessen Kauf ich nur empfehlen kann.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

historischer Krimi zweifach interessant

spannend und auch historisch interessant, am Anfang einige Längen doch dafür wird man mit einer umso komplexeren Entwicklung im weiteren Verlauf belohnt, Alltag und Selbsttäuschungen zur Zeit des Aufstiegs der NS sind gut fassbar...

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Das könnte Ihnen auch gefallen