Entdecke mehr mit dem kostenlosen Probemonat

  • Kruso

  • Von: Lutz Seiler
  • Gesprochen von: Franz Dinda
  • Spieldauer: 10 Std. und 56 Min.
  • 3,9 out of 5 stars (165 Bewertungen)

Aktiviere das kostenlose Probeabo mit der Option, jederzeit flexibel zu pausieren oder zu kündigen.
Nach dem Probemonat bekommst du eine vielfältige Auswahl an Hörbüchern, Kinderhörspielen und Original Podcasts für 9,95 € pro Monat.
Wähle monatlich einen Titel aus dem Gesamtkatalog und behalte ihn.
Kruso Titelbild

Kruso

Von: Lutz Seiler
Gesprochen von: Franz Dinda
0,00 € - kostenlos hören

9,95 € pro Monat nach 30 Tagen. Jederzeit kündbar.

Für 10,95 € kaufen

Für 10,95 € kaufen

Kauf durchführen mit: Zahlungsmittel endet auf
Bei Abschluss deiner Bestellung erklärst du dich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lese auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Diese Titel könnten dich auch interessieren

Stern 111 Titelbild
Das glückliche Geheimnis Titelbild
Wir hätten uns alles gesagt Titelbild
Drei Titelbild
The Shards Titelbild
Kairos Titelbild
Noch wach? Titelbild
HERKUNFT Titelbild
Der Held vom Bahnhof Friedrichstraße Titelbild
Die Erweiterung Titelbild
Zwischen Welten Titelbild
Metropol Titelbild
Zur See Titelbild
In Zeiten des abnehmenden Lichts Titelbild
Gehen, ging, gegangen Titelbild
Naokos Lächeln Titelbild

Inhaltsangabe

Als das Unglück geschieht, flieht Edgar Bendler nach Hiddensee, jener Insel, die schon außerhalb der Zeit und "jenseits der Nachrichten" liegt. Als Abwäscher in der Kneipe "Klaußner" lernt Ed Kruso kennen. Von Kruso wird Ed eingeweiht in die Rituale der Saisonarbeiter und die Gesetze ihrer Nächte, in denen Ed seine sexuelle Initiation erlebt. Geheimer Motor dieser Gemeinschaft ist Krusos Utopie, die verspricht, jeden Schiffbrüchigen des Landes (und des Lebens) in drei Nächten zu den "Wurzeln der Freiheit" zu führen. Doch der Herbst '89 erschüttert die Insel. Am Ende steht ein Kampf auf Leben und Tod - und ein Versprechen.
©2014 Suhrkamp Verlag GmbH & Co. KG, Berlin (P)2014 Hörbuch Hamburg HHV GmbH, Hamburg

Das könnte dir auch gefallen

Weitere Titel des Autors

Weitere Titel des Sprechers

Das sagen andere Hörer zu Kruso

Nur Nutzer, die den Titel gehört haben, können Rezensionen abgeben.
Gesamt
  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    69
  • 4 Sterne
    40
  • 3 Sterne
    30
  • 2 Sterne
    19
  • 1 Stern
    7
Sprecher
  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    70
  • 4 Sterne
    36
  • 3 Sterne
    21
  • 2 Sterne
    7
  • 1 Stern
    3
Geschichte
  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    63
  • 4 Sterne
    29
  • 3 Sterne
    21
  • 2 Sterne
    17
  • 1 Stern
    7

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Deutscher Literaturpreis?

Nach abhören von zwei Dritteln (!) des Hörbuchs habe ich den Stöpsel endgültig ausgezogen. Ich habe mit dem Zuhören in eine Insel betreten, die ich beim besten Willen und auch bei Aufbringen aller Neugier nicht noch näher kennen lernen will. Auf der Fahrt zurück aufs Festland komme ich ins Grübeln und frage mich, warum dieses Buch den deutschen Literaturpreis gewonnen hat? Bildlich beschrieben reduziert sich mein Erkenntnisstand beim Anhören des Buches auf zahlreiche Seifenblasen, deren Verbindungen sich nur erahnen lassen. Das ist intellektuell ohne Zweifel sehr anspruchsvoll, aber für Nicht-Soziologen auch ziemlich ermüdend. Dann macht es blopp, blopp, blopp: Ein paar Seifenblasen verschwinden, andere tauchen auf. Am Interessantesten wird es, zu beobachten, welche Seifenblase am längsten hält und von wo das der Wind weht. Uhhh: Da fliegt auf einmal eine ganz grosse Seifenblase auf mich zu! Genau: Es muss der Ostwind gewesen sein, der die Juroren so fasziniert hat. Blopp.

13 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Heftig überbewertet

Würden Sie es noch mit einem anderen Hörbuch von Lutz Seiler und/oder Franz Dinda versuchen?

