Kostenlos im Probemonat

Kostenlos im Probemonat

Streame eine vielfältige Auswahl an Hörbüchern, Kinderhörspielen und Original Podcasts.
Wähle monatlich einen Titel aus dem Gesamtkatalog und behalte ihn.
9,95 € pro Monat nach 30 Tagen. Flexibel pausieren oder jederzeit kündigen.
Für 9,95 € kaufen

Für 9,95 € kaufen

Kauf durchführen mit: Zahlungsmittel endet auf
Bei Abschluss deiner Bestellung erklärst du dich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lese auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.
Amazon Prime und Audible Logo

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Berlin in der 1870er Jahren. Der Offizier Baron Botho von Rienäcker verliebt sich in die hübsche, heitere aber bürgerliche Lene. Ihre Liebe hat aber keine Zukunft. Der Baron ist schon seiner reichen Cousine Käthe versprochen. Aufgrund der prekären finanziellen Lage seiner Familie löst er dieses Versprechen ein. Doch er kann Lene nicht vergessen...

    Regie: Peterpaul Schulz..
    ©1989 SWR (P)1989 SWR

    Das sagen andere Hörer zu Irrungen, Wirrungen

    Nur Nutzer, die den Titel gehört haben, können Rezensionen abgeben.
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      60
    • 4 Sterne
      13
    • 3 Sterne
      3
    • 2 Sterne
      2
    • 1 Stern
      2
    Sprecher
    • 5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      63
    • 4 Sterne
      9
    • 3 Sterne
      2
    • 2 Sterne
      0
    • 1 Stern
      0
    Geschichte
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      45
    • 4 Sterne
      15
    • 3 Sterne
      7
    • 2 Sterne
      2
    • 1 Stern
      3

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Gesellschaftsbild

    Das versteht Fontane. Mit oft erstaunlich langen und trotzdem leicht verständlichen Sätzen projiziert er Landschaften, Städte und vor allem Menschen in die Köpfe seiner Leser. Immer souverän in Wortwahl und Ausdruck belebt er Kleinbürgertum und Klein- wie Großadel, Grillen und Grandezza. Trotz aller Sprachkunst ist nichts gekünstelt oder überheblich.
    Die Irrungen und Wirrungen sind nicht spetakulär oder überraschend in den Wendungen. Eher folgerichtig und erwartbar. Aber genau das gibt den Raum für das Menschliche, zeigt die Zugewandtheit des Autors zu seinen Objekten, macht ihn wie sie so sympathisch.
    Was im 19.JH in manchen Gesellschaftskreisen nicht unüblich war, wird es - als Vorkommnis - im 21. nur noch selten in gleicher Form geben. Aber die Menschen haben sich kaum verändert. Die Charaktere des Fontane können wir heute noch verstehen und mit ihnen fühlen. Als Zeitbild sind die Geschichten allemal relevant. Vielleicht (höre den Epilog) relevanter als für die Zeitgenossen.
    Gert Westphal wäre als Vorleser bestimmt auch die Wahl des Autors gewesen. Mit dieser Leichtigkeit, quasi im Nebenbei, mit dieser Seelentiefe und in diesem Einswerden mit der Vorlage können nur wenige, heute niemand mehr vortragen.
    Fontane und Westphal braucht man hin und wieder, um nicht zu vergessen, was wirklich Qualität ist. Sie sind das Urmeter der Literatur und des Vortrags.

    5 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars

    Fontane - faszinierend und fesselnd wie immer

    Irrungen und Wirrungen reiht sich ein in die hervorragende Reihe von Fontanes Werken, die dem Leser eine vergangene Gesellschaft nahebringen, die doch noch gar nicht sooo weit entfernt ist und kann den Leser auch heute noch fesseln. Man sieht vor dem inneren Auge die Damen in ihren Kleidern, die Uniformen und man hört die Kutschen vorbeifahren.
    Gert Westphal liest dieses Werk ganz meisterhaft. Sehr zu empfehlen!

    4 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Einblick in die Zeit mit hervorragendem Vorleser

    Mit dem Hören dieses Buches wird man in eine Zeit versetzt, in der man Geliebte haben aber sie nicht heiraten durfte. So liebt Lene ihren vornehmen Baron Botho von ganzem Herzen und diese Liebe wird erwidert. Da es die finanzielle und gesellschaftliche Situation aber nun mal verlangt, heiratet Botho die reiche Käthe, mit deren Vermögen Bothos Haus und Hof samt Mutter aus den Schulden stillschweigend befreit werden. Ob die Ehe glücklich und die Lene unglücklich wird, ja das muss man selbst hören... Der in Widergabe von unterschiedlichen Stimmen und sogar den Stellungen entsprechenden Sprachen sehr variable und sehr sichere und unaufgeregte Sprecher Gert Westphal liest auch dieses Buch wieder, dass es ein Genuss ist, zuzuhören.

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Fabelhaft!

    Der Sprecher liest genial! Die Charaktere und die Themen aus dem 19 Jahrhundert, scheinbar so weit entfernt, in heute kaum vorstellbarer Gesellschaft und doch so aktuell! Sehr humoristisch, leicht ironisch aber liebenswürdig hat jeder Charakter doch seine Berechtigung und eigene Würde.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Chapeau

    Ich lese und höre beinahe alles von Fontane gern, besonders auch -wer hätte das gedacht- den „Herrn von Ribbeck“. Da ich aber gewiss nicht berufen bin, Fontanes Werk zu beurteilen, zu „Irrungen und Wirrungen“ nur so viel:

    „Spannend“ im Sinne eines Krimis ist es nicht und soll es ganz gewiss auch nicht sein. Es nimmt mich aber gefangen, die Menschen ganz echt leben und lieben und leiden zu sehen, und das ist mehr und besser als „Spannung“. Ein paar mal habe ich dann doch sogar die Luft angehalten, wo die Geschichte sich ein wenig der „Effi Briest“ näherte, dann aber hier „gut“ ausging und nicht in der Katastrophe endete wie dort. Dass man außerdem ganz nebenbei und lebensecht das Berlin der 1870er Jahre kennenlernt, ist unbezahlbar.

    An Gert Westphal habe ich sogar ein klein wenig auszusetzen, auch wenn ich ihn sehr gern höre, nämlich dass er hier manche der Frauenrollen mit einer Fistelstimme spricht. Das finde ich nicht mehr zeitgemäß, und z.B. bei den „Poggenpuhls“ ist es mir nicht aufgefallen.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars
    • CP
    • 22.04.2018

    Nicht sonderlich spannend, aber dennoch hörbar.

    Naja, da wir es in der Schule behandeln musste ich es hören. Die Geschichte ist nicht sonderlich spannend, aber dennoch Unterhaltsam. Der Sprecher ist wie ich finde herrrausragend, da er jeder Rolle überzeugend einen eigenen Charakter gibt.

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Tja, Fontane

    Fontane bleibt einer der bedeutendsten und besten deutschen Autoren. Von Westphal unglaublich bewegt und spannend vorgelesen - obwohl das Buch selbst nicht wirklich spannend ist.