Jetzt kostenlos testen

Gottlos glücklich

Warum wir ohne Religion besser dran wären
Sprecher: Philipp Möller
Spieldauer: 4 Std. und 47 Min.
5 out of 5 stars (255 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Auch wenn es uns nicht immer gleich auffällt: Unser Alltag ist durchdrungen von Religion. Vom Kirchengeläut bis zum Kopftuch der Kindergärtnerin, das Religiöse behelligt auch die, die nicht an Gott glauben. Dabei sind sich heute die meisten Deutschen einig: Religion ist vor allem Privatsache.

Philipp Möller zeigt, wie man sich mit Religion kritisch auseinandersetzen kann, ohne dass es mit Islamophobie zu tun hat. Er beweist uns streitlustig, unverkrampft und anhand vieler Fakten, wie es geht: sich von den Zumutungen des Religiösen nicht einschüchtern zu lassen - und gleichzeitig die Menschen gelten zu lassen, ob sie nun an einen Gott glauben oder nicht.
©2017 Fischer Verlag (P)2017 headroom soundproduction GmbH & Co.

Kritikerstimmen


Bei Philipp Möller wäre selbst Jesus zum Atheisten geworden.
-- Vince Ebert, Physiker und Kabarettist

Hörerbewertungen

Bewertung

Gesamt

  • 5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    206
  • 4 Sterne
    37
  • 3 Sterne
    10
  • 2 Sterne
    2
  • 1 Stern
    0

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    193
  • 4 Sterne
    39
  • 3 Sterne
    9
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    1

Geschichte

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    192
  • 4 Sterne
    35
  • 3 Sterne
    13
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    1

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

sehr interessantes buch!

Der Autor spricht viele, mir bekannte Thematiken, an um sich kritisch mit Religion auseinanderzusetzen. Gut recherchiert und formuliert. Ebenso wie der Autor habe ich die Hoffnung, dass dieses Buch zu einer besseren Trennung von Kirche und Staat führt!

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars
  • Mel
  • 02.08.2019

Super, manchmal etwas selbstdarstellerisch

Objektiv und faktenbasiert. Manchmal stellt er sich jedoch in Konversationen als argumentativ-intellektuell zu überlegen dar

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Sehr gute, unterhaltsame anschauliche Darstellung

Eine insgesamt gut strukturierte, unterhaltsame und auch berührende Auseinandersetzung mit verschiedensten Aspekten der im angeblich aufgeklärten Deutschland der Neuzeit immer noch nicht überwundenen bestimmenden Einflüsse religiöser Ideologien auf unseren Alltag.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Hervorragend

Jeder der auch nur ein bisschen am christlichen Glauben zweifelt, sollte dieses Buch lesen oder hören. Es ist schlau, witzig und teilweise auch sehr berührend. Natürlich muss man nicht mit allem einverstanden sein, aber man kann über das Thema sehr viel erfahren.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Für den Atheismus in der Kirchenrepublik Deutschland

Der Autor räumt gründlich mit sämtlichen Scheinargumenten der Verteidiger und Befürworter der Kirche auf, wie z.B. die Kirchensteuer finanziere wohltätige Arbeit, unsere modernen Werte entstammen dem Christentum, etc. Besonders aufschlussreich sind die Zahlen, die er dabei liefert. Wer sich ernsthaft dafür interessiert, was uns als Steuerzahler (nicht Kirchensteuerzahler, das kommt noch on top) die Kirche in Deutschland jährlich kostet, MUSS sich dieses Buch anhören. Euch wird schlecht werden! Viel Spaß...

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Aufklärung im 21. Jahrhundert

Philipp Möller hat mich in meiner seit der Kindheit bestehenden Meinung gestärkt, dass dieser Humbug, den sie mir seit dem Kindergarten eingebläut hatten, ein Ende haben muss. Mit Grausen denke ich an meine erzwungene Beichte (Was hat ein sechsjähriges Kind schon zu beichten?), an diese schreckliche Kommunion, die eiskalte Kirche, den Gestank nach alten Menschen und Weihrauch, das Gesinge der Pfarrer und diese ewig langen Prozessionen. Als der Pfarrer, gleichzeitig Reli-Lehrer meiner Schwester, sie auch noch abgewatscht hat in der Klasse, riss bei mir der Faden. Im Gymnasium glaubte ich kein Wort von all den Geschichten, die ich in mein Heft schreiben musste von Heiligen und sonstigen finsteren Gestalten aus AT und NT. Wie kann man sowas studieren und ein Lehramt draus machen? Sind unsere Schulen nicht ein Ort der Wissenschaft? Was hat (Aber-)Glaube dort zu suchen, in akademisches Make-up verpackt? Als Österreicherin bin ich für die sofortige Abschaffung des Konkordats mit dem Vatikan und die absolute Verbannung dieser Pseudo-LehrerInnen aus den Schulen, vor allem aus den Pflichtschulen bis 14 Jahre. Dort wird getrennt und gegeneinander aufgehetzt, Religionen spalten Klassengemeinschaften die in Mathematik und Deutsch und Turnen miteinander arbeiten sollen. Was wird das denn? Religion ist Privatsache und hat an staatlichen Schulen überhaupt nichts verloren. Kirchensteuer (in Österreich Kirchenbeitrag) sollen die erwachsenen Schäfchen zahlen, wenn sie glauben, glauben zu müssen. Lasst die Kinder in Ruhe mit euren kruden Geschichten. Dieses Buch ist der deutsche Beitrag zur weltweiten Abkehr von Religionen, die, wie schon Christopher Hitchens immer sagte, alles vergiften. Danke Philipp Möller für dieses Buch.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Ein Heidenspaß!

Fundierte Religionskritik, eingebettet in persönliche Geschichten aus der Erfahrung des Autors. Sehr professionell (vom Autor selbst!) gelesen.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Ein sehr schönes Hörbuch

Ein sehr schönes Hörbuch, das auf unterhaltsame und witzige Art wichtige Sachverhalte und Unzulänglichkeiten in der Kirchenrepublik Deutschland thematisiert.

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Anfangs interessant...

...zum Ende etwaseindimensional. Ich finde, mit der Rezuzierung des Themas assistierter Suizid oder Sterbehilfe auf einen religiösen Blickwinkel, wird man einem so komplexen Sachverhalt nicht gerecht. Schade

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Danke

Interessant und lustig! Gute Mischung und Pflichtlektüre für alle Gottlosen und die es mal werden wollen (sollten). Danke für das tolle Buch und vor allem für die Information über die Aufbewahrung der Kirchenaustrittserklärung.
Konnte schon 2 Freunde ebenfalls zum Kauf bringen und die haben genauso panisch wie ich die Erklärung des Austritts gesucht. 😂