Der Deutsche Buchpreis, den die Kritikerzunft für KRUSO herbeigeschrieben hat, wird meines Erachtens immer weniger zum verlässlichen Maßstab für eine größere Lerserschaft. Das läuft eher so wie beim Nobelpreis für Literatur - Hauptsache "apart"!

Was hätte Lutz Seiler anders machen müssen, damit Sie das Hörbuch mehr genossen hätten?

Dem Roman fehlt die Spannung, es fehlt jeglicher Humor. Ich habe mich (als Deutschlehrer ein einigermaßen "professioneller" Leser) bis zur Hälfte quälen müssen und dann vor dem Leerlauf kapituliert. Nach einem reizvollen Beginn tritt man 200 Seiten auf der Stelle. Die Figuren blieben für mich flächig, die Beziehungen wirken lediglich behauptet, aber nicht gestaltet. Die geraunte Hiddensee-Symbolik erschließt sich zumindest bis zur Mitte überhaupt nicht - ein "DDR-Roman"?! Die vielgerühmte bildhafte Sprache ... ? Die angeblich dichte Atmosphäre ...?

Welche Emotionen hat dieses Hörbuch bei Ihnen ausgelöst? Ärger, Betroffenheit, Enttäuschung?

Ich bin enttäuscht und reumütig zur "Pfaueninsel" übergewechselt - sicher als historischer Roman auch nicht jedermanns Sache. Hettche hingegen ist seit Jahrzehnten ein wahrer Romanschreiber, er kann das und macht es - essayistisch angereichert - sehr gut. Ich habe manches gelernt und wurde gleichzeitig bestens unterhalten. Seiler hingegen liefert einen epischen Probelauf, dem man mit dem Preis m.E. langfristig keinen Gefallen getan hat.

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Vergessen Sie meine Ablehnung: im Netz gibt es bei den Profis ausschließlich (!) Jubel.
Allerdings gehen die Amazon-Besprechungen tendenziell eher in eine andere Richtung. Ein Suhrkamp, wer Böses dabei denkt.

12 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Edle Einfalt und stille Größe

Auf welchen Platz würden Sie Kruso auf Ihrer Hörbuch-Bestenliste setzen?

Ich habe lange mit mir gerungen, welches der Bücher von der Shortlist des Bücherpreises ich mir während der Weihnachtstage "zu Gemüte führen" sollte, habe mir Leseproben von Karen Köhlers "Wir haben Raketen geangelt" und Thomas Hettches "Pfaueninsel" und Thomas Melles "3000" heruntergeladen. Am meisten hat mich aber der Roman von Lutz Seiler angesprochen. Nicht thematisch (da hätte ich wohl Hettche den Vorzug gegeben), sondern wegen der Sprache. Diese ist poetisch, ohne dass der Autor in schiefe oder verbrauchte Metaphern verfallen würde. Man merkt ihm an, dass er von der Lyrik kommt.

Welche Figur hat Ihnen am besten gefallen? Warum?

Im Grunde sind alle Figuren gut ausgearbeitet. Vor allem die titelgebende, Alexander Krusowitsch, wirkt sofort sympathisch. Wie kaum ein anderer Zeitgenosse, schafft es Lutz Seiler, den Charakteren Leben einzuhauchen. Keiner von der "Besatzung des Klausners" wirkt, wie in so manchem anderen Roman der Gegenwart, zweidimensional oder als "reine Staffage".

Würden Sie sich auch für ein anderes Hörbuch interessieren, das Franz Dinda spricht?

Vielleicht

Wenn Sie dieses Hörbuch verfilmen könnten wie würde der Slogan dazu lauten?

Zauberberg reloaded

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Ich kann Leser, die von der "Lektüre" enttäuscht sind, verstehen. "Außerordentliches" ist in dem Buch nicht zu finden. Eher am Rande oder im Hintergrund spielen sich Ereignisse von historischer Tragweite ab. Wer auf "krawallige" Literatur steht, sollte eher zu einem Krimi greifen.

10 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Gebt mir mehr Sterne!

Ein wunderbares Hörbuch, eine poetische, anrührende, überaus anschaulich geschilderte Geschichte, absolut genial gelesen! Eigentlich nur aus literarischem Pflichtbewusstsein erworben und von den Inhaltsangaben eher abgeschreckt, wurde ich auf das angenehmste überrascht. Ein Hörbuch, das auch beim zweiten Anhören noch genauso fesselnd ist, wie beim ersten Mal!

6 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    2 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Schade......

.......nicht jedes Buch, welches einen Preis gewinnt, ist lesen- oder hörenswert!

Wollte mich mal an etwas "anspruchsvollerer" Literatur versuchen, aber vermutlich bin ich nicht anspruchsvoll und intelligent genug.......es ist anstrengend zu zuhören.

