Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Mathilde lebt mit ihrer Mutter in einer kleinen Berliner Wohnung in der Nähe des Bahnhofs Friedrichstraße. Als sie aus finanziellen Gründen den Jurastudenten Hugo Großmann als Untermieter aufnehmen, sieht sie endlich ihre Chance gekommen, durch Heirat aus den ärmlichen Verhältnissen auszubrechen. Von ihrem eigenen Ehrgeiz angetrieben, triezt sie den verträumten Hugo durch das juristische Examen und verschafft ihm das Bürgermeisteramt in einer nahe gelegenen Kleinstadt. Doch das Eheglück ist nur von kurzer Dauer: Als Hugo plötzlich erkrankt und stirbt, ist Mathilde wieder auf sich selbst zurückgeworfen.
    ©Gemeinfrei (P)2015 DAV

    Das könnte dir auch gefallen

    Das sagen andere Hörer zu Mathilde Möhring

    Bewertung
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      58
    • 4 Sterne
      24
    • 3 Sterne
      3
    • 2 Sterne
      1
    • 1 Stern
      0
    Sprecher
    • 5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      69
    • 4 Sterne
      11
    • 3 Sterne
      0
    • 2 Sterne
      0
    • 1 Stern
      1
    Geschichte
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      50
    • 4 Sterne
      19
    • 3 Sterne
      9
    • 2 Sterne
      0
    • 1 Stern
      1

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Ein typischer Fontäne voll geschliffener Dialoge

    Ein typischer Fontane voller geschliffener Dialoge, ein gewohnt guter Gert Westphal- interessant und anspruchsvoll zu hören, aber natürlich nicht so fesselnd wie ein Roman.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Teilweise schwierig zu verstehen

    Der Sprecher hat eine unangenehme und teilweise unverständliche Stimme.

    Die Geschichte ist eher "ganz nett"