Regulärer Preis: 11,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Philipp Möller wagt sich wieder in den Bildungsdschungel. Weil der Schulabschluss des 16-jährigen Khalim auf der Kippe steht, wird Philipp als Nachhilfelehrer engagiert. Keine leichte Aufgabe, denn zwischen den beiden gibt es diverse Verständigungsprobleme. Wenn der Junge sich mit "sch'eiße Khalim" vorstellt oder er meint, "Na, du Hure, s'los?" wäre eine freundliche Begrüßung für seine Mitschülerin, kommt Philipp Möller ins Grübeln: "Sprechen wir eigentlich noch dieselbe Sprache - oder schon längst aneinander vorbei?"
©2015 Bastei Lübbe (P)2015 Lübbe Audio

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    154
  • 4 Sterne
    57
  • 3 Sterne
    15
  • 2 Sterne
    6
  • 1 Stern
    1

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    154
  • 4 Sterne
    46
  • 3 Sterne
    10
  • 2 Sterne
    5
  • 1 Stern
    2

Geschichte

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    133
  • 4 Sterne
    52
  • 3 Sterne
    27
  • 2 Sterne
    5
  • 1 Stern
    1
Sortieren nach:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Hat mir besser gefallen als das zweite

Dieses Hörbuch hat mir wieder besser gefallen als das zweite. Aber ich finde es sehr schade das er es nicht selber vorliest. Der Sprecher macht es zwar gut aber es ist weniger authentisch

3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Emotional

ich habe ein Buch erwartet, das wie die ersten beiden lustig Kritik am Schulsystem übt und seine Fehler aufzeigt.
was ich jedoch bekommen habe sind Einblicke in ein Schicksal, das mich persönlich tief berührt hat auf eine Art wie ich es von diesem Autor nicht erwartet hätte.

ein Fazit zu formulieren das diesem Erlebnis gerecht wird, bin ich gerade nicht im Stande.
meine einzige Empfehlung ist, hört es euch an, ihr werdet es nicht bereuen!

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

super lustig und spannend zugleich

Das Hörbuch hat mir sehr gut gefallen es har viel Humor und gut geschrieben.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    2 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Anfangs gewöhnungsbedürftig ...

Das war mein 2. Hörbuch von Philip Möller. Das erste hat mich sehr begeistert und ich war von der sprachlichen Umsetzung beeindruckt. Dieses wird von Christian Ulmen gesprochen, der ganz offensichtlich kein Berliner ist. Ansich ist das natürlich kein Problem, aber wenn er berlinert, ist es schlicht und ergreifend unerträglich. .. Das verändert meiner Meinung nach auch etwas die Charaktere, an die man sich durch das erste Hörbuch schon gewöhnt hatte. Etwa ab der Hälfte wurde es besser, es wurde weniger berlinert. .. oder ich hatte mich dran gewöhnt. Die Geschichte entwickelt sich und alles in allem war es dann doch noch in Ordnung. Einen weiteren Teil mit Christian Ulmen würde ich mir eher sparen.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Nicht wirklich lustig

Eigentlich höre ich meine Hörbücher zügig durch. Dieses hab ich eigentlich nur durchgehört, da ich dafür bezahlt hatte. Am Sprecher liegt es nicht, da er seine Arbeit gut macht.
Es ist diese in zig Versionen schon erzählte Geschichte. Die Story überrascht nicht wirklich.....und lustig? Nein!

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Unerwartet Gefühlsecht

Ich bin positiv überrascht über die schöne Geschichte. Sie beweist, dass jeder etwas erreichen kann, was man ihm nicht zugetraut hätte. Aber leider wird hier auch unsere kaputtes Schulsystem dargestellt. Schade, dass nicht mehr Kinder in dem Maße gefördert werden, wie sie es verdient hätten. Der Sprecher ist top, super Aussprache und mega amüsant.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Deutlich mehr Tiefgang als der Titel suggerierte

Herr Möller gestaltet ein tolles Buch das uns Lesern ermöglicht einmal mehr die Perspektive zu wechseln. Viel Humor, viel Kritik an unserem Bildungssystem und Hoffnung das es auch anders funktionieren könnte.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Üiber krasse Story 😉

Die Geschichte einen Teil der heutigen Gesellschaft bzw. Jugend gut wieder gespiegelt und vermittelt gleichzeitig Hoffnung, dass auch aus Kindern mit schwierigen familieren Verhältnissen etwas werden kann wenn es nur eine Person in deren Umgebung gibt, welche sich diesen annimmt und sie unterstützt. Auch schön fand ich, dass am Ende Kalims Sicht während der Prüfung gezeigt wird.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

feinstes Kiezdeutsch

Herr Möller gibt in diesem Teil dem Schüler Khalim Nachhilfe. Dieser hatte kein sehr einfaches Leben und gerade als er sich wieder gefangen hat, ällt sein Vater ins Koma und Khalim sieht keinen Sinn mehr darin, sich noch weiter auf die Schule zu konzentrieren. Es bringt ja eh nichts.
Das Hörbuch an sich war unterhaltsam und amüsant. Jedoch fand ich den Sprecher etwas gewöhnungsbedürftig- nach einer Stunde etwa ging es dann. Nachdem wir alles aus Herrn Möllers Perspektive sehen, kommt zum Schluss ein Kapitel in Isch-Perspektive -> sehr lustig!

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars
  • ed
  • Berlin
  • 23.09.2016

lustige, inspirierende und relevante Geschichte

Ich hab das Buch in einem Rutsch durchgehört. Die Protagonisten sind mir, bis auf Herrn Schröder, alle sofort ans Herz gewachsen. Unbedingte Empfehlung. Hatte sogar zweimal Tränen in den Augen während des Hörens - einmal Freuden- und einmal Mitleidenstränen (sagt man das so?). Eine sehr schöne und wichtige Geschichte. Werde mich nun mal über alternative Benotungssysteme informieren.... Darüber hatte ich vor dem Hören dieses Buches noch nie nachgedacht. Danke für den Denkanstoss, Herr Möller.