Die armen Schüler, die evtl. in einigen Jahren dieses Buch im Deutschunterricht durchnehmen werden.

Dann doch lieber wieder "anspruchslose" aber verstehbare, hörbare Literatur!

Wer nicht mindestens Literatur studiert hat und einfach nur "so" gerne liest sollte besser weiter mit Büchern ohne Buchpreisauszeichnung versuchen!

3 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Poetische Sprache - Geschichte der Wendezeit

Sehr gut zu hören. Eingekappselt auf dem Eiland Hiddensee erlebt Edgar die Wendezeit. Fantasiereiche Erzählung mit zarten Detailschilderungen.



1 Person fand das hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Ein immer noch aufzuarbeitendes Thema

Am Anfang hat man etwas Mühe, die Ge zu erfassen. Da gefiel mir hauptsächlich die durch Bilder erzeugte Stimmung. Zum Ende hin gewinnt der Vorgang transparenz und wird spannend.

1 Person fand das hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Franz Dinda ist eine Offenbarung, das Buch nicht

Franz Dinda ist als Hörbuchsprecher mal wieder eine Offenbarung. leider ist es das Buch nicht und so kann auch Franz Dinda nicht alles retten.
Kein anderes Buch wird in letzter Zeit so oft besprochen, kritisiert, gelobt und hinterfragt wie Kruso. Soeben ausgezeichnet mit dem Deutschen Buchpreis und sofort auf allen Bestenlisten.Edgar Bendler ist nach dem Tod seiner Freundin aus der Bahn geraten und er schmeißt sein Studium hin. Die Lyrik liebt er, aber wie soll er ohne seine Geliebte weiter machen? Er geht nach Hiddensee und findet im Klausner eine Anstellung als Abwäscher. Hier kann er abschalten, vergessen, ausschwitzen und doch auch weiter fabulieren. Er lernt hier Kruso kennen und diese beiden Männer entwickeln eine tiefe Freundschaft und sind Beide Getriebene und Suchende und Kruso treibt Ed immer wieder an und hat auch sonst im Klausner das Sagen und Lenken. Hier im letzten Sommer der DDR, begegnen wir vielen Lebenswegen und Schicksalen und im Klausner finden sie eine Insel.Lutz Seiler war bisher als Lyriker bekannt und hat mit diesem Roman ein Werk geschaffen, dass fast nur gelobt wird und eben jetzt mit dem Deutschen Buchpreis ausgezeichnet wurde. Literatur ist immer Geschmacksache, Gott sei Dank. Am Anfang fand ich die Sprache fesselnd, frisch, neu und die vielen lyrischen Anspielungen und großartigen Metaphern ergänzten den wunderbaren Stil. Nach 200 Seiten etwa aber, verlor ich den Faden, die Geduld, das Interesse und es wiederholte sich leider vieles und inmeinen Augen begeisterten die Figuren nicht mehr. Ich lege selten ein Buch weg und bin weiter im Klausner geblieben und wollte doch wissen, was passiert, wenn sich das Jahr 1989 zum Ende neigt? Wo führt der Weg von Ed und Kruso hin? Am Ende kam für mich nochmal Spannung auf und ich konnte die Protagonisten fertig begleiten und sie hallen doch weiter nach. Lutz Seiler verlangt einem einiges ab und ich persönlich hätte in paar Kürzungen besser gefunden. Im direkten Vergleich zum Preisträger der Leipziger Buchmesse 2014 Sasa Stanisic "Vor dem Fest," verliert Lutz Seiler in meinen Augen. Stanisic hat auch einen außergewöhnlichen Erzählstil, aber auch wenn bei ihm nichts passiert, lebt die Geschichte und die Sprache. Denn auch in "Vor dem Fest," geht es genau genommen um eine DDR Geschichte, auch wenn diese da schon länger Geschichte ist, aber sie bebt doch nach. "Kruso" ist kein schlechtes Buch, aber in meinen Augen wird es etwas überschätzt. Aber Gott sei Dank ist Literatur Geschmacksache, bilden Sie sich selbst Ihr Urteil

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Gelungenes Werk, guter Sprecher

Kruso lässt mich bei jedem erneuten Lesen oder hören neue. Aspekte entdecken. Ich verstehe den Sinn der Zwiebel nur (noch) nicht. Warum isst Ed Zwiebeln 🧐

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

poetisch , metaphorisch, bewegend

Das Buch hat seine Längen, aber am Ende erschließt sich eine beeindruckende Geschichte über Freundschaft, Schicksalsgeneinschaft, Sinngebung und Trauerbewältigung. Der Sprecher schenkt dem Hörbuch zusätzliche Tiefe und Lebendigkeit. Klare Kaufempfehlung